'Der Mai, der Mozart des Kalenders'

  • Maibräuche


    Vor ein paar Tagen war ich im Umland von Köln unterwegs und sah immer wieder Hinweisschilder:
    "Maibäume zu verkaufen".
    Gemeint waren natürlich junge Birken oder Birkenäste, nicht die kunstvoll geschnitzten und bemalten Exemplare, die man gemeinhin auf Dorfplätzen finden kann.
    Das Ganze hat mich zugegebenermaßen etwas belustigt und erinnerte an Weihnachten und die Christbaum Verkaufsstände.
    Man versicherte mir übrigens, dass es diese Maibäume mittlerweile auch schon im vollen Ornat, also geschmückt, zu kaufen gäbe.
    Mann-o-Mann, was ist aus dir geworden?
    Nix mehr mit "selbst ist der Mann", Axt schnappen und (mit Genehmigung vom Forstamt natürlich!;)) selbst Hand anlegen?
    Sind die tatkräftigen Romantiker ausgestorben, nicht mal selber schmücken ist angesagt, alles eine Frage des Preises?


    Meine Herren, lasst ihr etwa nach?? 8o 'Ahle Krom', oder gibts noch tradierte Bräuche, die gepflegt und mit Spaß an der Dollerei betrieben werden?


  • Die armen Bäume :(


    Ich weiß auch nicht was daran romantisch sein soll, wenn man für seine Liebe das tut, was alle anderen auch machen. Sollte Romantik nicht eher mit Kreativität zeigen, daß man auch wirklich sich Gedanken über die Einzigartigkeit seines Partners gemacht hat? Die Maibäume nehmen langsam eine Lächerlichkeit an, die mich an den Valentinstag erinnert. Da beschenken sich jedes Jahr seelenlose Konsumzombies mit Statussymbolen ihrer Beziehungen und behaupten dann dies sei Liebe.

  • Das sehe ich anders, Heinz.


    Die Jungs, die "ihrem" Mädel einen Maibaum hinstellen, sind verglichen mit denen, die es nicht tun, deutlich in der Unterzahl. Wäre es anders, gäbe es bald keine Birken mehr. :)


    Der Maibaum ist schon noch etwas Besonderes! Aber er sollte schon selbst geschlagen (nicht geklaut*) sein. Und natürlich mit Liebe selbst geschmückt.


    * Vor zwei oder drei Jahren hatte die Stadt in Buchheim entlang einer Straße junge Birken gesetzt. Nach dem 1. Mai waren fast alle Bäume in Brusthöhe abgesägt. Ein Bild des Jammers und ein Armutszeugnis für die Baumfrevler.

  • Heinz:
    "Die armen Bäume:("
    Du magst wohl auch keine Weihnachtsbäume oder Schnittblumen? ;)


    Okay, wenn sie so verhunzt werden, wie Compi das aus Buchheim schildert, stimme ich dir zu.
    Aber kontrolliert geschlagene oder gestutzte Bäume, die dann eigenhändig geschmückt als Geschenk präsentiert werden, bieten nicht nur der jeweiligen Beschenkten einen schönen Anblick.
    S
    ie heißen noch dazu den Mai und all die Blütenpracht des Spätfrühlings willkommen.
    :)


    Übrigens, in Schaltjahren bekommen traditionell Männer die Maibäume zum Geschenk.


    «Im Schaltjahr, gibt es einen Brauch - im Schaltjahr tun's die Mädels auch!»


    Bild: ksta

  • Ja sakra.. solche Bräuche gibt es in der Kölner Gegend.
    Ich war erst ganz irritiert, daß ein Maibaum eine Art Liebesbeweis sein soll. Ich finds aber lustig, so ein weithin sichtbares Zeichen der Verehrung.
    Da mag so manche Frau vielleicht bei Nacht und Nebel sich selbst einen aufgestellt haben.
    Übrigens gelten Birken im Wald fast als Unkraut. gg


    Bei uns hier in Franken sind die Maibäume viiiiiiiiiiiiiiiiiel größer, und auch kein Liebesbeweis, sondern für die Dorfjugend (und nicht nur für die) ein Anlass zum kollektiven Besäufnis. Weil zur Kirmes noch lange hin ist. Jedenfalls ist es eine Riesengaudi für das ganze Dorf.Der Baum wird schon am Vorabend des 1. Mai aufgestellt. Dann wird gegessen und getrunken und in den Mai getanzt. Der Baum muß nachts bewacht werden, die Burschen des Nachbardorfes versuchen, ihn zu stehlen. Wer sich den Maibaum klauen läßt, wird noch lange verspottet. Er muß mit einigen Fässern Bier freigekauft werden.
    Woher der Brauch kommt, weiß keiner. Nichtmal Wiki. Die Heimatforscher streiten noch um die Erklärung. Wahrscheinlich irgend eine Art Waldfest heidnischen Ursprunges. Wie die Ostereier.


    Hier mal ein Beispiel, wie so ein Maibaum ausschaut.


    Solche Prachtexemplare bleiben das ganze Jahr über stehen.

  • Du magst wohl auch keine Weihnachtsbäume oder Schnittblumen? ;)


    Richtig. Finde ich alles überflüssig :)


    Blumen kommen beim schönen Geschlecht zwar fast immer an, aber die müssen trotzdem nicht unbedingt am Valentinstag verschenkt werden. Die Werbungen zum Valentinstag sagen mir immer: "Denk an deine Freundin!" dabei kann man ihr doch jederzeit Blumen schenken, wenn einem danach ist. Wo bleibt die Liebe, wenn man sich solche Liebesbeweise fremdbestimmen lässt, am Besten noch von einer Industrie?


    Einen Baum zu fällen halte ich auch für zu extrem um es als uneigennützige Geste zu begreifen. Zu mir hat jedenfalls noch nie ein Mädchen gesagt, daß ich ihr einen Baum fällen soll. Notfalls würde ich es natürlich machen, aber nur unter dieser Bedingung :)

  • @heinz
    du könntest auch mit Heinz Fromm argumentieren.


    [video]

    [/video]



    @grippi, wo stellt man sich denn so einen Baum hin, ohne Garten? hier gibt es das gar nicht, auch nicht zu kaufen.
    Ich kenne nur die Hexen, die am ersten Mai die Gegend verunsichern ;)

  • @grippi, wo stellt man sich denn so einen Baum hin, ohne Garten? hier gibt es das gar nicht, auch nicht zu kaufen.

    Oh, das hängt von der Gelenkigkeit und dem Wagemut des Schenkenden ab.
    Meist werden die mit bunten Bändern, ggf auch Blüten, Luftballons, Herzen geschmückten Boten der Verehrung mit Kabelbindern an Regenrohren, Fallrohren, Balkongittern oder auch Laternenmasten und Straßenschildern befestigt.
    Bei Ampelmasten wird's dann aber kritisch.... ^^

    Bei uns hier in Franken sind die Maibäume viiiiiiiiiiiiiiiiiel größer, und auch kein Liebesbeweis, sondern für die Dorfjugend (und nicht nur für die) ein Anlass zum kollektiven Besäufnis. Weil zur Kirmes noch lange hin ist. Jedenfalls ist es eine Riesengaudi für das ganze Dorf.Der Baum wird schon am Vorabend des 1. Mai aufgestellt. Dann wird gegessen und getrunken und in den Mai getanzt. Der Baum muß nachts bewacht werden, die Burschen des Nachbardorfes versuchen, ihn zu stehlen. Wer sich den Maibaum klauen läßt, wird noch lange verspottet. Er muß mit einigen Fässern Bier freigekauft werden.

    Das gibt's -in der kölschen Version und in 'ruud-wieß'- natürlich auch.
    Jedenfalls so ähnlich.
    Hier sind es manche "Veedels"-Kneipen, die ihren Gästen einen Maibaum gönnen, das Klauen wird dann mit den Konkurrenzkneipen ausgetragen, Rest....hicks...
    :wacko:.

  • Ojottojott,
    ich leiste Abbitte und tue Buße !
    Das Schlagen von Birken ist -wenn man der Kölner Stadtverwaltung mal glauben darf- verboten!

    Zitat

    Dienstag, 24. 04. 2012, 08:59 Uhr
    Stadt organisiert Maibaumverkauf
    Preis hängt von der Qualität ab und wird nach laufenden Metern berechnet
    Auch in einer Großstadt wie Köln lebt nach wie vor die Tradition des Maibaum-Setzens. Zwar ist das "Organisieren" der Birken in der freien Natur vielleicht unterhaltsam oder auch spannend, aber leider verboten. Um verliebten Kölnern den Konflikt mit dem Strafgesetzbuch und dem Landeswaldgesetz zu ersparen, hat das städtische Amt für Landschaftspflege und Grünflächen eine legale Möglichkeit zum Erwerb von Maibäumen geschaffen.


    http://www.stadt-koeln.de/1/pr…/mitteilungen/2012/06900/


    Also nix Axt bewehrter Romantik-Held ... Schnöde den Verkaufsstand ansteuern und Geld hinblättern.
    Oder zu Elfi nach Franken fahren
    und im Wald...öhm... ;)


  • Ich mag die Maibäume in Köln!


    Selbst wenn sie gekauft werden, sind sie nicht mal schnell eben aufgestellt. Schon der Transport bereitet oft Probleme, denn der Baum soll ja groß genug sein. Meist ist der "Gruppentransport" zu Fuß angesagt.


    Der endlich geschmückte Baum kann nur zum "richtigen" Zeitpunkt aufgestellt werden. Ist es noch hell, wird die Liebste nicht überrascht. In der Dunkelheit lauern aber leider auch Maibaum-Diebe. Um ganz sicher zu gehen, dass der Maibaum morgens nocht steht, werden Maibäume dann schon mal bewacht.


    Der Maibaum lässt sich absolut nicht vergleichen mit einem schnell gekauften Blumenstrauß.

  • Maibäume schlägt man selbst (nicht in der Stadt oder beim Nachbarn sondern im Wald, wo es genug davon gibt) und schmückt sie selbst.
    Alternativ klaut man einen bereits aufgestellten Maibaum von Leuten die zu faul sind den zu bewachen.


    Alles andere ist die Warmduscherabteilung.


    Natürlich muss der auch bewacht werden.
    Damit man dabei nicht so dumm rumsteht, hat sich ne Kiste Bier als Sitzgelegenheit bewährt.

  • Ich mag die Maibäume in Köln!




    Selbst wenn sie gekauft werden, sind sie nicht mal schnell eben aufgestellt. Schon der Transport bereitet oft Probleme, denn der Baum soll ja groß genug sein.


    Reine Phallussymbole zu Kompensationszwecken. Von einer Penisvergrößerung inkl. funkelnder Diamantimplantate hätte jede dieser Freundinnen mehr von und es wäre immer noch kreativer und aufmerksamer als ein Maibaum ^^

  • Zitat

    Von einer Penisvergrößerung inkl. funkelnder Diamantimplantate hätte jede dieser Freundinnen mehr von

    :D Du sprichst nicht aus Erfahrung, nehme ich mal an...


    Jedenfalls könnte der Tex im Kölner Umland schon jetzt Maibäume klauen gehen,
    Tieflader nicht vergessen!
    :)


    Die ersten Maibäume stehen schon
    Erstellt 28.04.2013

    Foto: Ralf Rohrmoser von Glasow
    Auf dem Dorfplatz in Buisdorf haben die Mitglieder des Junggesellenvereins ein Monstrum von Maibaum aufgestellt. Doch nicht nur die Tradition lockte die Zuschauer. Der Verein spendierte 120 Liter Freibier und 150 Würstchen.
    Quelle: KSTA

  • :D Du sprichst nicht aus Erfahrung, nehme ich mal an...

    Wenn du mir schon was unterstellen willst kannst du auch gleich selber mal sagen, was dir lieber wäre? Dein Freund lässt sich den Penis vergrößern, oder er schenkt dir eine Birke, die er mit Klopapier behängt und an einer Straßenlaterne festbindet? Bitte ehrlich antworten :)

  • Dein Freund lässt sich den Penis vergrößern, oder er schenkt dir eine Birke, die er mit Klopapier behängt und an einer Straßenlaterne festbindet? Bitte ehrlich antworten


    WIE kommst du darauf,
    dass Frauen tendenziell und immer nach einem größeren Penis schmachten? Das ist bei uns genau wie bei euch. Es gibt da Unterschiede in der Größe und Dehnungen sind schmerzhaft. Wer darauf keinen Bock hat, bleibt bei der Größe die passt! Doofkopp, frag mal deine Freundin, aber du hast gar keine :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!