Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Stadtmaennchen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 20:56

In einem freien Land darf man seinen Bürgern auch ein Recht auf Selbstzerstörung genehmigen. Was spricht dagegen, solang man nicht anderen damit schadet?


Das ist es doch gerade! Diese Selbstzerstörung schadet den anderen, der Allgemeinheit. Krankenkassenbeiträge, zumindest die gesetzlichen, sind das Ergebnis einer Kalkulation über zu erwartende Gesundheitskosten und der Summe, die von Beitragszahlern über die Beiträge bereitgestellt wird. Stimmt dieses Verhältnis nicht mehr, weil die Gesundheitskosten durch langwierige, teilweise intensivmedizinische, lebenserhaltende Maßnahmen über eine normale Progression hinaus steigen, steigen die Beiträge. Und da haben die typischen Rauchererkrankungen, aber auch die der Übergewichtigen Mitmenschen einigen Einfluss.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

2

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 20:59

Und da haben die typischen Rauchererkrankungen, aber auch die der Übergewichtigen Mitmenschen einigen Einfluss.

Stimmt. Da die aber meistens früher sterben, belasten sie die Rentenversicherung nicht so lange.

So gleicht sich alles aus im Leben.


3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 23:20



Nichtraucher sind fuer das Gesundheitswesen und die Rentenkassen viel kostenintensiver.


Ein Nichtraucher, der nachgewiesenermassen ca 15 Jahre laenger lebt als sein rauchender "Kollege", kostet das Versicherungssystem viel mehr als ein an den Folgen des Rauchens erkrankter Zeitgenosse. Auch wenn er intensive Betreuung und teure Krankenhausaufenthalte benoetigt, ist das immer noch billiger, als einem Nichtraucher 15 Jahre laenger die Rente zu bezahlen.

4

Freitag, 28. Dezember 2012, 06:41

als einem Nichtraucher 15 Jahre laenger die Rente zu bezahlen.


Wie immer Milchmädchenrechnung



Meine Nichtrauchende Mutter ist 66 geworden und hat nie Rente bezogen.

Mein qualmender Opa ist 81 geworden und hat 21 Jahre Pension (Oberpostsekretär) bezogen.

Ich bin 78 und seit 22 Jahren in Pension.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. Dezember 2012, 08:23

Ein Nichtraucher, der nachgewiesenermassen ca 15 Jahre laenger lebt als sein rauchender "Kollege", kostet das Versicherungssystem viel mehr als ein an den Folgen des Rauchens erkrankter Zeitgenosse.


Das Argument, dass die Nichtraucher verantwortlich sind für die explodierenden Kosten im Gesundheitswesen, ist schon einigermaßen schräg, lieber Felix. Obwohl ich mich der näheren Betrachtung nicht entziehen kann.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Dezember 2012, 08:32

Wie immer Milchmädchenrechnung


Diese Argumente werden gerne hergenommen. Aber diese Fälle sind einfach nur Teil der Gauß' schen Glockenkurve. Nichts weiter. Deshalb ist deine Rechnung die vom Milchmädchen. Die Spitze, also die Masse, ist es, was zählt. Und das sind die früher sterbenden Raucher oder eben die länger lebenden Nichtraucher.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

7

Freitag, 28. Dezember 2012, 11:12

Die Spitze, also die Masse, ist es, was zählt.


Nicht die Spitze, sondern die Ansammlung der schwarzen Punkte.



Nur, was ein schwarzer Punkt ist, ist undefiniert. An keiner Lunge hängt ein Schild. 2008 beim Herzkatheder hat der Professor feierlich erklärt "kommt nicht vom Rauchen" Gibt es doch ein Schild? Professor Hackethal hat nie geraucht, aber Lungenkrebs.


Mein Großvater ist an Harnvergiftung gestorben, mein Vater an Thrombose. Wann ist ein schwarzer Punkt ein schwarzer Punkt?

2008, als ich vom Rad gefallen bin (Oberschenkelhalsbruch), das wäre ein schwarzer Punkt gewesen. Hää?? Ja, mit brennender Zigarette den Bordstein hoch. Ein Autofahrer, der besoffen gegen nen Baum fährt, ist kein schwarzer Punkt.



"Rauchen kann tödlich sein." Wie schön, Nichtrauchen ist immer tödlich.

8

Freitag, 28. Dezember 2012, 11:31

Explodierende Gesundheitskosten

Das neue Gesetz zum Rauchverbot in NRW wirft die Frage auf, ob Rauchen schon deshalb verboten sein sollte, weil Raucher die Gesundheitskassen -so heißen sie heute, stärker belasten als Nichtraucher.

Für mich schließt sich da die Frage an: Warum explodieren die Gesundheitskosten? Alle zu krank?

Schon vor 20 Jahren hatte Deutschland das teuerste, aber nicht das effektivste Gesundheitssystem. Die Kindersterblichkeit war in anderen Ländern geringer, die Lebenserwartung höher.

Die Kosten steigen ... und die Kassen fahren Gewinne in Milliardenhöhe ein.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. Dezember 2012, 11:58

Warum explodieren die Gesundheitskosten?


Diese Frage ist leider berechtig, und ich weiß keine Antwort darauf. Aber da bin ich nicht alleine. Meine Frau braucht auf Grund einer unheilbaren Erkrankung lebenslang Medikamente. Diese kaufe ich während meiner regelmäßigen Aufenthalte in Österreich. Dort sind sie billiger, als in Deutschland die Zuzahlung ausmacht. Wohlbemerkt, die originalen Präparate, keine Generika.
Und eine Feststellung am Rande: Kein Problem mit der Rezeptpflicht. Also muss meine Frau nicht einmal ständig in Deutschland zum Arzt, um ein neues Rezept zu bekommen. Kommentar des Herrn Magister meiner Lieblingsapotheke: "Dafür müssen sie keine Ordination vorlegen, das Medikament nimmt niemand freiwillig."
So einfach und kostensparend kann es sein. In Frankreich war meine Frau auf Grund ihrer Erkrankung von allen Gebühren und Zuzahlungen befreit. Nur in Deutschland schöpft man mit den Gebühren ab, was geht. Und da die Praxen in Österreich ähnlich modern eingerichtet sind, wie die in Deutschland, kann man nur zu dem Schluss kommen: Hemmungsloses Abschöpfen auf Kosten der Kranken.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

10

Freitag, 28. Dezember 2012, 12:13

Also wenn ich jetzt tief Luft hole, dann kommt Ihr alle die nächsten Wochen nicht mehr zu Wort.

11

Freitag, 28. Dezember 2012, 12:20

"Rauchen kann tödlich sein." Wie schön, Nichtrauchen ist immer tödlich.

Dass wir alle sterben, ist eine der wenigen Tatsachen bei all den Spekulationen, von denen wir ständig umgeben sind. Dass man das Rauchen nicht als lebensverlängernde Maßnahme verkaufen kann, dürfte -trotz der immer wieder angeführten Ausnahmen- auch einleuchten.

Rauchen erhöht viele Risiken, früher zu sterben. Passionierte Raucher ignorieren die gerne.

Andererseits sind es wirklich nur die Risiken, die man eventeuell verringern kann. Auch ein Arzt kann sich nur darauf beziehen und stellt so seine "Prognosen" auf. Die Statistiken und seine eigenen Erfahrungen im Kopf, wagt er den Blick in die Kugel, der von ihm erwartet wird.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. Dezember 2012, 12:42

Also wenn ich jetzt tief Luft hole, dann kommt Ihr alle die nächsten Wochen nicht mehr zu Wort.


Was soll mir diese Werbung sagen? Bist du mit mir einer Meinung, oder ist deine eher konträr
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

13

Freitag, 28. Dezember 2012, 12:55

kann man nur zu dem Schluss kommen: Hemmungsloses Abschöpfen auf Kosten der Kranken.

Besonders ärgerlich und menschenverachtend ist das bei unheilbaren Erkrankungen, die lebenslange, teure Medikamente erforderlich machen. Gut, wenn ihr euch in Österreich nicht auch noch mit der Bürokratie herumschlagen müsst ... die Erkrankung "reicht" ja völlig ... und die sucht sich niemand aus.

Leider ist Krankheit eben auch ein "Geschäft". Da lässt sich gut mit den Risiken jonglieren.

Krank zu sein, bedarf es wenig.

Da werden die Grenzwerte für Cholesterin heruntergesetzt ... und plötzlich "braucht" fast jeder täglich eine Pille.

Da werden Stimmungsschwankungen und körperliche Veränderungen während des Klimakteriums plötzlich zur "Krankheit", hää? Hätte ich damals auf meinen Arzt gehört, hätte ich Psychopharmaka schlucken müssen :thumbdown:

Ich möchte nicht wissen, wieviele aufgrund eines "Risikos" täglich Blutverdünner und Betablocker schlucken ... nicht zeitlich befristet, sondern vorsichtshalber lebenslang.

Ich möchte ungern die PharmaLobby und alle Ärzte pauschal verdammen ... aber nicht nur in Deutschland läuft da etwas ganz schief ... wie immer, wenn sich viel Geld verdienen lässst.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich
  • »bh_roth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 28. Dezember 2012, 13:16

Gut, wenn ihr euch in Österreich nicht auch noch mit der Bürokratie herumschlagen müsst


Falsch rübergekommen? Ich gehöre nicht zu "denen" in Österreich. Ich bin nur sehr häufig da, und dann kaufe ich da auch gleich die notwendigen Medikamente.

Vielleicht noch ein - zugegeben böses - Statement:
>Ich bin sicher, dass die Priorität der Medizin nicht ist, jemanden gesund zu machen, sondern am Sterben zu hindern.<*




*)von mir, im Dezember 2012, darf zitiert werden!)
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

15

Freitag, 28. Dezember 2012, 13:55

Ich habe jetzt eine Stunde nachgedacht.

Ich suche schon seit Jahren(den) eine Stelle, der man Missbrauchsfälle melden kann.

Meine Krankenkasse ist nicht zuständig, weil als Privatpatient ich der Vertragspartner des Arztes bin. Ich könne ja prozessieren, um der Kasse Geld zu sparen.



Mehr als ein "Hm" habe ich nie erreicht. Folgenden Fall habe ich der Innenrevion einer Krankenkasse vorgetragen:

Ein Ehepaar lebt in Scheidung. Die Frau wird wieder schwanger, vom Neuen. Da sie noch beim Ehemann krankenversichert ist, übernimmt dessen Krankenkasse die Krankenhauskosten. Bei jedem kleinen Unfall (Scherbe auf der Straße) wird gefragt, ob jemand regresspflichtig gemacht werden könnte. Bei einer Schwangerschaft nicht.



Der künftige Ex-Ehemann hat inzwischen auch eine Neue. Blond, aufgemacht. Er gewöhnt sich wieder das Rauchen an und nutzt die Erstattung der Krankenkasse für eine neue Küche und einen Urlaub in der Karibik. Das Krankenhaus will er von der Steuerrückerstattung bezahlen.



Aber die Rechtsanwältin hat nicht aufgepasst und den Zeitpunkt der Trennung falsch angegeben. Nun steht ihm schon länger nicht mehr Lohnsteuerklasse III zu. Nachzahlung statt Rückerstattung. Privatinsolvenz.



Ich bezahle es mit meinen Steuern.

16

Samstag, 29. Dezember 2012, 00:45

Das scheint ja irgendwie folgerichtig, dass nach allgemeinen Maßstäben ungesund lebende Menschen den Löwenanteil der Krankenkosten ausmachen. Dem ist aber nicht so.

Es wird zuuu viel operiert, viiiel zu viel verschrieben, leider auch zu viel geschlampt, zu unverschämt viel betrogen. Ach das macht krank und kostet. Und das nicht zu knapp! Und genau dass, macht den Löwenanteil. Der Patient ist hier Verklappungsanlage und Geldesel zugleich.
Ist das nicht nett? :ny5:

17

Samstag, 29. Dezember 2012, 00:51

Ich suche schon seit Jahren(den) eine Stelle, der man Missbrauchsfälle melden kann.
Ooch!
Falls dein Arzt etwas in Rechnung stellt, das er definitiv nicht gemacht hat, rufst du ihn an und bekommst mit ziemlicher Sicherheit eine neue Rechnung.

Ein Kollege wurde vom Urologen gefragt, ob er Potenzprobleme habe. Antwort: Nein. Auf der Rechnung stand später "psychologische Beratung". Das ist in der Tat Missbrauch ... und es war ganz schnell von der Rechnung verschwunden. Dazu braucht man keine Meldestelle.

Wogegen willst du denn klagen?

Schwangerschafts- und Geburtskosten? Wer soll die denn bezahlen, wenn nicht die Kasse, bei der die Frau versichert ist ... egal ob über den Ex, den Neuen, oder auf eigene Rechnung??

Die "Familiengeschichte" ist da unbedeutend ... und wenn der Ex fremdes Geld verjubelt, seinen Scheidungstermin und die möglichen Folgen nicht im Blick hat, isser reichlich blond und zahlt jetzt dafür, so what?

Möglicherweise steigen die Gesundheitskosten auch, weil die Menschen immer älter werden und die Diagnosemöglichkeiten immer vielfältiger und teurer. Das führt sicher bei einigen Patienten zu überzogenen, medizinisch nicht gerechtfertigten Ansprüchen und verführt Ärzte dazu, die Auslastung ihrer teuren Geräte sicherzustellen. Da stehen vor allem die Ärzte in der Verantwortung. Ich möchte ungern erleben, dass die Kasse nach Aktenlage entscheidet, ob eine Untersuchung oder ein Eingriff bei mir "notwendig" ist.

@Helau
alaaf!

18

Samstag, 29. Dezember 2012, 00:54

@Helau
alaaf!

Voll die Abweichung vom Thema! :thumbdown: :( ;( :S :pinch: :wacko: :evil: :!:

19

Samstag, 29. Dezember 2012, 00:54

*)von mir, im Dezember 2012, darf zitiert werden!)

Hahaha

Schon passiert. Jetzt wirste unsterblich :D

20

Samstag, 29. Dezember 2012, 03:33

und zahlt jetzt dafür,




Eben nicht! Die Schulden werden erlassen. Bezahlen muss die Allgemeinheit. So eine Gemeinheit. Immer ich.


2010 stand meine Tochter mit dem Auto vor der Tür, um mich nach der Entlassung aus dem Krankenhaus abzuholen. Der Arzt verweigerte die Entlassung, weil für den Kursus eine bestimmte Zahl von Tagen vorgeschrieben sei. Also Samstag, Sonntag und Allerheiligen ohne ärztliche und therapeutische Versorgung vor der Eingangstür rauchen und dann mit dem Krankentransport nach Hause. Hat die Kasse 200 Euro gekostet.



Zitat von Lama

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 252 | Hits gestern: 1 274 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 7 051 237 | Klicks pro Tag: 8 328,38 | ScounterStart
Liveticker
20. Juli 2018, 20:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
27. Juni 2018, 18:41:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.