Sie sind nicht angemeldet.

61

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 09:46

Ofenrezepte wie dieses Pflaumenmus sind einfach klasse!
Viiiiiieel weniger Kochgeschirr, -gerüche, Spülaufwand. Noch dazu ist nach den Vorbereitungen meist Schluss mit Arbeit. Nur noch hin und wieder spinksen, ob im Ofen alles nach Wunsch verläuft, vielleicht mal kurz rühren oder begießen. Ansonsten: feddisch!

Der aktuell beliebte Kürbis geht auch ganz prima als Ofengemüse, zum Beispiel der Butternuss-Kürbis. Er stammt aus Mittelamerika und hat ein leicht nussigen Aroma, daher der Name. Natürlich schmeckt er auch roh, z.B. geraspelt für Salate, oder gekocht als Suppe. Aber heute wird er zum Ofengemüse à la 'Biokoch'. Und zwar so:


Butternusskürbis aus dem Ofen

Rezept für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: einfach
Arbeitszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 25-30 Minuten

Das braucht ihr:
  • 1 mittelgroßer Butternusskürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 Prise Fleur de Sel
Die Zubereitung:
Den Butternusskürbis zuerst waschen, halbieren, entkernen und in gleich große Spalten schneiden.
Jetzt kann man ihn gut schälen.
Dann die Kürbisspalten in eine gefettete Auflaufform geben.

Die rote Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden, dazugeben.
Mit einer zerdrückten Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer würzen.
Das Ganze mit Olivenöl beträufeln und
für 25 bis 30 Minuten bei 180°C (Umluft) in den Backofen geben.
Kurz vor Ende der Garzeit die Kürbiskerne darüber streuen, damit sie noch leicht mitrösten können.

Zuletzt den Kürbis auf einer Platte anrichten und mit etwas Kürbiskernöl und Fleur de Sel abrunden.
Dazu schmeckt Risotto oder Kartoffelpüree.


62

Montag, 9. November 2015, 08:41

Noch einmal ButternussKürbis :thumbsup: , diesmal mit gemischten Pilzen zu Pasta ... mmmh!

Pilze – Kürbis – Pasta
Zutaten (für 3 Personen):
500 g Kürbis (Butternuss),
20 g getrocknete Steinpilze,
100 g frische Pilze wie Shiitake, Maronen, Steinpilze, Kräuterseitlinge (je nach Größe halbiert oder geviertelt)
Olivenöl,
1 Knoblauchzehe (geschält, gehackt),
Salz,
Pfeffer,
1 EL glatte Petersilie (gehackt),
1 EL Essig,
300 g Pasta,
Parmesan zum Servieren

Zubereitung:

Kürbis schälen und in Würfel schneiden.
Getrocknete Pilze in warmem Wasser einweichen.
In einer Pfanne Öl, Knoblauch und Kürbis erhitzen, salzen und pfeffern.
Zugedeckt kochen, bis der Kürbis weich ist.
Petersilie unterrühren.
Beiseitestellen.

Das Wasser aus den eingeweichten Pilzen drücken,
Pilze hacken,
in einer zweiten Pfanne mit Olivenöl erhitzen.
Die frischen Pilze dazugeben, salzen und pfeffern.
Essig und etwas von dem Einweichwasser dazugießen,
das Ganze zugedeckt gar kochen, was ungefähr 7 bis 10 Minuten dauert.
Falls zwischenzeitlich zu wenig Flüssigkeit in der Pfanne sein sollte, kann man noch etwas Essig und Einweichwasser nachgießen.

Während die Pilze garen, die Pasta in Salzwasser kochen – gut schmecken kurze Nudeln wie Orecchiette.
Am Ende den Kürbis unter die Pilze rühren.
Pasta und Soße auf Teller verteilen und geriebenen Parmesan darüberstreuen.


Foto: Silvio Knezevic

Rezept von Elisabeth Raether

63

Freitag, 16. September 2016, 11:51

Es ist wieder soweit: die ersten Weinfeste locken mit Federweißem und deftiger Kulinarik.
Willkommener Begleiter zum Wein
in Schwaben, in Baden, in der Pfalz und in Franken, überall da wo man Wein anbaut, ist der Zwiebelkuchen in all seinen Variationen. In Weingaststätten und auf Weinfesten ist er fester Bestandteil der Speisekarte. Zwiebelkuchen isst man am besten zu jungem Wein, der noch süß oder schon säuerlich sein darf.

Heute gibt's den Klassiker:

Zwiebelkuchen mit rohem Schinken


- Der Boden des Zwiebelkuchens wird klassisch aus Hefeteig hergestellt. Der Vorteig wird mit einem Würfel frischer Hefe, Öl, einer Prise Salz und warmer Milch angesetzt.
[Wer mit Hefeteig nicht gut zurecht kommt, kann statt dessen eine fertige Brotbackmischung nehmen oder auf einen Fertigteig für Pizza zurückgreifen.]

- Während der Teig zugedeckt an einem warmen Ort geht, bereitet man den Belag für den Zwiebelkuchen vor.
- Dieser Belag besteht aus einer Eier-Sahne-Mischung (saure(!) Sahne nehmen) mit Zwiebeln. Charakteristisch ist seine Würzung mit Salz und Kümmel sowie die Zugabe von durchwachsenem Speck.

- Zur Zubereitung des Zwiebelkuchen-Belags geschälte Zwiebeln in Würfel schneiden oder in dünne Streifen hobeln und
- anschließend in einem Topf glasig anbraten.
- Wenn die Zwiebeln etwas abgekühlt sind, Eier und saure Sahne untermischen und
- Salz und Kümmel hinzufügen.

- Ist der Hefeteig aufgegangen, noch einmal kurz durchkneten und dann dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen. [den Brot- oder Pizzateig nach Anweisung vorbereiten]
- Dann eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser mit Öl auspinseln,
- den Teig hineinlegen und einen Rand hochziehen.
- Die Zwiebel-Sahne-Masse hineinfüllen und mit gewürfeltem durchwachsenem Speck bestreuen.

- Der Zwiebelkuchen wird im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. eine Stunde gebacken, bis seine Oberfläche goldbraun ist.



Rezept und Foto: 'Essen und Trinken'

Am allerbesten schmeckt der Zwiebelkuchen warm.
:)


64

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:31

Gestern waren wir 'op Jöck', und irgendwann stellte sich Hunger ein. Natürlich wurde das obligatorische Kürbissüppchen angeboten, nur leide ich davon mittlerweile an Überdosis. Aber weil Kürbis wirklich etwas Feines ist, wählte ich einen
Feldsalat mit Kürbis und Kürbiskern-Krokant
Miam, war das lecker!!! ^^
Zum Nachmachen hoffe ich auf dieses Rezept:

Zutaten für 2 Portionen
  • 2 EL Kürbiskerne

  • 0,5 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • Salz

  • 3 TL Zucker

  • 0,25 Hokkaido

  • 80 Gramm Feldsalat

  • 3,5 EL Kürbiskernöl

  • 1 EL Zitronensaft

  • Pfeffer (frisch gemahlen)

  • 2 Picandou (Ziegen-Frischkäse-Taler; alternativ Feta, etwa 80 g)

Zubereitung
  1. Kürbiskerne, Kreuzkümmel, Salz und Zucker in einer heißen Pfanne unter Rühren karamellisieren. Herausnehmen und auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen. Dann den Krokant grob hacken.

  2. Kürbis abspülen, trocknen und entkernen. Das Kürbisfruchtfleisch (etwa 180 g) auf einem Gemüsehobel sehr dünn hobeln.

  3. Salzwasser aufkochen, Kürbisscheiben darin 1 Minute kochen. In einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

  4. Den Feldsalat verlesen, abspülen und trocken schleudern. Salat, Kürbiskernöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vorsichtig vermischen.

  5. Feldsalat, Kürbis und etwas Kürbiskern-Krokant auf Tellern anrichten. Den Ziegenkäse darüberbröckeln. Eventuell noch etwas Kürbiskernöl darüberträufeln. Restlichen Krokant dazureichen.
Dazu: frisches Bauern- oder Landbrot

Rezept und Foto gefunden bei 'Brigitte'

65

Sonntag, 12. November 2017, 08:37

Bald setzen die ersten Nachtfröste ein und die Grünkohlsaison beginnt. Aber warum das Vitamin C und Betacarotin reiche Gemüse immer nur als deftigen Eintopf konsumieren? Grünkohl schmeckt auch ganz vorzüglich als Salat. :)

Lauwarmer Grünkohlsalat mit Kartoffeln und Avocado

Zutaten

Für die Kartoffelspalten/Wedges:
650 Gramm Bio-Kartoffel (möglichst klein)
3 EL Olivenöl
Salz

Für das Dressing:
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
200 Milliliter Gemüsebrühe
2 Eigelbe
2 EL Senf (grobkörnig)
5 EL Sonnenblumenöl
2 EL Weißweinessig
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)

400 Gramm Grünkohl (frisch)
1 Avocado (reif)
3 EL Zitronensaft


Zubereitung
- Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Für die Kartoffelspalten/Wedges:
- Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten und der Länge nach vierteln.
- Die Kartoffelspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Öl beträufeln, salzen und
- etwa 45 Minuten im Backofen goldbraun rösten.
- Falls die Kartoffeln dann noch nicht braun sind, noch 5-10 Minuten bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 backen.

Für das Dressing:
- Schalotten und Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln.
- Die Brühe in einem Topf oder einer Pfanne aufkochen und die Schalotten- und Zwiebelwürfel etwa 3 Minuten darin weich dünsten,
- abkühlen lassen.
- Eigelb, Senf und die Schalottenmischung zusammen mit einem Stabmixer in einem hohen Mixbecher fein pürieren.
- Öl und Essig in feinem Strahl dazugießen und dabei ständig weitermixen. Es sollte eine dickliche Soße entstehen.
- Die Soße mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.


- Von den Kohlblättern den Strunk abschneiden.
- Blätter gründlich abspülen, abtropfen lassen und in Stücke zupfen.
- In sprudelndes Salzwasser geben und 2-3 Minuten darin kochen lassen.
- Grünkohl in einem Sieb gut abtropfen lassen.
- Die Avocado schälen, halbieren, den Stein herauslösen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
- Die Avocadowürfel mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

- Die Kartoffeln noch warm mit dem Grünkohl mischen und die Avocadowürfel darüberstreuen.
- Mit dem Dressing beträufeln und am besten lauwarm servieren.

Dazu passen knusprig gebratene Blutwurstscheiben / Speckwürfel.

Foto: Thomas Neckermann


67

Sonntag, 12. November 2017, 16:19

hola Grippi,
haste nich mal ein "einfaches" Gericht fuer ein faules venezolanisches Lama ??
Oder schieb mal einen Teller mit all den Leckereien rueber. Der absehbare Arbeitsaufwand laesst meinen Appetit sofort erschlaffen :(
Du kannst mir aber auch bescheid sagen, wenn du alles fein zubereitet hast, ich komme mich dann gern bei dir einladen :thumbsup:


68

Samstag, 18. November 2017, 15:40

Na, du bist lustisch!
Sooo lange Arme hab ich nicht, dass sie bis zu dir nach Vene reichen. Du musst schon selber kochen! ;)
Vielleicht fängst du mit einem leckeren Getränk an. So, wie du es magst: ohne Alkohol und heiß oder auch kalt zu genießen.


Punsch


Zutaten
1 Stange Zimt (oder entsprechende Portion gemahlener Zimt)
4 Nelken
Honig oder Zucker nach Geschmack
1/4 Liter Wasser
2 Zitronen, Saft davon und die Schale von einer halben
1 Orange, Saft davon
1 Flasche Traubensaft
1 Flasche Apfelsaft

Falls es diese Säfte in Vene nicht gibt, nimm einen beliebigen anderen Saft.


Zubereitung
- den Zimt, die Schale der Zitrone, die Nelken, den Honig in das Wasser geben und
- aufkochen lassen.
- ca.10 Minuten köcheln lassen,
- dann die restlichen Zutaten dazu geben und
- nochmals 10 Minuten köcheln lassen.

Als heißen Punsch in Herbst / Winter und im Sommer abgekühlt als Eistee mit Eiswürfeln servieren.

Fotolia.com

69

Samstag, 18. November 2017, 15:53

Danke!


Das passt heute perfekt, ich hab schon Eis von Scheiben gekratzt.

70

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14:24

Och nö, bitte nicht schon wieder Kürbisgedöns! Ganz Deutschland scheint nix anderes mehr auf den Esstisch zu bringen? Dabei gibt es doch so viele sonstige herbstliche Schlemmereien. ^^
Beispielsweise:
Herbstlicher Kartoffelsalat
mit Nuss-Vinaigrette

Zutaten
Für 4 Personen

800 g kleine Kartoffeln (Drillinge)
1 Zwiebel
150 ml Gemüsebrühe
5 EL Weißwein-Essig
1 TL mittelscharfer Senf
4 EL Öl
Salz
Pfeffer
50 g Walnusskernhälften
50 g kernlose grüne und blaue Weintrauben
4 Stiel(e) Petersilie
150 g Comté-Käse
1/2 Kopf Radicchio Salat

Zubereitung

- Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten weich kochen.
- Zwiebel schälen und fein würfeln.
- Zwiebelwürfel, Brühe, Essig, Senf und Öl aufkochen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

- Ca. 3 Minuten köcheln lassen.
- Kartoffeln abgießen, kurz unter kaltem Wasser abschrecken und pellen.
- Größere Kartoffeln halbieren.

- Heiße Marinade über die Kartoffeln gießen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
- Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und grob hacken.
- Trauben waschen und halbieren.

- Petersilie waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen grob hacken.
- Käse in Würfel schneiden.
- Radicchio putzen, waschen und grob in Stücke zupfen.


- Nüsse, Trauben, gehackte Petersilie, Käse und Radicchio erst vor dem Servieren unter den Salat heben,
- nochmals abschmecken und mit Petersilie garnieren.

Und so appetitlich sieht das Ganz dann aus.
Foto: lecker.de

Lasst es euch schmecken!

71

Montag, 29. Oktober 2018, 19:38

Kürbis ist lecker, und wie! Probiert doch mal
Kürbis-Risotto mit Artischocken und Ziegenfrischkäse

Für 4 Personen
Artischocken
1 Zitrone;

2 grosse Artischocken;
Olivenöl;
2 Knoblauchzehen;
Salz;
Pfeffer;
1 dl trockener Weisswein;
etwas Petersilie

Kürbisrisotto
1 Zwiebel;

30 g Butter;
400 g
Kürbis (one Schale und Kerne);

1 l Hühner- oder Gemüsebouillon;
1 Knoblauchzehe;
300 g Risottoreis;
1 dl trockener Weisswein;
60 g Butter
80 g schweizer Sbrinz, ersatzweise gut gereifter Parmesan;

Salz; Pfeffer;
80 g Ziegenfrischkäse zum Servieren

Es geht los:

Zunächst die Artischocken vorbereiten:
Die Zitrone auspressen und den Saft in eine kleine, mit Wasser gefüllte Schüssel gießen.
Alle äußeren, zähen Blätter von den Artischocken entfernen, die Spitzen (ca. 1/3) abschneiden.
Auf der Unterseite alles Zähe, Grüne wegschneiden. Der Stiel kann großzügig geschält verwendet werden.
Die Artischocken längs halbieren und ins Zitronenwasser legen.
Mit einem Kugelausstecher das Heu herauskratzen, die Hälften in ca. 1 cm breite Spalten schneiden und sofort zurück ins Zitronenwasser legen.
In einer Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen.
Die Knoblauchzehen schälen, mit dem Handballen etwas anquetschen und zum Aromatisieren in die Pfanne geben.
Die abgetropften Artischocken dazugeben und bei mittlerer Hitze dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.
Wenn sie etwas weich geworden sind und Farbe angenommen haben, den Wein dazugiessen und die Artischocken ca. 10 Minuten bissfest garen.
Den Knoblauch entfernen, die Artischocken abschmecken und beiseite stellen.
Petersilie fein schneiden, kurz vor dem Servieren daruntermischen.

Für den Risotto
die Zwiebel ganz fein schneiden und in einer Pfanne in der Butter ca. 15 Minuten weich dünsten, ohne sie Farbe annehmen zu lassen. Inzwischen den Kürbis in sehr kleine Würfelchen schneiden.
Die Bouillon aufkochen und köchelnd auf dem Herd bereithalten.
Die Knoblauchzehe fein hacken und zusammen mit dem Kürbis zu den Zwiebeln geben und kurz bei mittlerer Hitze andünsten.
Den Reis dazugeben und bei starker Hitze und unter Rühren die Körner anrösten.
Mit dem Weisswein ablöschen, die Hitze reduzieren und eine Kelle Bouillon dazugeben.
Unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel immer wieder Bouillon dazugeben, sobald der Reis die Flüssigkeit absorbiert hat.
Auf die richtige Hitze achten: Der Reis soll immer schön blubbern.
Nach ca. 18 Minuten den Reis probieren und die Pfanne vom Herd ziehen, sobald er al dente ist.
Den Risotto 1 Minute zugedeckt ruhen lassen.
Butter und Sbrinz, ersatzweise Parmesan, unter den Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Risotto auf Tellern verteilen, die erhitzten Artischocken und den in Scheiben geschnittenen Ziegenfrischkäse darauf verteilen und mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.


Foto: Thomas Först
Rezept gefunden bei annabelle.ch

72

Dienstag, 27. November 2018, 11:08

Vom Winteranfang trennt uns noch fast ein Monat und das Wetter bietet Herbstliches. Der leckere Salat passt aber gut zu beiden Jahreszeiten.
Probiert's aus!
Rotkohl-Birnen-Salat mit Walnüssen

Portionen: 2
Zutaten
  • 1 mittelgroße Birne
  • ½ Schalotte
  • 200g Rotkohl
  • 5g Honig
  • 15g Apfelessig
  • 15g naturtrüben Apfelsaft
  • 20g Rapsöl
  • 50g Walnüsse
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer

Anleitung
- Rotkohl und die Birne sehr klein schneiden.
- Die Schalotte schälen und ebenfalls klein hacken.

- Rotkohl, Birnen und Schalotten zusammen mit den anderen Zutaten außer den Walnüssen in eine Schüssel geben.
- Honig, Apfefessig, Rapsöl, Salz und Pfeffer vermengen und über den Rohkostsalat geben.
- Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten

- Abkühlen lassen und grob hacken, über dem Salat verteilen.
Foto:vegan50plus
.
Schmeckt gut als Beilage, ich hab's aber auch schon mit warmem, knusprig geröstetem Bauernbrot und (gesalzener) Butter als leichte Hauptmahlzeit verputzt.
Miam. ^^

73

Donnerstag, 29. November 2018, 18:53

Das klingt so gut, dass ich es testen werde.


Counter:

Hits heute: 454 | Hits gestern: 1 295 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 7 082 053 | Klicks pro Tag: 8 291,19 | ScounterStart
Liveticker
8. Dezember 2018, 12:35:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:26:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:23:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juli 2018, 20:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
27. Juni 2018, 18:41:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.