Tschüss NiWo!

  • Es war zu erwarten, dennoch trifft es mich: Radio NiWo wird geschlossen.


    -



    Nachtrag
    Krümel hat ihr Abschiedsposting ergänzt:


  • Da hat se aba etliche Modis vajessen, die bei mir jesendet haben. :D
    Sowat passiert, wenn man et halbe Forum löscht. Da valiert man den Überblick.

    Ja, ja, das liebe Geld. Ich kann mich erinnern, dass ich damals für zwei oder drei Modis "Paten" gesucht und gefunden habe, die deren Beiträge übernommen haben.
    Aber dass man in dieser Gruppe keinen Fuffi im Monat zusammen bekommen haben soll ...?

    Na, was soll's. Nachdem mich Andsh gründlichst "entsorgt" hat, (und ein paar andere, die wahrscheinlich hätten helfen können, gleich mit), bleibt mir nur noch, mit den Schultern zu zucken.

    Türen schließen sich, Türen öffnen sich.


  • Zuerst moechte ich dem Kruemelchen zu seinem Entschluss gratulieren. Sie muss bilanzieren, was geht und was nicht.

    Seit 2010 kenne ich Radio Niwo, in dem es damals, als ich noch ein eifriger Hoerer und schreibendes Mitglied war, musikalisch und auch "chatmaessig" so richtig "rund" ging.

    In diesem Chatradio versammelten sich Zeitgeister, die unterschiedlicher kaum sein konnten.
    Geradezu Bedauern und Mitleid sollte man aussprechen, wenn wir an den damaligen Betreiber Compi denken. Fuer einen Aussenstehenden oder -sitzenden ist es kaum vorstellbar, was er "durchgemacht" haben muss. :( :P
    Dass es so kam, liegt am System dieses und einiger anderer Chatradios. Wer sich ein Hobby leisten will, muss es auch selbst bezahlen koennen, denn sonst ist der betreibende Unternehmer dermassen abhaengig und verwundbar, dass es keine freien Entscheidungen von ihm mehr geben kann.
    Wenn also Moderatoren monatlich zahlen sollen, bestehen diese logischerweise auf Mitspracherecht.
    Erschwerend kommt hinzu, dass bei einem Moderatorenmangel die Schmerzgrenze noch weiter nach unten absackt. Ein jeder DJ bildet sich daraufhin ein, er ist unersetzbar.
    In meinem damaligen kleinen Klubradio war es leicht, sich dem Druck von Modis zu entziehen, weil ich keine zahlenden hatte und meine Kosten selbst trug.
    Im Falle Niwo sah das gegenteilig aus.
    Ok. Es war und ist so wie es ist.

    Nun etwas zu den Betreibern, die Radio Niwo geleitet und gefuehrt haben.
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein Chatradio kenne, in dem es so viel Meinungsfreiheit und Anfeindungen gegeneinander gab, wie bei Compi. Er haette durchaus restriktiver sein koennen, vielleicht sogar muessen. War er jedoch nicht, was ich ihm wirklich hoch anrechne. Denn dadurch sind Situationen entstanden, die die Unterschiedlichkeit von Menschen hervorspuelten. Radio Niwo war ein Meltingpot, der den bedauernswerten Betreibern das Leben ungeheuer schwer machen konnte.
    Trotzdem muss erwaehnt werden, dass ich vor Jahren eine phantastische Zeit in Compis "Baby" erlebt und viele Hoerer kennen gelernt habe, die meiner Bewusstseinserweiterung einige Streiche spielten. Also nicht nur Musik ^^
    Fuer diese abwechslungsreichen Stunden, Tage, Wochen und Jahre moechte ich mich noch einmal hier ausdruecklich bedanken !!
    Achim, dem Nachfolger Compis, gilt ebenso mein Dank, denn er richtete mir mein Radio Felix ein, damit ich selbst senden konnte. Er sah mich NICHT als Konkurrenten, sondern mehr als Nachbarn, der dem Radio Niwo ca 1600 Songs zur Verfuegung stellte. Werde ihn stets in Erinnerung behalten.


    Was ich spaeter, nachdem ich lange Zeit bei Niwo nicht mehr eingekehrt bin, ueber die Betreiber und Modis gelesen habe, spornt nicht gerade dazu an, sich in diesem runter "gewirtschafteten" Sender aufzuhalten.

    Deshalb: Gute Zeiten sollte man geniessen und vor schlechten fluechten :P :thumbsup:



  • Ja, ja, das liebe Geld. [.....]
    Aber dass man in dieser Gruppe keinen Fuffi im Monat zusammen bekommen haben soll ...?


    Doch, hat man. Es flossen Spendengelder, die wohl auch noch "bis zum Frühsommer" reichen würden, wie Betreiberin Krümel in einem Post an ihre Modis versicherte.
    Am Geld hat es demnach nicht gelegen .... ;)


    War aber vermutlich sooo nicht für die Öffentlichkeit gedacht, daher:

    Zitat

    Der Beitrag »wieso so schnell wenn bis anfang sommer noch geld da ist« von »*ELi*« (Dienstag, 14. Januar 2020, 00:31) wurde vom Benutzer »grosserkruemel« gelöscht (Gestern, 15:58 ).

    Quelle: NiWo-Forum
    :whistling:

  • Lüge? Nö. Die Betreiberin nennt neben der Geldfrage noch andere Gründe.
    Und so ist es nur folgerichtig, dass sie, zusätzlich zu NiWo, schon seit geraumer Zeit in einem anderen Chat-Radio sendet und dort sogar als "Eventmanager" und für Werbung zuständig ist. Wer wollte es ihr nach der Entwicklung bei NiWo verübeln?. :|

  • Auch das Abschieds-/Abrechnungsposting der vormaligen NiWo-Betreiberin "Andshana" will ich euch nicht vorenthalten.


    Ein Schmankerl der reinen Unschuld :D und des heftigen Nachtretens ...


    .


    :wacko:


    PS
    Wie zu lesen ist, hat "Andsh" aufgrund kritischer Stimmen dem Team der NiWo-Moderatoren schon vor längerer Zeit den Rücken gekehrt und ist seither nie mehr im Sendeplan aufgetaucht.

    Zitat

    Ich habe mich umgehend nur noch als Hoererin eingefunden.

    Der selbstgewählte Titel "Modine" ist daher zumindest irreführend.


    PS
    Andshana hat diesen Titel inzwischen zurückgezogen, ebenso ihr persönliches Foto.
    Das Zitat ihres Posts wurde entsprechend geändert und angepasst.

  • Was für eine Fars. ;(


    Mich hatte es kurz in den Fingern gejuckt, einen festen Monatsbetrag als Spende zuzusagen, um Krümel das Argument des Finanzierungsproblems unter den Füßen wegzuziehen. Einfach um zu sehen, ob sie den Laden dann weiterführt. :D


    Und ja; für einen kurzen, schwachen Augenblick hatte ich überlegt, mich anzubieten, das Radio weiter zu betreiben.


    Die Selbstachtung hat gesiegt.

  • Eben mal in die alten Kassenbücher geschaut ...


    Im Schnitt 22 zahlende Modis und nach der alljährlichen NiWo-Fete, die im Schnitt 1.000 Euro gekostet hat, 300 Euro Startkapital für das Folgejahr.
    Wie zum Teufel haben die Mädels gewirtschaftet?

  • Und ja; für einen kurzen, schwachen Augenblick hatte ich überlegt, mich anzubieten, das Radio weiter zu betreiben.



    Hätte mich ehrlich gefreut. Andererseits glaube ich, dass die Zeiten, wo ein Moderator sich die Mühe macht, thematisch etwas auszuwählen und zu senden, vorbei sind. Schnell-lebig oder so.... Leider.

  • Dä!
    NiWo-Strafmaßnahme gegen Zazie dC


    Zitat

    Ihr Benutzeraccount wurde aus folgendem Grund gesperrt: Kopiert und fügt es in andere Foren ein..


    Das Ende der NiWo-Erfolgsstory ist im öffentlich zugänglichen Bereich von Compis ehemaligem (Radio-)Forum zu lesen.
    https://www.radio-niwo.de/foru…page=Thread&threadID=9798

    Daraus die Abschiedstexte der gescheiterten Betreiberinnen zu kopieren und in Compis Stadtmännchen-Forum zu verschieben - weil's auch für uns Ex-NiWolaner von Interesse ist - das geht natürlich garnienicht und muss selbstverständlich geahndet werden.8o:pinch:

    Aber ganz ruhig, keine Panik, Mädels!
    Ich greife jetzt nicht in meinen privaten NiWo-Fundus, um noch ein paar Leckerli rauszusuchen und sie hier zu servieren... 8):D

  • Bedauert, und das war ehrlich gemeint, habe ich Compi schon in meinem vorherigen Beitrag, als ich schrieb, was er sich mit diesem Radio aufgebuerdet hat. Er, nur er allein, kann beurteilen, ob diese Nerven aufreibende Betreiberschaft letztendlich positiv war.


    Als ehemaliger Niwohoerer muss ich sagen, dass es bei Compi trotz vieler Meinungsverschiedenheiten am unterhaltsamsten und grosszuegigsten war. Auch die schriftlichen und muendlichen Querelen neben der Musik gehoeren zur Unterhaltung. Sie belegen die Souveraenitaet des Radiobetreibers. Das, was er hoeren oder lesen "musste", haetten sich viele andere Radiobesitzer nicht gefallen lassen.
    Von daher bin ich der Ansicht, dass Niwo unter seiner Regie das "ehrlichste" Radio war. Es fuehrte allen Benutzern vor Augen, wie ungefiltert menschlich es dort zuging.
    Bedanke mich noch einmal ausdruecklich bei Reinhard fuer sein Engagement, das vielen Hoerern und mir sehr viel Freude bereitet hat. :thumbup:

  • Zitat


    Ihr Benutzeraccount wurde aus folgendem Grund gesperrt: Kopiert und fügt es in andere Foren ein..

    Au weia. Wen wundert es da, dass dieses Radio Niwo mit solch niveau- und geistlosen Betreibern nicht bestehen kann ?
    Ob Kruemel dat Zazie auch gesperrt haben wuerde, wenn diese die aktuelle Niwo-betreiberin in den hoechsten Toenen gelobt haette ??
    So ist das mit Kritik. Wenn, dann bitte nur positive !!
    Und bei Zazies Aktion ging es nur um eine Kopie einer Mitteilung der Betreiberin.
    Well. Sage mir, wie duennhaeutig du reagierst, und ich sage dir, welch Geistes Kind du bist. :thumbup: :(



  • Von daher bin ich der Ansicht, dass Niwo unter seiner Regie das "ehrlichste" Radio war. Es fuehrte allen Benutzern vor Augen, wie ungefiltert menschlich es dort zuging.
    Bedanke mich noch einmal ausdruecklich bei Reinhard fuer sein Engagement, das vielen Hoerern und mir sehr viel Freude bereitet hat.


    Danke for die flowers.


    Ich habe es in meinem Elternhaus nicht anders gelernt: Jeder darf seine Meinung sagen.


    ERDE AN KRÜMEL: Du hast echt ein Problem. Glaubst du tatsächlich, du kommst weiter, indem du Meinungen löschst, unterdrückst oder ignorierst?


    Andsh hat damit angefangen, das Forum besenrein zu machen.


    Die Archive (das Gedächtnis von NiWo) wurden gelöscht. Asche über dein Haupt, Andshana!
    Alle unliebsamen Beiträge folgten den Archiven.

    Das Forum wurde weichgespült.


    Man und vor allem frau applaudierten.


    Der Account von Compikoch wurde gelöscht, nicht ohne vorher alle seine Beiträge in die Tonne zu kloppen.
    Der Account von Ernst ... siehe oben.
    Der Account von Escape ... siehe oben.
    Der Account von Zazie ... siehe oben.
    Der Account von Lama ... siehe oben:


    Und was hat es gebracht? NiWo meldet Insolvenz an. Meine Fresse ...

  • Vergiss es.


    Um den Schutz des Urheberrechtes geltend machen zu können, musst du erst einmal ein schützenswertes Werk zu Papier bringen. Da hat der Gesetzgeber hohe Hürden gesetzt.


    Dein "Erguss" genügt diesen Ansprüchen nicht.


    Da Zazie nicht gegen geltendes Recht verstoßen hat, sehe ich auch keinen Anlass, diesen Email-Verkehr nicht öffentlich zu machen.


    Du machst dich lächerlich. Kannst das gerne bei Bedarf auf Facebook/Instaram/sonstwas veröffentlicht haben.


    Sag es einfach.^^


    Ansonsten: Verklage mich einfach. Ich freue mich drauf.


    ReinhardAm 06.02.2020 um 19:56 schrieb Andshana George:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!