'Der Mai, der Mozart des Kalenders'

  • Maibräuche


    Vor ein paar Tagen war ich im Umland von Köln unterwegs und sah immer wieder Hinweisschilder:
    "Maibäume zu verkaufen".
    Gemeint waren natürlich junge Birken oder Birkenäste, nicht die kunstvoll geschnitzten und bemalten Exemplare, die man gemeinhin auf Dorfplätzen finden kann.
    Das Ganze hat mich zugegebenermaßen etwas belustigt und erinnerte an Weihnachten und die Christbaum Verkaufsstände.
    Man versicherte mir übrigens, dass es diese Maibäume mittlerweile auch schon im vollen Ornat, also geschmückt, zu kaufen gäbe.
    Mann-o-Mann, was ist aus dir geworden?
    Nix mehr mit "selbst ist der Mann", Axt schnappen und (mit Genehmigung vom Forstamt natürlich!;)) selbst Hand anlegen?
    Sind die tatkräftigen Romantiker ausgestorben, nicht mal selber schmücken ist angesagt, alles eine Frage des Preises?


    Meine Herren, lasst ihr etwa nach?? 8o 'Ahle Krom', oder gibts noch tradierte Bräuche, die gepflegt und mit Spaß an der Dollerei betrieben werden?


  • Die armen Bäume :(


    Ich weiß auch nicht was daran romantisch sein soll, wenn man für seine Liebe das tut, was alle anderen auch machen. Sollte Romantik nicht eher mit Kreativität zeigen, daß man auch wirklich sich Gedanken über die Einzigartigkeit seines Partners gemacht hat? Die Maibäume nehmen langsam eine Lächerlichkeit an, die mich an den Valentinstag erinnert. Da beschenken sich jedes Jahr seelenlose Konsumzombies mit Statussymbolen ihrer Beziehungen und behaupten dann dies sei Liebe.

  • Das sehe ich anders, Heinz.


    Die Jungs, die "ihrem" Mädel einen Maibaum hinstellen, sind verglichen mit denen, die es nicht tun, deutlich in der Unterzahl. Wäre es anders, gäbe es bald keine Birken mehr. :)


    Der Maibaum ist schon noch etwas Besonderes! Aber er sollte schon selbst geschlagen (nicht geklaut*) sein. Und natürlich mit Liebe selbst geschmückt.


    * Vor zwei oder drei Jahren hatte die Stadt in Buchheim entlang einer Straße junge Birken gesetzt. Nach dem 1. Mai waren fast alle Bäume in Brusthöhe abgesägt. Ein Bild des Jammers und ein Armutszeugnis für die Baumfrevler.

  • Heinz:
    "Die armen Bäume:("
    Du magst wohl auch keine Weihnachtsbäume oder Schnittblumen? ;)


    Okay, wenn sie so verhunzt werden, wie Compi das aus Buchheim schildert, stimme ich dir zu.
    Aber kontrolliert geschlagene oder gestutzte Bäume, die dann eigenhändig geschmückt als Geschenk präsentiert werden, bieten nicht nur der jeweiligen Beschenkten einen schönen Anblick.
    S
    ie heißen noch dazu den Mai und all die Blütenpracht des Spätfrühlings willkommen.
    :)


    Übrigens, in Schaltjahren bekommen traditionell Männer die Maibäume zum Geschenk.


    «Im Schaltjahr, gibt es einen Brauch - im Schaltjahr tun's die Mädels auch!»


    Bild: ksta

  • Ja sakra.. solche Bräuche gibt es in der Kölner Gegend.
    Ich war erst ganz irritiert, daß ein Maibaum eine Art Liebesbeweis sein soll. Ich finds aber lustig, so ein weithin sichtbares Zeichen der Verehrung.
    Da mag so manche Frau vielleicht bei Nacht und Nebel sich selbst einen aufgestellt haben.
    Übrigens gelten Birken im Wald fast als Unkraut. gg


    Bei uns hier in Franken sind die Maibäume viiiiiiiiiiiiiiiiiel größer, und auch kein Liebesbeweis, sondern für die Dorfjugend (und nicht nur für die) ein Anlass zum kollektiven Besäufnis. Weil zur Kirmes noch lange hin ist. Jedenfalls ist es eine Riesengaudi für das ganze Dorf.Der Baum wird schon am Vorabend des 1. Mai aufgestellt. Dann wird gegessen und getrunken und in den Mai getanzt. Der Baum muß nachts bewacht werden, die Burschen des Nachbardorfes versuchen, ihn zu stehlen. Wer sich den Maibaum klauen läßt, wird noch lange verspottet. Er muß mit einigen Fässern Bier freigekauft werden.
    Woher der Brauch kommt, weiß keiner. Nichtmal Wiki. Die Heimatforscher streiten noch um die Erklärung. Wahrscheinlich irgend eine Art Waldfest heidnischen Ursprunges. Wie die Ostereier.


    Hier mal ein Beispiel, wie so ein Maibaum ausschaut.


    Solche Prachtexemplare bleiben das ganze Jahr über stehen.

  • Du magst wohl auch keine Weihnachtsbäume oder Schnittblumen? ;)


    Richtig. Finde ich alles überflüssig :)


    Blumen kommen beim schönen Geschlecht zwar fast immer an, aber die müssen trotzdem nicht unbedingt am Valentinstag verschenkt werden. Die Werbungen zum Valentinstag sagen mir immer: "Denk an deine Freundin!" dabei kann man ihr doch jederzeit Blumen schenken, wenn einem danach ist. Wo bleibt die Liebe, wenn man sich solche Liebesbeweise fremdbestimmen lässt, am Besten noch von einer Industrie?


    Einen Baum zu fällen halte ich auch für zu extrem um es als uneigennützige Geste zu begreifen. Zu mir hat jedenfalls noch nie ein Mädchen gesagt, daß ich ihr einen Baum fällen soll. Notfalls würde ich es natürlich machen, aber nur unter dieser Bedingung :)

  • @grippi, wo stellt man sich denn so einen Baum hin, ohne Garten? hier gibt es das gar nicht, auch nicht zu kaufen.

    Oh, das hängt von der Gelenkigkeit und dem Wagemut des Schenkenden ab.
    Meist werden die mit bunten Bändern, ggf auch Blüten, Luftballons, Herzen geschmückten Boten der Verehrung mit Kabelbindern an Regenrohren, Fallrohren, Balkongittern oder auch Laternenmasten und Straßenschildern befestigt.
    Bei Ampelmasten wird's dann aber kritisch.... ^^

    Bei uns hier in Franken sind die Maibäume viiiiiiiiiiiiiiiiiel größer, und auch kein Liebesbeweis, sondern für die Dorfjugend (und nicht nur für die) ein Anlass zum kollektiven Besäufnis. Weil zur Kirmes noch lange hin ist. Jedenfalls ist es eine Riesengaudi für das ganze Dorf.Der Baum wird schon am Vorabend des 1. Mai aufgestellt. Dann wird gegessen und getrunken und in den Mai getanzt. Der Baum muß nachts bewacht werden, die Burschen des Nachbardorfes versuchen, ihn zu stehlen. Wer sich den Maibaum klauen läßt, wird noch lange verspottet. Er muß mit einigen Fässern Bier freigekauft werden.

    Das gibt's -in der kölschen Version und in 'ruud-wieß'- natürlich auch.
    Jedenfalls so ähnlich.
    Hier sind es manche "Veedels"-Kneipen, die ihren Gästen einen Maibaum gönnen, das Klauen wird dann mit den Konkurrenzkneipen ausgetragen, Rest....hicks...
    :wacko:.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!