Ludwig van ...

  • Es war wohl nur eine Frage der Zeit ...

    Nun haben sich eine Reihe von Musikwissenschaftlern und Programmierern über van Beethovens Notizen und kompositorische Fragmente der unvollendet gebliebenen Sinfonie Nr 10 hergemacht. Man hat sie mit seinen übrigen Werken verglichen, noch ein paar zeitgenössische Werke anderer Komponisten herangezogen, gemischt, Computer gefüttert, Künstliche Intelligenz weiterkomponieren lassen, und schwups ... die 10. Beethoven ist "vollendet".:huh:

    Wirklich?
    Ich fände es ehrlicher, dieses Gebilde aus Versatzstücken von original Notizen, Artverwandtem und KI als Sinfonie "nach" Beethoven oder "à la" Beethoven zu nennen, statt sie quasi als legitime "Vollendung" des fragmentarischen Originals auszugeben.


    Das ändert sich für mich auch nicht dadurch, dass das Ganze, soweit ich es bisher hören konnte, streckenweise vertraut und auch schön klingt.


    Uraufführung in Bonn : Künstliche Intelligenz vollendet die 10. Sinfonie von Beethoven

    • Aktualisiert am 09.10.2021-20:26 Das Cover des Albums „Ludwig van Beethoven X - The AI Project“
      Das Cover des Albums „Ludwig van Beethoven X - The AI Project“ Bild: Modern Recordings/BMG/Warner/dpa


    Was Beethoven selbst nicht mehr schaffte, hat eine Künstliche Intelligenz nun errechnet: Die Unvollendete von Beethoven wurde zum musikalischen Experiment von Mensch und Maschine. Die Technik birgt großes Potential.

    Fast 195 Jahre nach dem Tod von Ludwig van Beethoven ist eine Version seiner nicht mehr vollendeten 10. Sinfonie uraufgeführt worden – komponiert von Künstlicher Intelligenz. Das renommierte Beethoven Orchester spielte das Stück am Samstagabend unter der Leitung ihres Chefdirigenten Dirk Kaftan im Telekom Forum in Bonn. Das Telekommunikationsunternehmen hatte das Projekt initiiert. ...


    (FAZ)



  • Ich fände es ehrlicher, dieses Gebilde aus Versatzstücken von original Notizen, Artverwandtem und KI als Sinfonie "nach" Beethoven oder "à la" Beethoven zu nennen, statt sie quasi als legitime "Vollendung" des fragmentarischen Originals auszugeben.

    Für mich ist das absolut notwendig.


    Mit Musik kenne ich mich nicht so gut aus, aber es gibt auch in der Literatur Unvollendetes, z. B. Büchners Dramenfragment Woyzeck.

    Bisher kommt es als Fragment auf die Bühne. Und so sollte es aus meiner Sicht bleiben, auch wenn Büchner gestorben ist, bevor er das Drama beenden konnte. Das Fragmentarische passt genau zur Hauptperson des Stücks.

    Nur ungern würde ich sehen, dass ein Computer die "Lücken" füllt.


    Es gibt das Fragment als literarische Gattung. Da fällt mir spontan Max Frisch ein, oder Kafkas Tagebücher. Die will hoffentlich niemand "vollenden", auch wenn KI grad hoch im Kurs steht.



  • Warum sollte eine KI denn solche Werke nicht vollenden dürfen? Wenn die eigentlichen Urheber nunmal zu faul oder zu tot sind, darf doch gerne jemand Anderes deren Arbeit weiterführen. Ich finde in deinen Worten steckt eine Menge Rassismus und menschliche Arroganz, so nach dem Motto "Computer haben keine Seele".


    Ich bin zwar kein Beethoven-Fan, würde dennoch gerne die vollendete Sinfonie hören. Die sollte öffentlich zugänglich gemacht werden @Scheiß Telekom. Euer Saftladen schuldet mir noch eine Menge!

    • :KK
    • :ZZ
    • :bf
    • :hd
    • :Ba
    • :IRO
    • :doof
    • :-W
    • :-kl
    • :fp
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :cursing:
    • :wacko:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Sie können die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Sie können 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.

    Jetzt mitmachen!

    Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!