Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Stadtmaennchen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. August 2010, 09:03

Mail an Jürgen Oehler

Sehr geehrter Herr Oehler,


bis 26.04.2010 habe ich in der Stadtmenschen-Community unter
zwei verschiedenen Nicks gebloggt. Bei den beiden Nicks war es bekannt, dass
sie mir gehören. Nach den mehreren Auseinandersetzungen mit der Moderatorin
wurden meine beide accounts dauerhaft gesperrt, und zwar mit der Begründung,
dass man meiner Unverschämtheit nur mit den drakonischen Maßnahmen Herr sein
kann.



Ich werde mich jetzt weder zu diesen „drakonischen Maßnahmen“ noch zu der allgemeinen
Situation in der Community äußern, da ich inzwischen der Meinung bin, dass es kein Sinn hat.
Die vorhandenen Konflikte existieren seit Jahren, sie sind lange bevor ich mich in
dieser Community registriert habe entstanden und es sind mittlerweile der größte Teil
der Community davon betroffen unddarin verwickelt, was nicht zuletzt an willkürliche
Zensur und absolut unprofessionelle (um es möglichst dezent auszudrücken) Moderation liegt.



Ich wurde schon vorher öfters gesperrt wie auch viele andere
Community-Mitglieder, die sich nicht alles gefallen lassen… aber das wissen Sie
ja alles, genauso wie Sie über die Existenz des Blogger-Asyl Bescheid wissen. Nun,
diese Sperre war der letzte Tropfen, nachdem man keine Lust hat, weiter mitzumachen.
Bei den vorigen Sperren haben sich die anderen Community-Mitglieder für mich eingesetzt,
damit die Sperren aufgehoben werden. Jetzt habe ich die Leute darum gebeten, es nicht
zu tun. Ich habe kein Interesse, mich auf dieser Plattform weiter zu beteiligen.



Da ich aber ganz plötzlich auf Dauer gesperrt wurde, ohne
dass ich vorher Bescheid gewusst hätte und mich darauf vorbereiten könnte,
entstand für mich dabei ein Problem mit meinen INs, auf die ich kein Zugang
mehr hatte. Beim Meinungsaustausch im Blogger-Asyl habe ich die Situation
folgendermaßen geschildert: „Was ich aber tatsächlich als Problem ansehe, dass
ich an meine INs (als Browning) nicht mehr komme. Ich habe zwar seit meiner
Sperre keine Neue bekommen (alle wissen ja, dass ich gesperrt bin), aber das
gibt es welche, die ich noch nicht beantwortet habe. Darüber hinaus würde ich
gerne einige von früheren Korrespondenzen speichern und für mich behalten, weil
sie mir wichtig sind... danach kann sie von mir aus meine accounts löschen.
Aber, wie gesagt, ich komme an meine INs nicht ran, das ist die Sache.
Verflixt.“ Direkt danach hat sich Spiegel bei der Moderatorin gemeldet, dieses
Zitat von mir weitergeleitet und dazu seine Meinung geschrieben: „Ich habe
keinen Auftrag und Browning nicht einmal gefragt, ob ihr so eine IN recht wäre,
finde aber, es wäre das Mindeste, was ihr bei der endgültigen Sperrung
gestattet werden sollte, dass sie zu Kopien ihrer IN kommen kann. Für eine
positive Entscheidung wäre auch ich Ihnen dankbar.“ Das fand am 05.05.2010
statt. An gleichem Tag kam die Antwort der Moderatorin: "Zum Thema
Brownings IN werde ich mich mit Herrn Oehler beraten und entscheiden. Danach
melde ich mich wieder."



Als nach fünf Tagen immer noch keine Antwort da war, hat
sich Spiegel wieder bei der Moderatorin gemeldet, worauf sich die Moderatorin
folgendermaßen geäußert hat: "zum Thema Brownings IN kann ich noch nichts
Neues vermelden. Ihre Eile wundert mich allerdings, zumal Sie ja selbst
schrieben, zu diesem Einsatz von Browning gar nicht aufgefordert worden zu
sein." An gleichem Tag kam dann die weitere Nachricht: „Zum Thema
Brownings INs habe ich entschieden, den Account nicht mehr frei zu geben.“



Nun, da die Moderatorin vorher behauptet hat, dass sie sich
mit Ihnen beraten wird, gehe ich davon aus, dass es Ihre Entscheidung war,
zumal Sie ja auch in der Community mehrfach erklärt haben, dass die Moderatorin
nur die Überbringerin von schlechten Nachrichten ist, aber keine Auslöserin.
Daher möchte ich Sie fragen, womit diese Entscheidung begründet wird. Sie haben
Hausrecht auf dieser Plattform und Sie haben entschieden, dass ich in diesem
virtuellen Haus nicht erwünscht bin. Das entspricht auch meinen Interessen,
weil ein Haus, wo so ein Recht bzw. so ein Unrecht herrscht, nicht mehr
betreten will. Daher sind wir in dieser Frage gleicher Meinung. Allerdings ging
es mir darum, einmal Zugang zu meinen INs zu bekommen und sie woanders zu
speichern. Ich hatte es nicht mal vor, unter diesem Nick die INs zu
beantworten, weil ich es nicht nötig habe. Die Mail-Adressen von allen meinen
Korrespondenten sind mir bekannt und ich kann mit ihnen auf diesem Weg in
Kontakt treten. Mir ging es nur darum, die INs zur Verfügung zu bekommen, weil
es sich da zum Teil um längere Texte und kompliziertere Fragen handelt und wenn
ich dann die Leute diesbezüglich per Mail anschreibe, möchte ich gerne diese
längere Texte und kompliziertere Fragen vor Augen haben. Aus welchem Grund wird
mir dieser Zugriff verweigert? Nach welchen rechtlichen Vorschriften richten
Sie Ihre Entscheidung? Ich brauche nach wie vor Zugang zu meine INs. Gibt es
eine Möglichkeit, die Situation friedlich zu lösen, oder soll ich andere Wege
suchen?



Mit freundlichen Grüßen


Browning
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

2

Mittwoch, 11. August 2010, 11:17

Hast Du die Email heute geschrieben, oder ist das schon etwas länger her?
Man kann nicht alles haben. Wo sollte man es auch hintun?

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. August 2010, 13:27

Heute früh am Morgen geschrieben, dann abgeschickt und direkt danach hier hingestellt.
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

sunnyboy

unregistriert

4

Donnerstag, 12. August 2010, 00:49

friedliche Loesung ?

wohl kaum. Ich sehe aber auch keine andere Moeglichkeit, die Erfolg bringen koennte. Iss ne reine Good-will-action von Oehler, wenn er dir die IN-nachrichten ueberreicht.

Willste vor Gericht ziehen? hihi. Lies mal die AGB. Da haben die User so gut wie Null Rechte.

Das muss man wissen, wenn man sich dort registriert.

Schoenen Abend noch 8)

5

Donnerstag, 12. August 2010, 01:20

Freiheit die sie meinen

Hallo Krem-Schiesseisen,

Jumbo hat recht. Da geht nix, The Users "are the Small".

Ist schon ein bemerkenswertes Ding, die Presse hat in der Demokratie ausserordentlich erhöht privilegierte Grundrechte zugebilligt bekommen mit dem "Schutz des Informationsanspruchs der Öffentlichkeit" (Allgemeinheit) begründet. Alle die Rechte die sie schon per "Nettiquette" ausdrücklich aber ihren eigenen Lesern nicht mal im Ansatz zubilligen.

Über das Thema würde ich ganz gerne mal einen ausführlichen Blog schreiben. Genau das mal verfassungspolitisch aus allen Richtungen beleuchten um am Ende einer sicher streitbar und engagiert führbaren Blog Kommentardebatte dann mal zu sehen was denn im Grunde da vom demokratischen Gedanken, der Meinungsfreiheit noch übrig ist. Jedenfalls in Foren/Kommentarleisten der offiziellen Presseorgane soweit die Online auch herausgegeben werden. Von den Printausgaben brauchen wir gar nicht erst zu reden, Leserbriefe waren seit jeher vom Wohlwollen der Redakteure und Herausgeber total abhängig.

Na jedenfalls gute Nacht allseits, schlaft schön

Euer Holzauge, äh Holzäuglein.

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. August 2010, 00:33

Sunnyboy,
ob es eine friedliche Lösung gibt, kannst Du noch nicht wissen. Ich
glaube, momentan ist es ein bisschen zu früh, Jürgen Oehler zu
bevormunden und ihm schlechte Absichten zu unterstellen. Erst mal seine
Reaktion abwarten. Das mag sein, dass Du Recht hast... aber jetzt sind
es nur noch Vermutungen.

Mit AGB irrst Du Dich. Da können alle
mögliche Sachen stehen, was aber noch lange nicht heißt, dass sie
juristisch wirksam sind. Und auch wenn ich mit meiner Registrierung
sozusagen den Vertrag unterschrieben habe, ändert es nichts an der
Tatsache, dass nicht alles, was in AGB steht, rechtskräftig ist. Es ist
so, wie z.B. mit Mietverträgen. Wenn da im Vertrag so so etwas wie
"unwirksame Klausel" steht, dann ist es egal, ob der Mieter
unterschrieben hat. Er kann jede Zeit vor Gericht ziehen und wird den
Prozess gewinnen.

Genauso könnte man gegen KStA vor Gericht
ziehen und gewinnen, was ich allerdings nicht tun werde, weil jede
Gerichtsverhandlung unglaublich viel Nerven und Zeit kostet und so viel
sind mir die Ereignisse beim KStA nicht wert.

Allerdings gibt
es viele andere Möglichkeiten, das Leben vom KStA etwas bitter zu
machen, z.B. an seinem Ruf online und offline zu kratzen. Solange ich
dabei bei den Tatsachen bleibe und nichts erfinde, ist das alles legal,
legitim und gesetzeskonform. Ich meine, wenn ich z.B. beim Bäcker
vertrocknete Brötchen bekomme oder beim Metzger Gammelfleisch, ist es
mein gutes Recht, den anderen Leuten darüber zu erzählen und mich zu
beschweren. Der KStA hat schon ziemlich viele Fehlauftritte geleistet.
Bis jetzt habe ich nur hier und beim Blogger-Asyl Dampf gelassen... beim
Blogger-Asyl sind aber sowieso nur wenige Menschen zugelassen, die
ohnehin Bescheid wissen, und hier lesen auch nicht viele, weil die
Plattform ganz neu und daher unbekannt ist. Das Internet ist aber so
groß und die Real-Welt so klein... und der KStA hat schon lange nicht
besonders guten Ruf, zumindest bei Intellektuellen nicht. Ein Beispiel:
Ich habe mal mit einem Kölner Professor über ein Buch gesprochen und er
meinte, das Buch sei nicht lesenswert, weil es das Niveau des Kölner
Stadtanzeigers hat. Tja...

Zu meinen INs: Es dauert nur ein paar
Sekunden, mein account freizugeben (eine große Arbeit ist es also nicht)
und ich werde bestimmt keine Schaden einrichten, wenn ich meine INs
kopiere. Daher gibt es keine vernünftige rationale Gründe, mich
abzuweisen. Es sind nur Machtspielchen pur. Man zeigt, wer hier das
Sagen hat bzw. wer meiner Unverschämtheit der Herr ist (nach dem
merkwürdigen Ausdruck dieser merkwürdigen Moderatorin). Nun, im Grunde
genommen ist es mir egal. So ernst nehme ich diese Mia mit ihrer
Gutmenschen-Mannschaft nicht, dass ich mit ihr kämpfen würde. Es gibt
viele interessantere und wichtigere Dinge in diesem Leben. Aber meine INs
brauche ich wirklich und ich finde es nicht in Ordnung, dass mir den
Zugang zu meinen privaten Daten gesperrt wird, und zwar so ohne
Vorwarnung, dass ich vorher keine Möglichkeit hatte, meine
Angelegenheiten zu regeln. Wenn ich in der KStA-Community nicht erwünscht bin, dann bin ich eben weg. Ich akzeptiere es. Aber meine private Daten haben damit nichts zu tun und es darf keiner mich davon fernhalten!
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krem-Browning« (13. August 2010, 08:37)


  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. August 2010, 00:43

@Holzauge

Na ja, es ist von Plattform zu Plattform unterschiedlich. Z.B. bei der ZEIT gibt es viel mehr Freiheit und viel mehr Netiquette (auch seitens Redaktion!)... die User da klagen zwar andauernd (was ich in einigen Fällen durchaus nachvollziehe und unterstütze), aber ich denke mal, hätten sie KStA-Community erlebt, würden sie die Sache lockerer sehen...
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. August 2010, 10:16

Habe gerade beim "Eure Lieblingsbeiträge" gelesen, dass C.Körbchen behauptet, ich schreibe heimlich beim KStA.

13.08.2010 | 08.45 Uhr | C Koerbchen
Paula, berlin, compikoch, Browning & escape
Was
zum Henker wollt Ihr eigentlich hier? Lästermaterial für eure
stadtpipimännchen sammeln? Oder müsst Ihr zwischendurch vor der
nervenden Töle aus Venezuela flüchten, gegenüber den Ihr ja nach allem
was war so tolerant sein müsst? :-D


Somit erkläre ich ganz offiziell, dass C.Körbchen ein Knall hat. Wenn sie selbst andauernd solche bescheuerte Spielchen treibt (zusammen mit Röschen, Zabaione, a-Jay & Co. ... was von der Redaktion auch unterstützt wird), heißt es noch lange nicht, dass ich es auch tue. Wenn ich mir ab und zu ein Nebennick beschaffte, gab ich mich immer zu erkennen. Weil ich eben von Netiquette mehr verstehe als Redaktion und alle Gutmenschen zusammen, die diese Netiquette anfordern. Und so viel wert ist KStA nun mal wieder nicht, dass ich mich da heimlich herumtreibe als gäbe es in meinem Leben ansonsten nichts zu tun.
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

sunnyboy

unregistriert

9

Freitag, 13. August 2010, 23:11

Nur mal so nebenbei:


Ne "Toele" ist ein Hund. d.h. also, dass Koerbchen mich als Hund bezeichnet. Dem wird Mia auch zustimmen, weil es von der "guten" Seite kommt.

Ich komme aus dem Wundern gar nicht mehr raus 8)

10

Mittwoch, 1. September 2010, 13:44

mein Schreiben an Oehler vom 22.8.10 23:51 Uhr

Sehr geehrter Herr Oehler,

erneut bin ich von Ihrer Stadträtin Mia gesperrt worden. Warum und wie lange, keine Ahnung! Das Benachrichtigungsschreiben liegt in meinem Postfach, das von Mia - wie üblich - blockiert wird.

Ich wollte gerade erneut (Sendung Anne Will) einen Spendenaufruf für die Flutopfer in Pakistan absetzen, es geht nicht! Auch meine bisherigen Spendenaufrufe hat Stadträtin Mia gelöscht. Ich werde gleich im Anne-Will-Blog die Information absetzen, dass der KStA durch die Person Mia die Spendenaktion behindert. (ist geschehen)

20 Millionen Menschen in Pakistan sind in Lebensgefahr, und die Stadträtin Mia spielt "Kindergärtnerin"! Ziehen Sie um Gottes Willen diese unreife Dame aus dem Verkehr und kümmern Sie sich selbst mal um die Stadtmenschen. Die Stadtmenschen waren mal ein blühenden Blog, heute ist es nur noch ein Trümmerhaufen. Die Besten wandern ab (Compikoch, escape, Betrachter, Paula, Gohrisch, WilliTiVi), das kümmert Ihre Dame nicht!

Ich hatte für das Buch "Generation Doof" von Stefan Bonner werben wollen und 2 Passagen zitiert. Ihre Dame verwies auf das Copyright (bei einer Werbung!) und empfahl, die wissenschaftlichen Untersuchungen mit eigenen Worten zu schildern und die Erkenntnisse als meine auszugeben. Ich lehnte ein Plagiat ab. Die Dame löschte daraufhin meine schon erschienenen Beiträge und wies auch die Rundschau an, meinen Beitrag zu löschen. Eine Geschäftsphilosophie des KStA ist der Dame unbekannt.

Es war am 9. August, als die Angelegenheit eskalierte. Ich hatte - wie heute - Tatort und Anne Will geguckt, und traute meinen Augen nicht, was sich in der damals noch bestehenden Plauderecke abspielte. Ihre Stadträtin Mia hatte mir 3000 Zeichen mit abenteuerlichen Behauptungen gewidmet. Die User reagierten empört.

Am nächsten Morgen - offiziell an Mias 1. Urlaubstag - ?? - war die Plauderecke gelöscht. Aber da ich die Eskapaden Mias gewöhnt bin, waren die Buttons für die Plauderecke noch offen. Der ganze Kommentarbaum ab 21.07 Uhr wurde gerettet und ist bei Radio Niwo und im Compiblog komplett nachzulesen.

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=ksta+plauderecke&btnG=Google-Suche&aq=f&aqi=&aql=&oq=ksta+plauderecke&gs_rfai=&fp=b6e5c050f93d9214']http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=ksta+plauderecke&btnG=Google-Suche&aq=f&aqi=&aql=&oq=ksta+plauderecke&gs_rfai=&fp=b6e5c050f93d9214[/url]

Das Fass lief m.E. bei Mia über, als ich den Artikel "Angst vor der Wahrheit" Ihres Mitarbeiters Michael Mann auf Seite 4 der Printausgabe vom 7.8.10 zitierte. Ihre Artikel in der Printausgabe hat Mia schon mehrmals als "Quark" bezeichnet.

Die User wichen nach dem Ende der Plauderecke auf die Lieblingsbeiträge aus. Das gefiel Ihrer Dame auch nicht, heute hat sie über 200 (von 580 auf 410) Einträge ohne Vermerk und Begründung gelöscht. Nur der Hetz-Nick "Paula.Ränke" blieb trotz Hinweis unversehrt.

Wie ich schon in meinem Kündigungsschreiben anbot, kann ich einen umfangreichen Schriftwechsel mit der Dame Mia anbieten. Arroganter Neidhammel, Weltverstänkerer, Hirnsauser, Furz, rektales Endauscheidungsorgan, für Mia alles ok.

Das Abo habe ich schon gekündigt. Weitere Schritte werden folgen.

Wenn ich in einer Woche noch keine ausführliche Stellungnahme von Ihnen habe, die ich auch veröffentlichen darf, wird auch dieser Brief ins Internet gestellt. Dieses Hintenrum, was Mia favorisiert, mache ich nicht mit.

Ich bin ein Ehrenmann und nicht gewöhnt, wie Abfall behandelt zu werden.

Eine schöne Woche wünsche ich

Die "hühteren" Stellen beim KStA erhalten Kopie.

Ich habe nie damit gerechnet, dass Oehler mein Schreiben zufriedenstellend beantwortet. Aber ich wollte ihm eine Chance geben.

Ok, berlin wird nie wieder bei den Stadtmenschen schreiben, aber vielleicht kommt er zur Beerdigung, wenn der Blog Ende des Jahres geschlossen wird. Auch der KStA hat eine Chance vertan. Schade um das investierte Geld!

11

Donnerstag, 2. September 2010, 15:17

kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 31. Oktober 2010, 11:18

Ähm... wessen Kopf?
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

13

Sonntag, 31. Oktober 2010, 13:51

lach das ist aber ein später Kommentar.
Damals musste ich mich erst einlesen und Dies resultierte daraus.
Ich bin weit weit weg vom Geschehen und als außenstehender Betrachter war ich erschüttert über derart verbale Entgleisungen von Personen, denen Vernunft und Anstand ein hohes Gut sein sollten.

Richte aber sei gerecht

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. November 2010, 08:04

@Compikoch

Hihi... Compi, ich habe gerade Dein Kommentar beim KStA gelesen.



"30.10.2010 | 21.57 Uhr | compikoch Ich schreibe es hier, weil ich dem dämlichen Compikoch nicht mehr antworten will.

Du mich auch, Püppi. :-)

Gaaaaanz viele Smilies....

Jetzt gibt es keine Sternchen mehr. Jetzt wird über die Manipulation von Klicks spekuliert. Herrlich!

Mir
fällt eine Veränderung in der Reihenfolge bei den Top-Autoren nicht mal
auf. Sie interessiert mich einfach nicht. Ich werde den Teufel tun,
meine kostbare Zeit mit Manipulationen dieser Liste zu verbringen!

Ohne jetzt nachzusehen, wüsste ich nicht einmal, auf welcher Position ich selbst stehe. Es ist mir (Danke an Sua Sponte) WUMPE!

Langsam
hege ich den Verdacht, dass hier krampfhaft nach Gründen gesucht wird,
die letzten noch verbliebenen "Dinos" des Blogs WilliTiVi, berlin,
Kremchen, etc. hinterher zu schicken.

@Mia: Ist "dämlicher Compikoch" eigentlich (zu finden im GB von A-Jay) mit der Netiquette des kasta vereinbar?"


Blogdino Kremchen klingt echt monumental... :D :thumbsup:

Michael Crichton würde sich vor lauter Neid in den Ellenbogen beißen... :P 8o :rolleyes:

http://www.amazon.de/Jurassic-Park-Roman…9113072&sr=1-10
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. November 2010, 09:14

Liebe Leute,

ich möchte Euch was sagen. Erstens, ich hatte TATSÄCHLICH keine geheime Nebennicks beim KStA - weder vor meiner Sperrung noch danach. Dass die Guten andauernd Gerüchte und Unterstellungen verbreiten, wundert mich so gar nicht. Nach der Geschichte mit Tirollerresi und anderen geheimen Nebennicks und nach meinem Artikel darüber würde ihnen gerade mal passen, wenn ich als Betrügerin erscheine... dann wäre ihr eigener Ruf nicht so angekratzt. Aber dass Ihr auch regelmäßig darüber beim KStA darüber spekuliert, ob "Kremchen auferstanden ist" (Zitat!)... das wundert mich sehr. Und wenn es schon wirklich soweit kommen würde, dass ich mir einen geheimen Nebennick angelegt hätte, dann hätte ich Euch darüber im Bloggerasyl informiert. Also noch einmal ganz klar: Ich habe keine geheime Nicks beim KStA und hatte auch keine.

Zweitens, ich habe vor ca. 2 oder 3 Wochen Röschen angerufen und mich bei Ihr entschuldigt. Ich wollte es Euch schon früher sagen, aber dann kam immer etwas Wichtigeres dazwischen. Ihr wundert Euch vielleicht, warum ich es getan habe. Nun, hier ist alles gesagt (im Kommentarstrang):

http://community.zeit.de/user/roland-oel…#comment-943570


Ich habe während der letzten Zeit seht viele Menschen um Vergebung gebeten. Das heißt jetzt nicht, dass ich die Einsichten von Guten übernommen habe oder so. Ich habe mich nicht deswegen entschuldigt, weil ich glaube, meine Einsichten wären falsch, sondern deswegen, weil mein Verhalten verletzend war. Damals war es mir nicht so richtig klar, inwiefern mein Verhalten verletzend ist bzw. es war mir schon klar, dass ich angreife, aber in meinen Augen war es gerecht, weil ich mich ebenso angegriffen fühlte. Zumal die Guten andauernd mit der Redaktion zusammenhängen und die Redaktion sitzt ja am Machthebel... das war keine Unterhaltung auf der Augenhöhe und das provoziert ja immer zum Gewalt von beiden Seiten. Abgesehen davon gab es damals noch einen (für mich) wichtigen Grund, warum ich so aggressiv war. Dieser Grund habe ich aber bis jetzt keinem einzigen Menschen erzählt bzw. ich habe damals ein bisschen dem Doc was erzählt, aber nicht alles, sondern nur ein Stückchen. Und als ich mich mit Röschen damals gezankt habe, sah ich eigentlich nicht einen lebendigen Menschen vor mir, sondern diesen Grund, der mir weh getan hat. Ich habe damals etwas falsch eingeschätzt... und diese Fehleinschätzungen wurden auf Röschen übertragen. Mit der Zeit wurde mir aber mehr und mehr klar, dass das es sich um einen Fehler handelt. Und das tat mir dann Leid.

Nun, ich habe Röschen angerufen und gesagt, dass ich mich entschuldigen möchte, weil es mir alles so Leid tut, und dass es einen besonderen Grund gab und ich wollte eben diesen Grund erläutern, aber es wurde dann blockiert, so etwa "Ich hatte einen harten Tag und möchte mich jetzt entspannen, wir können einen anderen Mal reden". Das habe ich selbstverständlich akzeptiert, ich habe nur gesagt, es wäre mir wichtig, dieser Grund zu erzählen, und wenn sie dann einen anderen Mal Zeit hat, würde ich es gerne tun. Dann meinte sie, sie würde mir per SMS ihre Festnetznummer schicken, weil es für mich dann nicht so teuer zu telefonieren wäre. Diese SMS ist aber bei mir bis jetzt nicht angekommen, woraus ich schließe, dass sie kein Interesse hat. Nun, das entscheidet jeder für sich selbst, ob er der Streit beilegen will oder ob er sich weiterhin schlecht behandelt fühlen will und den Anderen als Bösen beurteilen. Ich habe es damals nicht böse gemeint, aber ich habe sie verletzt... und ich glaube, wenn sie denn wahren Grund erfahren hätte, würde es ihr gut tun... in dem Sinne, dass sie die Situation dann anders wahrnimmt... das, was als mentale Schlagerei empfunden wurde, wird ganz anders empfunden und verliert dann an Verletzungskraft... ich habe damals etwas auf Röschen projiziert, was mit ihr nichts zu tun hatte, aber ich dachte zu dem Zeitpunkt, es hat was mit ihr zu tun. Jetzt glaube ich, wie gesagt, dass es falsche Projektion war... halt zufällige Übereinstimmungen. Aber ich kann ja nicht mit Gewalt dazu bringen, dass man mir zuhört. So long.
Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

16

Sonntag, 7. November 2010, 11:50

Ach ja, diese Projektionen...

17

Sonntag, 7. November 2010, 14:13

Das gilt auch, wenn man nicht vom Ärgern, sondern von Verletzungen spricht.

Aus meiner Sicht wird dieses Wort oft unbewusst dann eingesetzt, wenn man dem anderen die Schuld in die Schuhe schiebt und eben nicht den eigenen Anteil an der Situation erkennt/erkennen kann. Und genau das ist Projektion im engeren Sinne, darin liegt die Entlastung, die sie bringt ...

Tatsächlich ist es nur ein Ausblenden der eigenen Probleme.
Sei deinem Kritiker dankbar, er glaubt noch an dich!

  • »Krem-Browning« ist weiblich
  • »Krem-Browning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Wohnort: Hexendorf

Beruf: Engelstrompete

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. November 2010, 07:48

Liebe Escape,

ich verstehe, was Du meinst, und teile Deine Meinung... auf dem Denkniveau. Bis vor Kurzem habe ich diese Meinung auch gefühlsmäßig geteilt... aber jetzt empfinde ich anders.

Das mit dem Ausblenden der eigenen Probleme stimmt oft (aber nicht immer!). Und dass man
den eigenen Anteil an der Situation nicht erkennen kann oder will, stimmt eben auch (nicht immer!). Die Frage wäre: Wie begegne ich diesem Menschen mit einem (ausgeblendeten) Problem? Lasse ich mich in diesen Bahn einwickeln, so dass ich ihm tatsächlich die Verletzungen liefere, die er "braucht" (braucht nicht in dem Sinne, dass er sie bewusst will, sondern in dem Sinne, dass er unbewusst immer wieder in diese Richtung steuert)?

Das stimmt schon, dass Röschen die Verletzungen PROVOZIERT... aber das stimmt auch dass sie es UNBEWUSST macht, dass sie es gar nicht merkt. Das Gleiche betrifft übrigens auch die restlichen Guten inkl. Mia mit solchen absurden Ideen wie Kuschelecke (oder wie hieß damals diese Einrichtungen, wo es immer wieder erklärt wurde, dass jeder, der mit uns nicht kuschelt, böse ist und zum Abschießen frei gegeben?). Röschen hat auch gewaltige Machtansprüche, die ihr ebenso nicht bewusst sind... und die andere Guten auch. Daher dieser inneren Drang, die erwachsenen Menschen umerziehen zu wollen, immer wieder erklären, was richtig und was falsch ist, immer wieder beweisen, wie gut man selbst ist... denn wenn man gut ist, darf man auch die andere zwingen, so zu sein, wie man sie haben will... ist ja nur zu guten Zwecken! Andererseits, wie @Berlin es mal trefflich bemerkt hat, die "Guten" brauchen uns "Bösen", denn wenn es uns nicht gäbe, wie würde man der Welt mitteilen, dass man selbst so wunderbar ist? Dilemma.

Nun, wie gesagt, das stimmt schon alles, aber mich interessiert: Welche Position besitze ich in diesem Mosaik? Okay, mein Gegenüber( m/w) blendet seine Probleme aus und provoziert mich (unbewusst) zu Verletzungen, damit man mir später die Schuld in die Schuhe schieben kann und auf diesem Wege Mitgefühl erleben und Machtansprüche durchsetzen. Ich kann ihm diese Verletzungen zuliefern. Oder auch nicht. Im Grunde genommen, geht es meinem Gegenüber darum, Liebe, Anerkennung und Sicherheitsgefühl zu bekommen. Da er unbewusst aber glaubt, dass es ihm nicht zusteht, dass er nicht wert ist, wird die Situation so gebastelt, wie sie eben gebastelt wird. Ich kann in diese Dimension einsteigen. Oder nicht.

Damals bin ich eingestiegen. Jetzt betrachte ich es als meine Schwäche. Denn es geht auch anders. Ich kann mein Gegenüber respektieren, auch wenn er sein Problem ausblendet und Schwierigkeiten in Verhältnis bringt. Ja. Auch so. Ich kann es lernen, ihn zu akzeptieren und zu lieben. WIRKLICH zu lieben... ihn durch meine Liebe lebensfähiger zu machen, seine Entwicklungspotenziale zu steigern. Und je fortgeschrittener ich in diesem Kunst bin, desto weniger wird er Bestätigung durch Verletzungen brauchen. Weil er Bestätigung, Liebe und Anerkennung auf dem anderen Wege bekommt.

Deswegen betrachte ich mein Verhalten damals als Fehler.

Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!

19

Dienstag, 9. November 2010, 19:26

Tja, das sind alles Reflexionen (die ich nicht zu Ende gelesen habe), die ich mir evtl. bei richtig guten Freunden und einem Auseinanderbrechen der Beziehung durch den Kopf gehen lassen oder gar niederschreiben würde. - Der Umgang mit BloggerInnen ist in meinen Augen halt VIRTUELL, selbst wenn ich den ein oder anderen das ein oder andere Mal sehe. Wie kann da von Kennen, von Projektion, von... die Rede sein? Da steckt ja schon die Projektion in der Projektion, würde mein alter Professor sagen, und der war ein weiser Mann.

Also: nicht alles sooooooooooooooooooo ernst nehmen. Levve und levve losse, meint dat Paula.

Loslassen hat sich auch schon oft bewährt.

20

Mittwoch, 10. November 2010, 02:57

Es ehrt dich, Krem-Soda, dass du den Fehler jetzt bei dir suchst. Ob es dir entscheidend weiterhilft, ist eine andere Frage. Die kannst du nur selbst beantworten.

War das ein Fehler? Für wen? Für dich nicht, als du es tatest, soviel steht schon mal fest. Für die anderen Beteiligten? Für Beobachter? Wie wichtig sind die? Einer allein kann keine Eskalation bewirken, das Fass nicht zum Überlaufen bringen ...

Im Nachhinein siehst du, dass du etwas falsch eingeschätzt und dementsprechend reagiert hast ... also stimmig. Vor falschen Einschätzungen wirst du nie sicher sein, die sind menschlich.

Stutzig werde ich bei deinem Anspruch, dem anderen das zu geben, was er braucht. Ich formuliere es mal überspitzt: Woher nimmste die Weisheit zu wissen, was der andere gerade braucht? Wo bleibt da die Augenhöhe? Und wenn dann noch die wirkliche Liebe ins Spiel kommt, gehen bei mir die Warnlämpchen an ...
Sei deinem Kritiker dankbar, er glaubt noch an dich!

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 343 | Hits gestern: 331 | Hits Tagesrekord: 28 378 | Hits gesamt: 7 626 596 | Klicks pro Tag: 7 997,78 | ScounterStart
Liveticker
6. Januar 2019, 18:39:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
8. Dezember 2018, 12:35:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:26:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:23:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juli 2018, 20:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
27. Juni 2018, 18:41:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.