Beiträge von Heinz K

    Warum nicht? Wenn man an den Quatsch aus Bibel, Koran etc. glauben kann, dann auch an eine Verfassung. Sind doch alles nur Worte auf Papier. Kommt halt drauf an, welche überzeugender sind. Wenn das deutsche Volk nicht mehrheitlich von unserem Grundgesetz überzeugt wäre, dann hätten wir schon längst wieder eine Revolution erlebt.


    In Deutschland mag das natürlich alles immer etwas behäbig wirken, weil wir nicht gerade emotionale Menschen sind. In Frankreich hingegen sieht man dieser Tage viele Menschen auf die Straße gehen um für ihren Glauben an verfassungsrechtlich verbriefte Prinzipien wie Meinungs- und Glaubensfreiheit auf die Straße zu gehen.

    Beim Stadtanzeiger hiess es noch Stadtmenschen, wenn ich mich recht erinnere. Der Name konnte aber natürlich nicht so übernommen werden.

    Aber wie diese Gendersternchen sprechen? Das klingt doch so, als hätte der/die Betreffende Schluckauf oder Ladehemmung. "Liebe Zuschauer...*... innen"

    Kommt euch dann auch völlig unpassenderweise "Zuschauer*außen" in den Sinn?

    Da gibt es mittlerweile noch schlimmere Auswüchse. Irgendwelche nutzlosen Akademiker aus Amiland haben sich für die politische Bewegung der sexuellen Minderheiten den Begriff LGBTQ+ ausgedacht. Und weil unsere transatlantische Lügenpresse ja jeden Amifurz mitschnüffeln muss, sprechen sie bei Homosexuellen oder Transsexuellen nun lieber von LGBTQ-Menschen.


    Da weiß aber auch niemand, wie man das nun aussprechen soll, mal abgesehen davon das die Abfolge dieser Konsonanten schon schwierig genug zu merken ist. Ich habe diesen Ausdruck noch nie jemanen mit seiner Zunge sprechen hören. Selbst die ganzen Homosexuellen in Köln benutzen diesen Begriff nicht in ihrem oralen Sprachgebrauch. Ich hoffe solche Schreibweisen und Unwörter sterben bald wieder. Wenn ich schwul wäre, würde ich es als Beleidigung auffassen, wenn mich jemand als LGBTQ-Mensch bezeichnen würde. Das klingt wie ein Aktenzeichen oder eine Katalognummer.

    Was soll das denn heissen? Wusstest du etwa nicht, daß in Köln Juden leben? Wir haben sogar eine recht bekannte Synagoge auf der Roonstraße. Aber wenn wir hier noch mehr Moslemflüchtlinge reinlassen.... :P


    Danke, hatte ich.:)
    Im Zusammenhang mit dem NSU-Attentat in Duisburg.

    Reicht.

    Du versuchst es nicht einmal. Du hast dein Herz bereits verschlossen.


    Jesus hätte die Nazis umarmt. Aber so stark bist du nicht ^^

    Als Pazifist halte ich selbstverständlich für Trump. Das die Amerikaner ihn für seinen Pazifismus hassen war abzusehen. Genause wie ihr überalten Kriegstreiber. Ab einen gewissen Alter hat man wohl kein Problem mehr damit junge Menschen für seine Eigeninteressen zu verheizen? Solange man selber nicht mehr kämpfen kann/braucht? Naja, Menschen sind halt böse.

    Bisher finde ich halten sich die privaten Einschränkungen in Grenzen. Am meisten vermisse ich es bislang meine Freunde zu treffen. Was früher eine Regelmäßigkeit an fast jedem Wochenende war passiert jetzt vielleicht nur noch einmal im Monat. Jetzt wo es Sperrstunden gibt und ein weiterer Lockdown droht, werden wahrscheinlich nicht einmal diese beschwipsten Treffen noch stattfinden. Soziale Kontakte beschränken sich auf Familie und Arbeitskollegen.


    Klar, finde ich es auch schade, daß viele Events ausfallen und der ganze Sommer, trotz der Aufhebung vieler Maßnahmen, im Grunde nichts zu bieten hatte, weil alles abgesagt wurde. Aber das sehe ich als verträgliche Strafe. Wir haben einfach immer zu viel gewollt, bekommen und genossen. Von daher finde ich kann man die gewonnene Zeit sehr gut zur Reflektion nutzen, und lernt aus weniger mehr zu machen. Ist tatsächlich mal gut für mich ein soziophobischer Nerd zu sein, denn als solcher kann man sich leichter an diese Situation anpassen :D

    Meine viel erlebnis- und konsumsüchtigeren Freunde haben deutlich mehr darunter zu leiden. Und natürlich die Kinder.


    Und gerade wegen denen macht mir die Zeit nach Corona noch viel mehr Sorgen. Wie soll es weitergehen? So schnell kann es garnicht zurück zur Normalität gehen und sollte das überhaupt passieren? Ja, die Wirtschaft bricht jetzt ein, aber ich sehe deswegen akut einfach keine großen Defizite. Strom, Wasser und Gas fliessen weiter. Die Häuser stehen noch. Die KVB fährt, wenn sie nicht streikt. Die Ärzte haben offen. Die Supermärkte sind voll mit Lebensmitteln. Unterhaltungsgüter werden immer noch produziert. Von der Wirtschaftskrise bekommen wir irgendwie garnichts wirklich mit. Ja, durch Kurzarbeit gibt es weniger Geld, aber dafür sind auch die Ausgaben dementsprechend gesunken.

    Dennoch wird das den Entscheidern nicht reichen. Die wollen wieder ihre und auch unsere maßlose Gier befriedigen, sobald das wieder erlaubt ist. Den Klimawandel werden wir dann getrost ignorieren, hauptsache die Wirtschaft wächst weiter. Auf die Bedürfnisse der jungen Generation wird man dann wieder keine Rücksicht nehmen. Scheiß auf deren Zukunft, solange wir uns in der Gegenwart noch den Wanst vollschlagen können.

    Das Original gefällt mir besser.:)

    Das Lied heißt "Robespierre". Nur der Rapper hat sich nach den Figuren aus dem Roman benannt. Das Lied hat aber, mit Ausnahme der letzten Textzeile, nichts mit der Zeitmaschine zu tuen. Im Gegenteil, es handelt voll und ganz in unserer Gegenwart.


    Wenn du irgendeine Kulturreferenz suchst, durch die der Song inspirert wurde, dann eher der David Fincher Film "Fight Club"

    Ja, lasst uns alle aufs Land ziehen und dann mit dem Auto zur Arbeit und zum Shopping fahren!


    Zur OB-Wahl: Die Stichwahl war nun wirklich lasch. Beide Kandidaten haben sich kaum voneinander unterschieden. Ich hielt Reker nur für weniger traumtänzerisch was die üblichen Versprechungen angingen. Viele Kölner ließ die Stichwahl wohl auch kalt, denn die Wahlbeteiligung betrug gerade mal 36%.

    7 x 24 "Kampf"? Och nö.

    "Heulerei und Gewissens-Wellness", wie du es nennst, heißt anderswo 'Empathie'. Die ist natürlich kein Allheilmittel, öffnet den Menschen aber in der Regel den Blick auf Belange außerhalb des eigenen Egos, Umfelds und der persönlichen Erfahrungen. Stets mit dem Risiko, bisher gehätschelte 'Sicherheiten' infrage stellen zu müssen ...

    Ich weiß was Empathie ist. Ich wüsste nur nicht, inwiefern mir das jetzt noch weiterhelfen soll. Ich bin sowieso schon voll gegen NSU. Ich finde sowas soll in Zukunft verhindert werden. Was soll also eine einseitige Betrachtung der Opfergefühle, was soll weiteres Mitleid, an meiner Position ändern?

    Welche Sicherheit würde das bei mir in Frage stellen? Das hat bei Moria auch nichts gebracht.

    Würdest du denn so eine empathische Dokumentation ebenfalls über die NSU-Terroristen schauen? Damit du auch mal von denen eine Empathieladung abbekommst? Dich mal ein wenig für deren Gefühle öffnest? :D


    Ich habe diesen Kampf nicht ausgerufen. Kämpfen müssen wir aber, wenn wir nicht verlieren wollen. Denn wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    Möchte jemand ertrinken oder den Erstickungstod sterben?

    Naja, besser als Krebs, oder?


    Sich mit einem Strick zu erhängen dürfte sich ähnlich anfühlen und ist immer noch eine Alternative zur Chemotherapie, die ich berücksichtigen würde.


    Trump behauptet nun er sei infiziert. Mal schauen wie es ihm dabei ergeht. Könnte aber auch sein, daß er dies nur als Wahlkampftaktik behauptet. Er zeigt sich dann mit einem harmlosen Krankheitsverlauf und beweist seinen Anhängern somit, daß Covid19 garnicht so schlimm ist. Bolsonaro und Bojo hat es auch nicht geschadet.

    Verwechselt diese Karikatur nicht öffentliche Meinung mit veröffentlichter Meinung? Ich bin ja einiges von der Lügenpresse gewöhnt, aber die hetzerischen Kolumnen, die man zu den Gewerkschaftsstreiks in den letzten Tagen gelesen hat, waren mal wieder ein neuer Tiefpunkt. Aber nur weil diese nutzlosen Maulhuren dem Pflegepersonal die Lohnerhöhungen nicht gönnen, heißt das noch lange nicht, daß die Balkonklatscher (ich gehöre nicht zu denen) oder allgemein die Bevölkerung genauso denken.

    Da unterliegst du einem grossen Irrtum, lieber Compi. ICH habe 1. keine Privatfehde mit Heinz,

    Meine Güte hast du Komplexe. Steh doch einfach zu der Kinderkacke, die wir hier abziehen. Deine Ausreden und Entschuldigungen werden immer erbärmlicher. Das hier ist ein Kölner Forum. Niemand hier hat irgendetwas mit dem Münchner Scheißverein zu tuen. Jeder deutsche Fußballfan hasst diesen Verein. Jeder Kölner hasst diesen Verein. Wenn diese Hurensöhne spielen jubeln bei uns die Eckkneipen immer für den Gegner.


    Ihr könntet euch über den Effzeh unterhalten, über andere deutsche Mannschaften, oder ganz andere Sportarten (Kölner Haie anyone?). Macht ihr aber nicht. Das ihr Arschlöcher derzeit immer nur und exklusiv über diesen korrupten Scheißhaufen redet macht ihr nur aus Respektlosigkeit mir gegenüber. Ihr wisst, daß mich dieser Verein so anekelt wie alle Hundehaufen, Schwulenpornos und Leichenberge dieser Welt. Und nur deswegen postet ihr hier ständig eure provokanten Märchen.


    Und gerade du Volltrottel solltest mal wirklich über dich selbst reflektieren. Ich bin für dich doch das einzige Thema was du überhaupt noch hier hast. Du kommst nur noch hierher um dich mit mir zu fetzen und dann hinterher auch noch heuchlerisch rumzuheulen.


    Da mir Fußball am Arsch vorbei geht, hat mich das bisher nicht interessiert.

    Tja, deswegen weißt du auch nicht, wie widerlich die Beiträge von Mindfreak und Agrippinensis hier sind.

    Schau dir nur die grenzenlose Solidarität unserer Lügenpresse mit Julian Assange an. Dann weisst du welchen Wert die Freiheit noch hat. Die machen lieber Theater um einen russischen Oppositionellen, den gerade mal 2% aller Russen zum Präsidenten wählen würden. Wenn ich nicht wüsste, daß einzig und allein Geld unsere Menschenwelt regiert, dann würde mir das alles vorkommen wie ein wahnwitziger Fiebertraum.

    Der Hinweis auf eine mögliche neoliberale Grundhaltung der AfD hat schon ein paar geholfen. Das macht Rechte nicht automatisch zu Linken, aber zumindest weckt es beim kleinen Mann eine gewisse Angst. Nur wird die AfD nicht nur von denen gewählt. Gegen überzeugte Rechtsextreme ist diese Auflistung nicht hilfreich.


    Ich würde auch viel lieber wissen, wie man mit den derzeitigen CDU- und Grünenwählern redet. AfD-Wähler haben oftmals schon etwas Ahnung von Politik und scheuen ebenso wenig politische Diskussionen. Das sind wirklich noch recht angenehme Gesprächspartner. Aber der politische Mainstream glaubt lieber nur an das was sie von der Lügenpresse eingetrichtert kriegen und reagieren auf Sachargumente mit Ablehnung oder Beleidigungen. Die kriegen teilweise schon cholerische Anfälle, wenn man es überhaupt wagt politische Themen anzusprechen.

    Wenn ich sein Gesicht in seinen Hals boxen dürfte, dann würde ich definitiv lächeln :)


    Was bedeutet es eigentlich, wenn der Presserat diese Schundblätter rügt? Gibt es dann auch irgendwelche Konsequenzen, oder wedeln die wirklich nur mit dem Zeigefinger?

    In der englischen Sprache ist "Cologne" ein Synonym für Parfüm. Ist also jetzt kein ungebräuchliches Wort für die :)

    @Heinz

    Heiliger Bimbam, wo hast du denn diesen Schei* aufgetrieben? Sag bloß, du schnappst dir ein Kölsch und singst mit? =O^^

    Klar doch. Das ist ein Partytrack. Mitbürger mit Migrationshintergrund fahren auf so einen altdeutschen Scheiß voll ab ^^


    Ich habe das zwar aus einem Videospiel, wo man tatsächlich auch mit Hitler und dem 3. Reich den 2. Weltkrieg gewinnen kann. Aber eigentlich ist das kein Nazilied, sondern ein Vereinigungslied vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Also aus einer Zeit, wo die Deutschen noch davon träumten überhaupt mal ein geeintes Vaterland zu haben.


    Ist auch egal. Deutschland ist Geschichte. Jetzt ist Zeit für die Revolution.



    Sie haben dich belogen- sie sagten nimm dein Glück in die Hand

    Ließen dich von der Pussy kosten doch sie war syphilliskrank

    Sie sagten Leben ist ein Geschenk mach was draus

    Spiel nach den Regeln und du wirst Präsident oder ein Astronaut

    Sie brannten dir den Glanz in die Augen und lächelten

    Beginn zu grübeln - denn die Couch Zuhause ist Second Hand

    Sie strahlten dir Hollywood auf die lausige Existenz

    Doch dein Leben bekommt kein Applaus oder Happy End

    Nichts ist mit Lexus fahr'n

    Zeug ein weiteres Zahnrad leg dich in den Pressholzsarg

    Du musst es jetzt begreifen - du darfst den Nektar reichen

    Du darfst ihre Schlösser bau'n, du darfst die Hecke schneiden

    Du darfst sie bewundern auf der Jagd und beim Tennis

    Ihr Blut ist nicht länger blau, es hat die Farbe des Geldes

    Du sollst essen, arbeiten, ferhseh'n, pennen und vögeln

    Das du nicht auf Gedanken kommst Prominente zu töten


    2x

    Es kommt die Zeit, da wird der Galgen gesetzt

    Die Schlösser steh'n in Flammen der Pöbel feiert ein Fest

    Spreng deine Ketten, komm, scheiß in ihr Bett

    Und du weißt wieder wie die Freiheit schmeckt


    Sie strahlen wenn man sie aus Reisebussen knippst

    Während dein Nachbar die werte Gattin aus Eifersucht ersticht

    Sie - prahlen damit dass ihre Titten gemacht sind

    Deine Frau hängt über'm Klo, erbricht die Chicken McNuggets

    Sie werfen die Krumen lachend aus dem Benz

    Geld ist eine Waffe, greif in die Tasche nach den Cents

    Genug zum Überleben

    Doch zu wenig das es den Appetit besiegt
    Deine Apathie ist ihr Sieg

    Früher trugen wir ihren Skalp durch die Stadt

    Heute lähmt uns die Flimmerkiste, sie halten uns in Schach

    Let me entertain you, Brot und Spiele

    Drehe das Glücksrad, greife nach den Sternen in der Kohlemine

    Wenn du mal alt bist, hast du Tränen in den Augen

    Denn du warst im Tiefschlaf, doch lebtest nicht deinen Traum

    Reiß die Pupillen auf, blick was hier schief läuft

    Du bist ein Morlock wie ich, also friss ein paar Elois


    2x

    Es kommt die Zeit, da wird der Galgen gesetzt

    Die Schlösser steh'n in Flammen der Pöbel feiert ein Fest

    Spreng deine Ketten, komm, scheiß in ihr Bett

    Und du weißt wieder wie die Freiheit schmeckt


    Noch mehr Tränendrüse wird mich auch weiterhin nicht überzeugen. Was ist denn nun mit den Flüchtlingen? Werden die auf ihre problematische Religion und rückständige Kultur verzichten, damit wir aufnahmewilliger werden? Oder immer noch nicht?


    Ihr wollt mir auch nicht erkären, warum es für diese Menschen besser sein soll in Deutschland rumzugammeln als in Moria zu sterben und in ihr Paradies einzukehren. Wenn diese Menschen gerettet werden sollten, dann hätte das ihr allmächtiger Gott doch längst erledigt.