Markus Rehm und die Karbonfeder

  • Jetzt ist in Deutschland das passiert, was schon 2012 in London bei Pistorius für Aufregung sorgte: Ein behinderter Athlet mit Prothese springt weiter als die Kollegen ohne Prothese ... und wird Deutscher Meister der Nichtbehinderten. Das ist nicht vorgesehen!


    Darf das sein? Kann das überhaupt sein, wenn es mit rechten Dingen zugeht?


    Schon diese Fragen werfen einen Blick auf Behinderung, der mir nicht behagt, setzten sie doch voraus, dass Behinderte besser unter sich bleiben sollten ... ??


    Natürlich muss geklärt werden, ob die Prothese einen regelwidrigen Vorteil verschafft. Das wird unter Experten kontrovers diskutiert.


    Da nicht jeder, der notgedrungen mit Prothese unterwegs ist, einen Rekord aufstellt, ist für mich recht offensichtlich, dass Rehm vor allem eine sportliche Leistung gelungen ist, auf die er stolz sein darf. Gratulation!


    Überzeugt hat mich auch sein Gespräch mit dem EX-Europameister Christian Reif, der ihm gestern unterlegen ist, ihm den Sieg aber offensichtlich gegönnt hat. Beide kamen im SportStudieInterview sehr sympathisch rüber ... und haben sich auch von KMH nicht beirren lassen :thumbsup:




    Markus Rehm beim Weitsprung | © Sven Hoppe/dpa

  • Wie ich damals schon bei Pistorius anmerkte: Mit Technologie werden die Behinderten den normalen Menschen irgendwann körperlich überlegen sein können. In einigen Jahrzehnten schon könnten die Paralympics populärer sein, als die regulären olympischen Spiele.


    Ich empfehle zu dem Thema das PC-Spiel Deus Ex: Human Revolution , welches sich mit den zukünftigen soziologischen Problematiken solcher kybernetischer Verbesserungen befasst:


    Zitat von Wiki

    Durch große wissenschaftliche Fortschritte ... befinden sich technische Körpermodifikationen, sogenannte Augmentierungen, auf dem Vormarsch. Während die Technologie ursprünglich zahlreichen Menschen dabei half, ihre körperlichen Behinderungen zu überwinden, entwickeln sich Augmentierungen mehr und mehr zu einem Zwang für die körperlich Gesunden. Durch die über das biologische Maß hinaus gesteigerten Fähigkeiten bildet sich zunehmend eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, was zu sozialen Unruhen führt. Nicht zuletzt dadurch kommt die Frage auf, was das Menschsein auszeichnet und wo die Grenzen des Machbaren zu ziehen sind.


    Nicht immer nur Bücher lesen. Auch mal zocken :D

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!