Der Demokratie eine Chance!

  • Ansonsten würde ich das Wählen an die Geschäfstfähigkeit knüpfen und das Alter auf 16 herabsetzen

    Inwieweit wird dann bei den Alten die Geschäftsfähigkeit bestimmt? Es müsste zum Ausgleich nämlich noch viel mehr Senilen die Möglichkeit zum Wählen genommen werden. Bei der Geburtanrate in Deutschland machen 2 zusätzliche jüngere Jahrgänge keinen Unterschied. Solange Menschen wählen dürfen, die sich schon wieder geistig zurückentwickelt haben, sollte es fairerweise auch ein Wahlrecht für Menschen geben, die geistig noch garnicht voll entwickelt sind.

  • Soso, Altmaier und Kramp-Karrenbauer legten ihre Mandate nieder. Zugunsten jüngerer Mitglieder, die sonst keine Chance auf einen Platz im Bundestag gehabt hätten - heißt es.

    Man sehe mir nach, dass ich diese Erzählung nicht so ganz glaube. Vermutlich sahen die beiden Politprofis nach heftiger Kritik an ihrer Arbeit und noch dazu im derzeitigen christsozialen Chaoshaufen ohnehin keinen Platz mehr für sich selbst.

    "Gute Tat"? Leise Zweifel halte ich für angebracht.;)


    Immerhin, Zeichen sind gesetzt, die Jüngeren werden lauter, auch die Frauen melden sich zurück und Ansprüche an. Aber Vorsicht - es gibt immer noch sehr gut vernetzte und populäre ICHs, die "Neustart" auf ihre eigene Weise interpretieren ...

    anti_aging_kol.jpg

    (Klaus Stuttmann)


    Achja, die "erfolgreiche Parlamentsreform" zur Verkleinerung des Bundestags: Dank der CSU ist es nun der zahlenmäßig größte seit seinem Bestehen, und die Linke ist mit 42(!) Abgeordneten drin, obgleich sie nur 4,9% der Wählerstimmen bekam.

    Zuletzt: Ob sich die "Ampel" genannten Parteien auf ein praktikables Programm einigen werden, bleibt derzeit noch -pssst- ganz geheim.


    2021%2010%2011%20Unions-Witze.jpg

    (Harm Bengen)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!