Leb wohl, berlin!

  • Ein MitstreiterUrgestein hat uns verlassen.

    Wir haben diskutiert, gestritten und waren zuletzt dann gaanz anderer Meinung.

    Trotzdem hab ich Respekt vor dem alten Zausel gehabt, der eine andere Generation verkörpert hat. Krieg und Nachkriegszeit haben ihn geprägt. Da kann ich gar nicht mitreden ...

    Er war ein Unikum, zuletzt aus der Zeit gefallen. Für mich aber überwiegt die "gemeinsame" Zeit, die wir hatten.
    Damals hat er auch dieses Forum bereichert, nicht zuletzt durch die "Ollen Kamellen".


    Leb wohl, berlin.

  • Berlin, der in den ersten Jahren dieses Forum entscheidend mitgestaltet hat, war wirklich kein "bequemer" Zeitgenosse. Widerspruch, auch Veränderungen, die er nicht guthieß, hat er erbittert und nicht nur fair bekämpft. Irgendwann war's dann zuviel, und dass er ein eigenes Forum eröffnete, war nur konsequent.


    Trotz unserer Auseinandersetzungen hab ich an berlin gehangen, ihn immer mal wieder in seinem Forum besucht und erfahren, dass die letzten Monate von Krankheit und Klinikaufenthalten geprägt waren.
    Nun ist er "friedlich eingeschlafen", schreibt sein Enkel.
    Er habe dem Opa ein Backup vom Forum gemacht und lege es ihm bei. Außerdem noch eine Schachtel Roth Händle.
    Gut so!
    Dann kann berlin jetzt wahlweise genüsslich qualmen oder "frohlocken".

    Gute Reise, oller Zausel!

  • Tja,


    vor ein paar Wochen, als er schrieb, dass es ihm so mies ginge, habe ich ihn angerufen und ein halbes Stündchen mit ihm gequatscht.


    Er klang einerseits ängstlich, was seine "Gesundheit" betraf, war aber bezüglich seiner näheren Umwelt der olle Streithansel als den wir ihn kannten.


    Wir haben das Telefonat, wahrscheinlich wohl wissend, dass es unser letztes war, ziemlich "geschäftsmäßig" beendet.


    Ich gönne ihm jetzt seine Schmerzfreiheit und seine Ruhe.

  • Keine schlechte Idee, Timo.


    Nicht nur Berlins, sondern fast alle Foren dieser Art haben sich ueberlebt. Der Betreiber finanziert eine Begegnungsstaette, damit sich ein paar Nasen unterhalten koennen. Fuer mich auch gepflegt abstrakt. Das muss jeder fuer sich entscheiden. Deshalb: Es lebe das Bloegchen ! ;)

  • Ja, Schmerzfreiheit, Ruhe und Roth Händle seien berlin gegönnt.
    Dazu noch eines seiner Lieblings Musikstücke ...


    [video]http://www.youtube.com/watch?v=cWc7vYjgnTs[/video]


    Nessun dorma! Nessun dorma!
    Tu pure, oh Principessa
    Nella tua fredda stanza
    Guardi le stelle che tremano
    D'amore e di speranza
    Ma il mio mistero è chiuso in me
    Il nome mio nessun saprà
    No, no, sulla tua bocca lo dirò
    Quando la luce splenderà
    Ed il mio bacio scioglierà
    Il silenzio che ti fa mia
    (ll nome suo nessun saprà
    E noi dovrem, ahimè, morir, morir)
    Dilegua, oh notte
    Tramontate, stelle
    Tramontate, stelle
    All'alba vincerò
    Vincerà
    Vincerò
    Quelle: LyricFind


    Songwriter: Giacomo Puccini
    Songtext von Nessun Dorma © Tratore, Sony/ATV Music Publishing LLC

  • Hatte nicht viel mit ihm zu tuen. Ist mir eher als überflüssige Nervensäge aufgefallen, den ich meist ignoriert habe. Mindfreak scheint ja echt zufrieden zu sein über sein Ableben, von daher spar ich mir mal die üblichen zwischenmenschlichen Floskeln und lass seine Nächsten trauern und feiern wie sie mögen :)

  • Er war sicher nicht der einfachste Mensch und hat bestimmt die ein oder andere Macke, trotzalledem gehörte er zur Familie und ist ein Verlust für uns alle.
    Heute war seine Beerdigung und er hat ein nettes Plätzchen bekommen.


    Bei der Auflösung seines Wohnstandes haben wir viele handgeschriebene Bücher gefunden. Diese enthielten eine Art Geheimschrift.


    Es sind wirklich Bücherweise Texte zu finden. Sie sind teils von 1968.


    Bsp: AETR,UDOEDJD,UUASU;OOSJOODJE,ODOOOSSED (bestehend aus nur Buchstaben)


    Da ich mich hier nicht registrieren kann frage ich einfach mal hier, ob jemand davon weiß und uns vielleicht einen Tipp geben könnte, was das sein kann. Oder ob der Opa hier mal etwas davon erwähnt hat.


    Ansonsten bedanke ich mich für die Anteilnahme und wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit.

  • Ich mag völlig falsch liegen, glaube aber jemand zu kennen, der auch so ne Buchstabengeheimschrift (allerdings nicht so) benutzt hat. Auch ein älterer Herr, weil Du 1968 schreibst, Timo. Ich werde fragen und mich evtl. melden - Magst du uns sagen, wo der alte Racke seine letzte Ruhestätte hat?

  • Hallo Tannenmutterchen,


    die Schrift besteht nur aus Großbuchstaben und Kommatas enthält aber keine zahlen oder Leerzeichen. Der Opa war ja damals ein hochrangiger Beamter, da kamen schon Gerüchte von Spionage hoch :D ob dem so ist sei mal völlig in den Raum gestellt. Wäre trotzdem interessant zu erfahren was da stehen könnte. Bei einer Idee schicke ich auch gerne eine Seite der Schrift zu.


    Er ruht auf dem Südfriedhof in Zollstock, kann leider gerade nur den Weg beschreiben, weiß die genaue Nummer nicht.


    Erfrage ich aber gerne.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!