Beiträge von Mindfreak

    Nö. Es ging doch um die Gleichberechtigung aller Geschlechter , also auch sexueller Minderheiten (LGBTQ+) , und um Gender konforme Zeichen.


    In Deutschland habt ihr lebensbedrohliche Probleme. Also nicht nur Coronavirus und Fettleibigkeit, sondern auch die quaelenden Gedanken, wie man es "Jedem" recht machen koennte.

    Eerstaunlich, dass wir Indios in Venezuela ohne all das ueberfluessige Gedoens leicht auskommen?

    Jep. Bei Großveranstaltungen, auf Baustellen, in Campingmobilen, im Schrebergarten und sommers auch an der Kölschen Riviera.

    Wusste bis heute nicht, dass du ne oeffentliche "Beduerfnisstaette" zu den Grossveranstaltungen vieler Baustellen in Campingmobilen und Schrebergaerten zaehlst :?::/;)

    Merke schon. In Koeln laeuten die Glocken intensiver8)


    Hier stellste dich auch nciht auf die Straße, hier geht das über ebay kleinanzeigen ;) gibt's nciht in vene nehme ich an.

    Gips hier auch. Ganz so vorsintflutlich gehts bei uns nicht zu. Ebay und amazon benutzen nur die Leute, die die entsprechenden Mittel haben. Die Indios bevorzugen die Geschaefte hier. Sind froh, wenn sie ihre Huetten verlassen koennen 8o:thumbup:

    Die beiden Buchstaben "WC" sind vollkommen ueberfluessig. Oder gibt es in Deutschland als Alternative tatsaechlich noch Plumpsklos? :/

    Und anstatt "fuer alle Geschlechter" zu schreiben, wuerden Mann/Frau als Symbol reichen.

    Entweder mit einem / versehen, oder Hand in Hand. Haette eventuell einen Schmunzeleffekt?


    All-Gender Toiletten – AStA TH Köln Website

    ziviler Ungehorsam nutzt da nicht viel. Bei Berufsverbot findest du keine Kunden, die mit machen.

    Wir haben im sonnigen Venezuela kein Berufsverbot.


    Im Augenblick eroeffnen immer mehr Menschen neue Geschaefte. Und diese Laeden verkaufen in der Hauptsache Fressalien. Die gehen immer :P:thumbup:


    Hinzu kommt, dass fast jeder dritte Hausbesiter Waren anbietet, die dem leiblichen Wohl dienen. Also stets alimentos. Von Nahrungsmangel kann bei uns keine Rede sein. Das war und ist Propaganda der Opposition. Gelegentliche Lieferschwierigkeiten bestehen, aber nicht, weil es keine Nahrungsmittel gibt, sondern kein Sprit, um die Waren zu transportieren.


    Die Indios und Weissen nehmen sich die Freiheiten, die sie brauchen. Da spielt es keine Rolle, was der dicke Maduro befiehlt.


    Und warum ist das so ? Weil die Polizei und Guardia Nacional sich einen Dreck darum schert, die Massnahmen der Regierung zu kontrollieren. Die verkaufen lieber Benzin auf dem Schwarzmarkt, das sie ja fuer umsonst bekommen.


    viva Venezuela:D:thumbup:

    Niemand weiß wie es wirklich weitergeht, vor allem nicht wann. Planen? Vlt. erlebt man das auch gar nicht mehr. Alles ist offen.

    Das ist das, was ich schon vor Monaten befuerchtete. Die Massnahmen gegen das Virus sind teilweise bedrohlicher und zerstoerender, als das Coronakerlchen selbst. Auch wenn ich infiziert bin, heisst das nicht automatisch, dass ich daran erkranke. Aber die Lebensgrundlage durch staatliche Massnahmen weggenommen zu bekommen, kann ebenso toedlich sein. Nur dauert es laenger, bis ich den Bobbes zugekniffen habe.

    Wenn mir das Leben nicht mehr lebenswert erscheint, bringe ich mich lieber durch einen Schuss in die Birne um.

    Bei uns laesst sich keiner mehr vorschreiben, ob er zu Hause bleiben soll. Wir trainieren gerade den zivilen Ungehorsam. Sehe kaum noch Menschen mit Mundnasenschutz durch die Gegend rennen. Nicht einmal das Militaer und die Polizei tragen in ihren Kasernen und Gebaeuden die vorgeschriebenen Masken. Sie haben die Faxen dicke. Acht Monate sind genug.

    Was ich beachtenswert finde, ist, dass Kinder KEINEN Rassismus kennen. Sie spielen unbeschwert mit allen "Rassen". Durch die Erwachsenen werden sie entweder mental verstuemmelt oder halt vorurteilsfrei erzogen.

    Was jedoch stets vorhanden ist, sind Antipathien oder Sympathien. Und auch diese koennen nach einer Weile ins Gegenteil ausschlagen.


    Wir sind also das Produkt unserer Erziehung. Was nicht heisst, dass die unser ganzes Leben anhaelt und uns begleitet.

    In Venezuela sitzen oder stehen zu 90 % schwarze Indios in den Gefaengnissen. Rassismus? Nein, die Mehrheit der Bevoelkerung besteht nun mal aus Indios oder Dunkelhaeutigen.

    Weisse werden von ihnen beklaut, als Geisel genommen oder gleich ermordet.

    Bildung und Erziehung sind lediglich im Gesetz verankert. In der Praxis bleibt jeder Bewohner sich selbst ueberlassen.

    Was im Thread von Heinz diskutiert wurde ist insofern relevant, als wir seitenlang zur Bedeutung des Begriffs "Rassismus" sowie seinen konkreten Erscheinungsbildern/Problemen gepostet, sie erläutert hatten, und du jetzt wieder von vorne beginnst:

    deshalb noch einmal zur Erinnerung:

    Was im Thread von Heinz diskutiert wurde, ist nicht relevant, weil kein Leser, der hier mal zufaellig in DIESEN Thread von escape hereinschaut, weiss, worueber bei Heinz diskutiert wurde.

    Ich muss wirklich etwas mehr an meinem Deutsch feilen, damit auch du mich verstehst ?

    Es gibt Leser, die NICHT jeden thread verfolgt haben. Und dieser Beitrag von escape handelt nun einmal von Rassismus. Und darueber wird jeden Tag in den Medien berichtet. Was ist daran verwerflich? Du bist nicht gezwungen, auf meine Kommentare zu reagieren.

    Ich greife das auf, was ich bei EUCH in Deutschland lese und pack es in die entsprechenden threads.


    Daher: Wie oft denn noch?


    Frag DAS bitte die Fernsehanstalten und Zeitungen, wie oft sie noch von Trump oder der Coronakrise berichten wollen. Tagtaeglich !!


    Es geht eben NICHT um "Abneigungen von Mensch zu Mensch".

    Vielmehr geht es um Macht- und Überlegenheitsansprüche - z.B. gegenüber ganzen Ethnien und Religionsgruppen - um Behauptung tradierter Privilegien und um rassistisch motivierte Gewalt bei deutschen Sicherheitskräften.


    Mir geht es um den Begriff "Rassistisch" oder "Rassismus". Keine Rasse, kein Rassismus !!

    Ist verdammt schwer, das zu begreifen ?

    Stell dir vor, die Jungs vor 1600 Jahren haetten Weichnachten nicht erfunden. Gaebe es dann trotzdem den WEIHNACHTSMANN ??


    "Vielmehr geht es um Macht- und Überlegenheitsansprüche - z.B. gegenüber ganzen Ethnien und Religionsgruppen - um Behauptung tradierter Privilegien und um rassistisch motivierte Gewalt bei deutschen Sicherheitskräften."


    Was haben Macht- und Ueberlegenheitsansprueche mit "Rassismus" zu tun? Das alles geschieht auch mit Menschen, die zur gleichen "Rasse" der angeblichen "Rassisten" angehoeren.

    Beispiel: Venezuela und viele andere diktatorisch gefuehrte Staaten in der Welt. Da werden unbequeme Oppositionelle eingesperrt oder gar vergiftet. Remember ?^^

    Dann sind Putin, Maduro und viele Diktatoren der Welt auch Rassisten? Es lebe die Interpretationskunst:thumbup:^^



    Finde es bemerkenswert, dass du einem Erwachsenen erzaehlen willst, wie oft er ueber aktuelle Themen diskutieren darf. Ich fass es nicht.


    Was immer Teile der deutschen Sicherheitskraefte dazu "motiviert", Gewalt anzuwenden, es hat NICHTS mit "Rassismus" zu tun :!::!:

    Es hat etwas mit passionierter Einfallslosigkeit in Sachen Bezeichnung eines Phaenomens zu tun.

    Die Diskussion aus Heinz' Thread hier aufwärmen? Och nö.


    Ich habe einen aktuellen Zeitungsbericht aufgegriffen, der sich mit Rasse beschaeftigt.

    Was im Thread von Heinz diskutiert wurde, ist nicht relevant, weil kein Leser, der hier mal zufaellig in DIESEN Thread von escape hereinschaut, weiss, worueber bei Heinz diskutiert wurde.Habe ich das einigermassen verstaendlich ins Deutsche uebersetzt:/:?:


    Deine Argumentation ist nicht konkludent, sonst koennten saemtliche Medien ihren Dienst einstellen, weil ja irgendwann und irgendwo schon einmal ueber das gleiche Thema bis zum voruebergehenden Koma diskutiert wurde.

    Moechte dabei an unseren "geliebten" nordamerikanischen Freund und Praesidenten Donald Trump erinnern, ueber den seit vier Jahren TAEGLICH berichtet und diskutiert wird. Ohne ihn wuerden wir noch mehr mit Corona Informationen zugeschuettet werden.


    Viva el Donald :!::P

    Es wird sich des Rassebegriffs bedient und solange der existiert, gibt es auch Rassismus, mit einer wissenschaftlichen definiton schafft man ihn nicht aus den Köpfen.


    Das ist der springende Punkt und das huepfende Komma, liebe Spinksi. Dass es Abneigungen von Mensch zu Mensch gibt, ist nicht wirklich taufrisch. Da spielt die Hautfarbe ueberhaupt keine Rolle. Von daher will mir seit ueber 40 Jahren nicht in den aristrokratischen Lamakopf gehen, wieso der Begriff "Rassismus" ueberhaupt noch gebraucht und staerker denn je formuliert wird.

    Wenn das Wort "Rasse", bezogen auf den Mensch, aus der Verfassung oder Gesetz entfernt wird, warum nicht ebenfalls der falsche Ausdruck "Rassismus" , wenn es sich dabei hauptsaechlich um Antipathien zwischen Menschengruppen handelt ??


    Du hast es treffend formuliert. Egal, welche wissenschaftlichen Beweise vorliegen, das groesste Problem schlummert im Kopf. Und dort wird es sich noch viele Generationen aufhalten.


    Dabei ist es doch gar nicht schwer, einen stellvertretenden Begriff fuer "Rassismus" zu finden? Bei "Negern" und "Mohren" hat es doch auch geklappt8o


    Wie ist das bei euch im Augenblick? Werden nur noch schwarzafrikanische Haeupter verkauft und verzehrt, anstatt Mohrenkoepfe und Negerkuesse? :/:)


    Die Idiotie wird ueberwiegend von Erwachsenen kreiert und an ihre Kinder weitergereicht.


    Saludos nach Deutschland

    Ich habe mich ja in den letzten Monaten vehement gegen den Ausdruck "Rasse" und "Rassismus" gewehrt und auch ausgelassen. In vielen Diskussionen stellte ich klar, dass es unter Menschen keine Rasse gibt und es deshalb auch keinen Rasissmus geben kann.


    Fuer die meisten Menschen nur schwer zu verstehen, denn es wird weiterhin von Rassismus geplaudert.


    Eines ist hoffnungsvoll. Mittlerweile denkt die Bundesregierung darueber nach, den Begriff "Rasse" aus dem Grundgesetz zu entfernen.


    Hier ein kleiner Absatz aus der SZ:


    "Die Bundesregierung will den Begriff "Rasse" aus dem Grundgesetz streichen. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vereinbart. Das Vorhaben, das auf eine Initiative der Grünen zurückgeht, war in der Bundesregierung zunächst auf Widerstand gestoßen. Nun soll das Wort "Rasse" aus dem Grundgesetz gestrichen werden, der Schutz vor Rassismus aber bleiben. "


    Wenn man durch schier unendliches Nachdenken in der Bundesregierung herausgefunden hat, dass es keine Rasse gibt, wie kann man dann an dem Begriff "Rassismus" festhalten ?? Das ist so irre, dass ich mich frage, wo lassen diese Politiker denken ?

    Es ist wie mit der Meinungsfreiheit. Eine Meinungsfreiheit mit Einschraenkungen? Wie bitte ? Entweder ich habe die Freiheit, alles sagen zu duerfen, oder nicht. Darf ich nicht alles aeussern, ist es vorbei mit Meinungsfreiheit.

    Ob das irgendwann mal verstanden wird?



    Die Banken sind seit Monaten geschlossen. Bargeld bekommst du nur noch, wenn du einem Privatmann den doppelten Preis ueberweist.

    d.h. brauche ich 500.000 Bolivares in cash, muss ich entweder eine Million ueberweisen, oder zwei Dollar bezahlen. Was auch das Doppelte vom augenblicklichen Kurs ist.


    Diese Corona "Schutzmassnahmen", die die Regierung verordnet hat, ruinieren komplett die Wirtschaft. So viele bettelnde Indios in den Strassen, die ich in einem Monat beobachtete, habe ich in 20 Jahren nicht gesehen.

    Dies bedeutet, die Menschen sind gezwungen, sich ausser Haus zu bewegen, trotz "Ausgehverbot" ab 14 Uhr, weil sie lieber eine Ansteckung in die Kauf nehmen, als langsam zu verhungern. Verstaendlich, nicht wahr ??


    Ok. Andere Laender, unterschiedliche Probleme. Ihr habt ausreichend Wasser, Strom und Benzin. Davon traeumen wir seit 1 1/2 Jahren !


    Saludos an alle beklagenswerte Deutsche8o

    Ich bin ja wirklich kein Trump fan, aber ein Satz (ist wahrscheinlich nicht von ihm) der lautete gestern: die Kur darf nicht schlimmer als die Krankheit sein). Ist so etwas von wahr.

    hola sfinksi otra vez,


    dieser kluge Satz ist mit Sicherheit nicht von Trump:D8o


    Vor Monaten habe ich ungefaehr aehnlich formuliert. Ich schrieb hier, dass es keinen Sinn ergibt, wenn die Vorsorgemassnahmen ein ganzes Volk oder gar die komplette Menschheit "vernichtet" und das Leben zum Stillstand bringt.

    Sinnvolle Massnahmen funktionieren aber nur, wenn sich die Bevoelkerung daran beteiligt. Und das macht sie nur zoegerlich am Anfang, spaeter gar nicht.


    Ich ziehe gern Venezuela als Beispiel heran. Hier verhalten sich die Menschen so, als gaebe es das Virus ueberhaupt nicht. Manche tragen Masken, andere nicht. Keiner haelt Abstand von seinen Artgenossen. Es werden Gartenparties gefeiert, ohne Mund-Nasen-schutz, dass es nur so kracht. Coronavirus? Wo ? Doch nicht in Venezuela?

    Well, eine Einstellung, die verdeutlicht, dass die Gefahr nicht erkannt oder ignoriert wird und deshalb das Leben immer noch Spass verkoerpert, trotz verordneter Einschraenkungen. Aengstliche Gesichter hier in Venezuela ?? Keine Gespraeche an der Kasse mit der Kassiererin hier in Venezuela? So weit laesst es keiner kommen^^

    Ich habe den Eindruck, dass bei uns alles nur ein Show fuer die internationale Gesellschaft ist. Indios, die gegen die Vorsichtsmassnahmen verstossen, werden nicht verfolgt oder bestraft. Wenn selbst die Soldaten und Polizei in ihren Kasernen und Unterkuenften keinen Mund-Nasenschutz tragen, auch die Koeche in der Kueche nicht, kann sich ein Europaeer leicht vorstellen, welchen Stellenwert die Coronakrise bei uns einnimmt ?


    Hasta luego, suerte y nos vemos amiga

    Hola sphinksi, mi amor.


    Habe dich sehr vermisst und oft nach dir gefragt. So richtig wusste niemand, wie es dir geht und was du machst.

    Natuerlich hat Corona vieles veraendert. Zwangslaeufig, denn die Massnahmen der Regierung schraenken den gewohnten Lebensstil enorm ein.


    In Venezuela sind Veranstaltungen zwar verboten, aber beim Einkaufen stehen die Indios eng bei einander, teilweise ohne Mund-Nasenschutz, unterhalten sich passioniert, sodass von Ernsthaftigkeit und Einsicht nicht wirklich gesprochen werden kann.


    Wenn wir also von Tristesse sprechen, ist es uns gelungen, den richtigen Ausdruck zu treffen.


    Saludos a Colonia y suerte amiga

    Nicht nur ich bin vom FCB begeistert, was das Sportliche angeht. Selbst der Bundestrainer hat erkannt, dass die Nationalmannschaft den Siegeswillen der Bayern kopieren muss, wenn sie nicht ihr Leben lang nur noch Unentschieden spielen will !

    Vielleicht wird eines Tages Hansi Flick Bundestrainer? Der Mann, der 2014 als Trainerassistent von Loew in Brasilien fungierte.

    Vor dem Nations-League-Spiel in der Ukraine

    Löw setzt auf die Siegermentalität der Bayern-Stars

    Löw baut stattdessen auf die starke Bayern-Fraktion um Kapitän Manuel Neuer, Antreiber Joshua Kimmich und Torjäger Serge Gnabry, die zuletzt im November 2019 im DFB-Dress auflief. Gerade der unbedingte Siegeswille der Münchner Champions-League-Gewinner ist jetzt gefragt.

    Du kommst nur noch hierher um dich mit mir zu fetzen und dann hinterher auch noch heuchlerisch rumzuheulen.


    Vor allem komme ich sehr gut ohne deine verbalen Auswuechse aus.


    Der Thread hiess: Triple. Nicht: Heinz K , der Forenrambo