Beiträge von immewigger

    Eine "Gesinnung" erkennt man erst, wenn sie geaeussert und sichtbar wird.

    Also denn noch einmal und konkret:

    Ohne ein gerüttelt Maß an Gewaltbereitschaft wird niemand Polizist oder gar Soldat.

    Ach die Akzeptanz von "undemokratischen", hierarchischen Strukturen ist faktisch

    Grundvoraussetzung sich diesen Berufsgruppen freiwillig an zu schließen.

    Das diese Schnittmenge nur sehr selten im Linken, bzw. Links-Radikalem,-

    wohl aber im Rechte(n)/Radikalem Spektrum Westeuropäischer Demokratien

    zum guten Ton gehört ist unbestritten. Auch hier zu Lande nicht.

    Daher erkennt man die Gesinnung leicht und deutlich sichtbar am tragen einer Uni-form, Mind-Freak.


    Im übrigen halte ich diesen Aktionismus von Kramp(:D) Karren(:D) Bauer(:D;() für peinliches,

    geheucheltes, Betroffenheit´s Getue um eine echte Reform zu vermeiden da genau die art Menschen

    in der Truppe sind, die man da möchte. Unkompliziert, gehorsam, einfach von schlichtem Gemüt.

    Soll unsere Bundeswehr wirklich einen Durchschnitt der Gesellschaft widerspiegeln kommt man um

    eine allgemeine Dienstpflicht nicht herum,- für Männer und Frauen selbstredend.

    Insbesondere Institutionen die das Staatliche Gewaltmonopol ausüben sollten, neben dem Aufbau

    eines Staatlichen Pflegedienstes einbezogen werden.


    Vorschlag :

    12 Monate Dienst für Deutschland, für alle. Ossis, Wessis, Migranten, Yuppielarven, Harzkinder und Nixnutze.

    Jeder muß machen was er kann. Ob mit Diabetes, Rollstuhl, Helikoptereltern oder anderen "Beeinträchtigungen".

    Chapeau, der Kerl ohne Umlaute hat Mitleid....Well, Großartig !!:D:D


    Ach, Mitleid....

    USA, 4% der Weltbevölkerung, 26% aller Corona fälle sowie 26% aller C.-Toten auf der Welt....

    Damit unangefochtener Spitzenreiter, America First !!<X

    In Alltagsfragen- was kaufe ich, was esse ich, schau ich mir dies oder jenes an

    usw. entscheide ich natürlich nach meiner Meinung, zusammengesetzt aus

    Logik, meinem Wissen sowie meinen Ethisch-Moralischen Vorstellungen

    und handle entsprechend.

    Da Meinungen aber immer subtiler und massiver gelenkt werden ist es völlig

    unerheblich wie viel ich persönlich von diesem oder jenem Sachverhalt verstehe

    oder glaube zu verstehen wenn es um fragen im größeren Poltisch gesellschaftlichem

    Zusammenhang geht.

    Da ich bestenfalls indirekt solche Entscheidungen beeinflusse kann

    werden diese zu meine Leidwesen, meistens völlig frei von Logik und/oder Ethischen

    Grundlagen getroffen.

    Daher muß ich hier dem Freak zustimmen...

    Meinungen haben im günstigsten Fall unterhaltungswert, siehe TalkSHOW´s,

    Debatten im Bundestag, Threads hier usw....8)

    Ach ? Latenter Rassismus bei einer Truppe deren "Mitglieder" mit der Berufswahl schon ihre Rechte Gesinnung offenbarten ?

    Wo genau soll die Diskussion hinführen ? Links-Radikale Polizisten die mit Freude AFD Veranstaltungen mit Wasserwerfern,

    Reizgas und Gummiknüppeln "auflösen" ? Bisher war es immer umgekehrt in D-land.

    Heinz hat recht, warme Pumpen für alle....:D

    Freut, mich dich mit so schlichten dingen zu erheitern,

    du dich inhaltlich in diesem Thread aber raus hält´s. Prima.:thumbup:

    Ah, IHR entscheidet selbst weil das "Gehorsamspotential" am ende ist.

    Trotz Deutscher Schulbildung fühlst du also dich dazugehörig, aha.

    Neben Moralischen unterschieden ist es schön, wirklich sehr schön

    das noch paar tausend Kilometer Meer zwischen uns liegen.

    https://www.tagesschau.de/news…navirus-dienstag-105.html

    Mehr als eine Million Infektionen in den USA 28.04.2020 20:35 Uhr

    In den USA hat die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen die Marke von einer Million überschritten. Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität wurden bis Dienstag 1.002.498 Infektionen registriert. Mehr als 57.000 Menschen starben bisher an dem Virus. Die USA sind mit Abstand das Land mit den meisten bestätigten Infektionen weltweit. Die dort nachgewiesenen Fälle machen rund ein Drittel aller bestätigten Infektionen weltweit aus. Die Zahlen der einzelnen Länder lassen sich wegen der unterschiedlichen Testquote und einer hohen Dunkelziffer jedoch nur begrenzt vergleichen.

    US-Militär bedankt sich in Corona-Krise mit Formationsflügen

    28.04.2020 20:16 Uhr

    Das US-Militär hat sich mit Formationsflügen bei den Menschen bedankt, die gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus kämpfen. Zwölf Militärflugzeuge flogen über die östlichen Bundesstaaten New York, New Jersey und Pennsylvania. "Wir hoffen, den Amerikanern damit eine bewegende Demonstration der Entschlossenheit zu geben, die diejenigen ehrt, die an vorderster Front gegen Covid-19 kämpfen", sagte John Caldwell, Oberstleutnant der Luftwaffe.

    Die Bundesstaaten New York und New Jersey sind bislang besonders stark von der Pandemie betroffen. In den kommenden Wochen sollen ähnliche Formationsflüge in anderen Teilen des Landes stattfinden.


    Formationsflug über der Manhattan Bridge | Bildquelle: REUTERS


    US-Vizepräsident Pence verzichtet bei Klinikbesuch auf Maske

    28.04.2020 22:14 Uhr

    US-Vizepräsident Mike Pence hat ungeachtet einer entsprechenden Vorschrift bei einem Klinikbesuch keine Atemschutzmaske getragen. Die Klinik schrieb auf Twitter, Pence sei vor seiner Ankunft über die Richtlinie zum Tragen von Masken informiert worden, löschte den Tweet aber nur wenige Minuten nach der Veröffentlichung wieder. Seit Mitte April verlangt die Klinik von allen Patienten und Besuchern, eine Atemschutzmaske zu tragen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

    Vizepräsident Pence leitet die Corona-Arbeitsgruppe des Weißen Hauses. Die Gesundheitsbehörde CDC empfiehlt seit Anfang April, dass im Kampf gegen das Coronavirus auch gesunde Menschen ohne Symptome Stoffmasken in der Öffentlichkeit tragen sollten. Dies gelte vor allem für Situationen, in denen es schwierig sei, stets genügend Distanz zu anderen Menschen zu halten.

    US-Vizepräsident Mike Pence beim Besuch einer Klinik. | Bildquelle: AP

    Pence hatte entgegen der Vorschrift auf das Tragen einer Maske verzichtet.



    Amerika -Leuchtfeuer der Verblödung


    .. dass es plötzlich als Luxus angeprangert wird, wenn Deutsche im Ausland von ihrer Botschaft die Hilfe erhalten, die sie selbstverständlich erwarten können, nachdem ihnen völlig überraschend die Eingänge zum eigenen Land vor der Nase zugeschlagen worden waren.

    Vielfach wurden die Botschaften auch von den Gastländern aufgefordert sie außer Landes zu schaffen.

    Mich hat’s da schon beruhigt das sie für die Flüge zur Kasse gebeten werden, (so wurde es zumindest

    erst mal publiziert).


    Wenn ich von rein wirtschaftlichen Interessen schrieb meinte ich das zutiefst asoziale System

    des Staatlich Forcierten Lohndumping im Niedriglohnsektor der für unseren Sozialstaat katastrophale

    folgen hat , hier nur stichwörter -Einkommenspyramide, -Binnennachfrage, -Sozialtransfer innerhalb der EU.

    Dir Mär des armen Erntehelfers der seine Familie durchbringen muß glaubst du doch hoffentlich nicht wirklich ?


    Es desillusioniert mich immer noch wenn von "Profis" unterstellt wird das "Naivlinge" nur die flucht vor krieg und Gewalt vor

    Augen hätte, wenn er vom Flüchtling hört. Klar kommen die auch aus wirtschaftlichen Interessen hierher.

    Genau da würde ein Deutsches Einwanderungsgesetz helfen was aber von der EU nicht gewünscht wird und auch in der

    deutschen Wirtschaft nicht auf der Agenda steht. Ausnahmen für akademisches personal gern, aber Billiglöhner besser

    als ausländische Leiharbeiter.....

    Um es mal "Unmenschlich" aus zu drücken:

    Ich denke man kann schon eine Kausalität erkennen, wenn man den will.

    Das hat nichts mit gegeneinander ausspielen zu tun sondern ist vielmehr der ratio geschuldet.;)



    Ja, der "Freiheitsdrang" des Individuums.

    Selten ist es so offensichtlich das er viele leben kostet.

    Selten ist es so offensichtlich das Solidarität hierzulande da aufhört,

    wo persönliche Freiheit oder das was wir im Westen dafür halten, anfängt.

    Selten auch wird eigener Wille so verklausuliert und verallgemeinert wie zur zeit wenn es heißt....

    kann ja nicht "DIE" Menschen... einsperren, bevormunden, zwingen...


    Selbst wenn viele Staaten ihre Zahlen aufhübschen, ist doch scheinbar der Asiatische Raum

    beim eindämmen der Pandemie erfolgreicher als der Westen und zwar erheblich.

    Ob das daran liegt das es vom Blockwart was mit dem Bambusstock in die fresse gibt,

    für "aus der reihe tanzen", oder die devoten Schlitzaugen einfach disziplinierter sind ?

    Übrigens kam der Bambusstock in einem Tokioter Vorort zum Einsatz mit den Worten:

    " SIE Schwein gefährden das leben meiner Eltern...."*


    Die aktuellen Maßnahmen müssen noch Monate lang eingehalten werden und ich freue

    mich jetzt schon drauf wie bei 30 und mehr Grad im Sommer in hiesigen Innenstädten

    die Maskenpflicht durchgesetzt wird....

    Ich glaub ja da nicht an vernünftige mündige Bürger, eher an den Rohrstock.


    *Leider konnte ich das Video hierzu nicht einfügen

    @agrrippi

    Was ist nicht auf zu rechnen ? Natürlich ist es das.

    Einerseits Menschen deren leben bedroht wird und die unter katastrophalen Bedingungen

    leben MÜSSEN, anderer seit´s Menschen die aus rein wirtschaftlichem Interessen

    und z.Z. erheblichem aufwand ins Land geholt werden.

    Einerseits zehntausende die hier den Niedriglohnsektor dumpen und dann wieder heim fahren,

    anderer seit´s Menschen die hier leben UND arbeiten wollen.

    Einerseits werden in Windeseile Hindernisse beseitigt, andererseits handverlesen abgezählt

    geholfen.

    Ich bin erstaunt, den man muß schon einen massiven defekt im

    moralischem Kompaß haben um die Diskrepanz nicht zu erkennen.

    Privilegiert sind wir hier lebenden doch alle.....

    Häuschen, Garten, Verhöhnendes Gezwitscher von der

    gefiederten Seuchenbrut ab 5:00 spart den Wecker....

    Und ja, selbst unsere im Gesundheitssystem beschäftigten

    sind vergleichsweise privilegiert, gemessen an den

    Bedingungen unter denen Kollegen in Großbritannien, Italien,

    Spanien aber vor allem in den USA zur zeit arbeiten müssen.

    Zudem haben wir noch unseren (Typisch Deutsch ?) Ethikrat

    der hier kommende Streßsituationen für Ärzte etwas mildert

    in dem er Ad-hoc-Empfehlungen dazu heraus gibt.

    Man kümmert sich natürlich auch mit der großen Geldgießkanne

    um die weniger Systemrelevanten die z.z. zur Untätigkeit

    verdammt sind und so nichts erwirtschaften können, und auch darum

    das sie Salat und Spargel und dann bald auch Erdbeeren auf den Tisch bekommen....

    Im Prinzip ist es also wie gehabt und gar nicht so schlimm.

    Sollte die ganze Situation doch mal auf´s Gemüt schlagen,

    Klar ! Sarkasmus und Zynismus hilft......immewigger...

    Nixnutz.jpg

    Heinz K :

    ...genau diese Winzigkeit unserer Existenz ist den meisten doch bewußt. Deshalb scheißen sie ja auch auf alles.


    btw.... drauf machen:/

    So lange es keine Impfung gibt kann man sich nur durch Ansteckung gegen den Virus immunisieren, soweit klar.

    Damit die Kapazitäten unseres Gesundheitssystems das gehändelt bekommt, sollten also nur immer so viele

    Kranke hinzu kommen wie geheilte entlassen/bzw. verstorben sind/werden.

    Bei ca. 28000 Intensiv-betten und durchschnittlich 8 Tagen Behandlung-/Beatmungsdauer dauert es demnach 2 Jahre

    unsere Risikogruppen geordnet durch das System zu schleusen.

    Das setz allerdings voraus das die Risikogruppe "nur" aus 2,4 Millionen Menschen besteht und nicht wie in den Medien anfangs verbreiteten 6-8 Millionen besonders gefährdeten. (Was ich mir angesichts der überalterten Gesellschaft jedoch gut vorstellen kann)

    Ich kann mir (bis jetzt) nicht vorstellen das die "Volks-Quarantäne" 2 Jahre oder länger aufrecht erhalten werden kann.


    Auf das was kommt:ny5:

    ...Immewigger (Kettenraucher mit kaputten Nieren)

    Ja, sieht alles sehr hübsch aus hier...Alles neu, macht der März..:rolleyes::)



    Da ich nirgendwo was gefunden habe, es mich aber interessierte,habe ich

    auf Grundlage der vorhandenen zahlen mal hochgerechnet wann Deutschland

    komplett Corona-verseucht ist.8)

    Ausgehend von der bisherigen 4-tägigen Verdoppellungsrate wäre das um den 11.-15.Mai der Fall.

    Optimistische zahlen sagen das bei "nur" etwa 60% der infizierten, die Krankheit ausbricht .

    Von diesen 48 Millionen Erkrankten werden 85% -leicht, 10% schwerer betroffen sein,

    und 5% also 2,4 Millionen, brauchen intensivmedizinische Betreuung....

    Das wird bei 450000 Krankenhausbetten eng, zumal die bis dahin alle belegt sein werden.


    Ergo, Kinderfeste feiern, bützchen verteilen oder sonstwie an den Virus kommen und zusehen das man "Früh genug"

    ins Krankenhaus kommt und es hinter sich bringt. Zumindest wenn man noch gut beieinander ist.8o



    So muste es ja kommen. War nur eine frage der zeit nach Trumps dümmlicher Jerusalem entscheidung,
    die hier wohl allzu laut kritisiert wurde. Es ist immer die gleiche elendige totschlagargumentation.
    Israel kritik würde aus einem latenten Judenhass herrühren oder letztlich immer dazu führen.
    Immer und immer wieder die gleichen mechanismen die nach wachsamkeit und vorsicht,
    nachsicht und wat auch immer gegenüber Israel, "dem selbsternannten Judenstaat" aufrufen und
    einen regelrechten aufmerksamkeitszwang provozieren dem man sich in D. kaum entziehen kann.


    Statt dem thema einen gebürendem Platz weit hinter Islamophobie und allgemeiner ausländerfeindlichkeit zu zuweisen,
    wollen die medien scheinbar dieses absurd abstrakt konstruierte Bild des allgemeinen deutschen Judenhassers
    aufrecht erhalten und thematisieren es bis zum erbrechen. Ich und jeder weis das Träger von dunklem Teint,
    schwarzem Bart und Kaftan in D. erheblich gefährdeter von rechten übergriffen sind als milchgesichter mit locken und kippa.


    Wenn der Nahost konflikt bis auf den Breitscheidplatz fährt, fragt ja auch niemand wo dieser hass herrührt,
    was da ursächlich auslöser war, den das wissen WIR seid frühesten tagen.
    Ohne den Holocaust wären die zionisten mit der "forderung" eines eigenen Jüdischen Staats nochmal 2000 jahre rumgeirrt-
    Die region hätte heute ein anderes Gesicht aber mit sicherheit kein Israel und die Demokratisch gewälten NATIonalisteschen
    Regime die dort seit jahrzehnten Rassistische vertreibungs- und eroberungspolitik focieren, auch mit unserer unterstützung.


    Ich lass mir keinen hass einreden oder andichten welchen zu haben....L.M.A. lobo :thumbdown:

    @agrippi
    Huch, verdammt.
    schreiben, lesen, kochen, schreiben,essen, backen, gegenlesen, verlinken, formatieren nochmal lesen...schon ist mehr als ein vormittag rum 8)
    Zwieschenzeitlich hast du noch mehr stoff gefunden...uuff..
    Scheinbar sehr aktuell, ist er jedoch bisschen entäuschend,
    na ja, entäuschend nicht, eher beruhigend das ich nicht zu blöd bin
    irgendetwas zur aktuellen sachlage bzg. verfahrenseröffnung gegen polizeibeamte zu erfahren.
    Scheinbar gibts da (noch ?? irgendwann mal ???) nix sonst hättest du´s gefunden. :D ;)


    Mir persönlich gefällt das Foto der unauffälligen kontaktaufnahme der Beamten
    zu ihrem blockflöte spielenden Verdecktem Ermittler-Kollegen..
    so muß er sich nicht den weg frei schiessen wie andere....sehr orginell. :D :D :D

    :thumbup: Ja, Dank. Indymedia war/ist interessant.
    Bei der Rigaer94 seite hader ich auch bisschen mit den aussagen
    die dort gemacht werden, den aufruf kann man/ich jedoch nachvollziehn.
    Hab den ganzen Abend
    8| mit deinen quer-links/verweisen verbracht.
    Dabei bin ich irgendwann auf G20Doku.org gestossen.
    Da sind einige längere, ungeschnittene videos die erschreckend
    anschaulich machen, wieso und warum alle Protestzüge und manche
    ortsgebundenen veranstaltungen die bunt und friedlich begannen
    irgendwann kippten und dann auch demonstranten z.t. gewaltätig wurden.

    Waren schon die Proteste gegen Stattgart21 für die verantwortlichen bei Polizei
    und der Politik im besonderen ein desaster, beim G20 hätte es schlimmer
    kommen können. Das wort "Wutbürger" wurde anlässlich S21 erfunden als sich im
    folgendem in der mitte der Gesellschaft empörung und wiederstand bildete,
    und diese dann nicht mehr "Mittig" wählte.
    Wärend in den Mainstream Medien zum G20 verharmlosend von schlechter taktig,
    schlimmstenfalls von unverhältnismäßiger gewalt geblubbert wird, erwähnt doch
    keines dieser medien das Grundrechte zig tausender massivst und mit gewalt
    unterdrückt wurden.
    Das Recht Staatlichen Gewaltmonopols wurde offensichtlich aktiv zur Rechtsbeugung
    eingesetzt als friedliche Proteste fadenscheinig unterbunden wurden
    und das nicht
    am Tahrir Platz.
    .
    Ohne die offensichtlich Kriminellen Randalierer und Plünderer beim G20 hätten
    die Medien ihr Augenmerk wohl etwas mehr auf die Polizeieinsätze gegen die
    Friedlichen gelenkt, und damit letztlich auch den weniger interessierten
    vielleicht zum Wutbürger.


    Nicht völlig danaben zu denken das die "Selbsterfüllende Prophezeiung"der Politik,
    wegen der befürchteten randale beim G20, ihr eigentliches ziel erreicht hat.

    Ob das verschwörungstheorie ist, wird sich bei den nächsten veranstaltungen dieser
    art zeigen wenn die veranstalter es schaffen kriminelle auszugrenzen und der Polizei
    so keine gründe verschaft,mit gewalt "aufzulösen".
    Mal sehn, was dann kommt .
    .
    .

    Nachspiel der etwas anderen art könnte man verwundert meinen ob der öffentlich machung div. Polizei- Fotos/-videos.
    Die botschaft " Wir vergessen euch nicht" soll randalierend-plündernde Trittbrettfahrer aufschrecken die sich in der
    Masse der Protestler seinerzeit unangreifbar fühlten aber vor allem soll die Botschaft öffentlich wahr genommen werden.


    Schade das die vielen bunten zusammentreffen die Paralel zum G20 Gipfel seinerzeit als prodest gedacht,
    aufgrund massivster regelmentierung und einschränkung die mit androhung UND angewandter Polizeigewalt
    durchgesetzt wurden und so proteste auf das niveau von Strassenfesten reduzierte.
    Die devise war hier offensichtlich- Demonstriert gefälligst da wo wir euch nicht sehn und hören.-
    Schön das die Medien da nicht ganz mit spielten und darüber fast so ausgibig wie über die
    strunzdummen kriminellen Randalierer berichteten- aber eben nur fast.


    Den trotz stundenlanger recherche ist es mir nicht gelungen irgendetwas über den Stand
    der ermittlungsverfahren, die gegen Polizisten aufgrund von anzeigen eröffnet wurden zu erfahren.
    Auch konnte ich nirgendwo die Fotos von Beamten finden die angeblich von "Linksradikalen"ins netz gestellt wurden ,
    lediglich die "normalen" übergriffe... Opa von 3 Polis am boden fixiert, oma mit pfefferspray im gesicht,
    blumenkind mit knüppel auffem kopp usw.... Normales Lakaien verhalten halt.


    Hat hier vieleicht jemand besagte Fotos gesehn - einen link ?