Sie sind nicht angemeldet.

121

Dienstag, 8. Juli 2014, 11:51

Wer das hier trägt oder tragen muss stellt seine fundamentalistische Weltsicht und offene Ablehnung unserer Gesellschaft und Werte zur Schau.

Und da bist du ganz sicher?
Ich schau dir in dir Augen, Kleines!? Das hat was, da geb ich dir recht. Aber verordnen kann man das eher nicht.

Warum ich das Burkaverbot für einen Irrweg halte, habe ich in diesem Thread inzwischen mehrfach begründet.

Schon die Urteilsbegründung in Frankreich hat mich nicht überzeugen können. Das sieht der EUGH jetzt auch so:
Weder den Schutz der öffentlichen Sicherheit, noch den Respekt für die Gleichberechtigung der Geschlechter, oder die menschliche Würde ließ er als Begründung
gelten. So hatte Frankreich argumentiert.


Der Wert, der mit dem Gesetz jetzt verteidigt wird, ist der "Respekt für die Minimalbedingungen des sozialen Lebens“ im öffentlichen Raum. Schließlich spiele das Gesicht eine bedeutende Rolle in der sozialen Interaktion. Wer sein Gesicht nicht zeige, verletze damit das Recht anderer, in einem gesellschaftlichen Raum zu leben, der das Zusammenleben erleichtert .... ??

Und dann schiebt der EUGH noch nach, die Strafe sei ja nicht so hart?? Da pack ich mir an den Kopf. Ich wusste bisher nicht, dass es Gesetzen dienlich sein kann, wenn die Strafen nicht so hoch sind. Reg dich nicht auf, mit ein bisschen Geld kannst du das leicht umgehen, oder wie??

Zahlreiche Griesgramgesichter vermiesen mir die Kommunikation im öffentlichen Raum ... oder fordern mich dann doch heraus, ihnen ein Lächeln zu entlocken. Das hängt von mir ab, nicht vom anderen. Wenn ich grad zielgerichtet meine Besorgungen erledige, hab ich möglicherweise auch ein Griesgramgesicht drauf ... ?? Mitmenschen, die scheinbar verbiestert ihrer Wege gehen, stören mich in der Regel nicht ... und Stören wär ja wohl noch erlaubt, oder nicht??

Eine Muslima mit Burka ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Verweigert sie tatsächlich die Auskunft, wenn ich sie nach dem Weg oder der Uhrzeit frage und sie die Antwort kennt ... aber einen Gesichtsschleier tragt??

Das Gesetz beflügelt moslemfeindliche Gefühle und möglicherweise auch Ängste. Ein Gesetz für 2000 bis 4000 Frauen? Die müssen ja dann gefährlich sein!

In München dagegen sieht man sie häufig, in der Regel arabische Touristinnen.

Die wird man wohl eher nicht "vertreiben" wollen. Sie besuchen bevorzugt die EdelBoutiquen und haben seeeehr viel Geld dabei.


P. S. Ich plädiere für eine Burka mit Reißverschluss, denn ich entscheide im konkreten Fall auch immer selbst, ob ich jemandem mein "wahres" Gesicht zeige, oder mich "schleierlos" doch verhülle.

@Tex
Auch Nonnen "demonstrieren" mit ihrer Kleidung, dass sie sich von "unserer" säkularen Gesellschaft abgrenzen. Unzulässige Vergleiche gibt es nicht.

122

Dienstag, 8. Juli 2014, 12:02

Da ich dich nicht vor blöd halte, nehme ich mal frech an, dass du bewusst an meinem Beitrag vorbeidiskutierst.

Die Nonnentracht ist in Deutschland und auch Europa üblich und verdeckt nicht das Gesicht. Man sieht wer da ist und mit wem man redet, sie ist selbstverständlicher Bestandteil unseres christlichen Europas. Da eine Parallele zu Burkas und verwandten Abscheulichkeiten zu ziehen ist abwegig.

Und bevor wir jetzt eine Diskussion über verschiedene Kleidungsstücke im fundamentalistischen Islam führen:

Ich meine Bekleidungen die das Gesicht verdecken und gerade mal einen Sehschlitz übrig lassen damit sie keinen Blindenhund brauchen. Egal wie sich das nennt. Und das dürfte Abgrenzung genug sein zu einem Kopftuch.

Zum Bleistift:

»Tex« hat folgende Dateien angehängt:
  • images.jpg (4,69 kB - 149 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. August 2016, 18:26)
  • burka.jpg (37,68 kB - 0 mal heruntergeladen)

123

Dienstag, 8. Juli 2014, 12:23

Der Wert, der mit dem Gesetz jetzt verteidigt wird, ist der "Respekt für die Minimalbedingungen des sozialen Lebens“ im öffentlichen Raum. Schließlich spiele das Gesicht eine bedeutende Rolle in der sozialen Interaktion. Wer sein Gesicht nicht zeige, verletze damit das Recht anderer, in einem gesellschaftlichen Raum zu leben, der das Zusammenleben erleichtert .... ??
Respekt, ja genau. Was gerade diese Herrschaften an jeder Ecke für sich einfordern.

Eine Muslima mit Burka ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Verweigert sie tatsächlich die Auskunft, wenn ich sie nach dem Weg oder der Uhrzeit frage und sie die Antwort kennt ... aber einen Gesichtsschleier tragt??
Wer würde sich denn wagen Sie anzusprechen? Das ist doch gerade.
Und ob sie jetzt Auskunft gibt oder nicht ist doch nicht die Frage.
Das Gesetz beflügelt moslemfeindliche Gefühle und möglicherweise auch Ängste. Ein Gesetz für 2000 bis 4000 Frauen? Die müssen ja dann gefährlich sein!
Nein, die Burka beflügelt antimuslimische Gefühle und Ängste. Es ist schlichtweg hier nicht üblich sich zu vermummen.
Ein Gesetz für 2000-4000? Möglich. Keine Ahnung. Willst du warten bis es 2-4 Millionen sind?
Vor ein paar Jahren waren es auch nur ein paar Salafisten. Die hat man trotz menschenverachtenden Einstellungen gewähren lassen. Jetzt sind es zig tausende. Zum Teil in den Krieg anbgewandert. Da werden wir noch Spass kriegen bei deren Rückkehr.

Die wird man wohl eher nicht "vertreiben" wollen. Sie besuchen bevorzugt die EdelBoutiquen und haben seeeehr viel Geld dabei.
Das ist für mich kein Kriterium.

@Tex
Auch Nonnen "demonstrieren" mit ihrer Kleidung, dass sie sich von "unserer" säkularen Gesellschaft abgrenzen. Unzulässige Vergleiche gibt es nicht.
Das halte ich für an den Haaren herbeigezogenen Unsinn der deiner kirchenfeindlichkeit entsprungen sein muss.
Gerade Nonnen arbeiten in vielfältigen sozialen Bereichen und Krankenhäusern in unserer Gesellschaft und haben so ziemlich das Gegenteil von dem im Sinn was du da sagst.
Sie geben sich durch ihre Tracht als Nonne zu erkennen sind aber trotzdem als Person mit Gesicht vorhanden und verschanzen sich nicht in der Anonymität.

Ich kann mich generell nicht mit dieser deutschen Taktik anfreunden, dass erst ein riesiges Problem entstanden sein muss bevor man handelt. Man sollte sich positionieren und sagen was hier geht und was nicht.
Es wollen mehr als genug Menschen nach Deutschland einwandern um hier zu leben.
Ich sehe es einfach nicht ein, dass wir uns mit Leuten abgeben, die unsere Gesellschaft und Lebensweise verachten und sich auch noch kleiden und benehmen, dass wir sie lebenslang alimentieren müssen.


124

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:27

bewusst an meinem Beitrag vorbeidiskutierst
Nö, ich stellte lediglich fest, dass deine Argumentation grad fröhlich Hopsasa macht. ^^

Die in heutigen Zeiten als seltsam empfundenen,
höchst unpraktischen Gewänder -die sich so bemerkenswert ähneln- stammen aus Zeiten, die kalendarisch laaange zurück liegen.
In den Köpfen hakts auch. Da wird rückwärts geblickt, und es werden uralte Traditionen gehätschelt. Das betrifft beide Seiten.
8|


t-online.de


Ohne Kommentar
;)


beingsakin.wordpress.com


125

Dienstag, 8. Juli 2014, 15:15

Die in heutigen Zeiten als seltsam empfunden, höchst unpraktischen Gewänder -die sich so bemerkenswert ähneln- stammen halt aus Zeiten, die kalendarisch laaange zurück liegen.
Aber in den Köpfen hakts halt, da werden uralte Traditionen gehätschelt. Und das betrifft beide Seiten.

Tja, wie gesagt, es geht nicht um Gewänder sondern um die Vermummung des Gesichts.
Aber belassen wir es dabei.
Warum sagst du nicht einfach, dass du es in Ordnung findest? Hab ich kein Problem mit.
Stattdessen kommst du mit abstrusen Vergleichen um die Ecke.



126

Dienstag, 8. Juli 2014, 16:23

Warum sagst du nicht einfach, dass du es in Ordnung findest? Hab ich kein Problem mit.
*grübel*
Hab' ich im Beitrag #114 wirklich nicht deutlich gemacht, dass ich das Tragen von Nikab oder Burka in unseren west-/mitteleuropäischen Breiten für unangemessen halte?

In Deutschland existiert der Laizismus überwiegend auf dem Papier. Das ist beispielsweise in Frankreich anders. Vielleicht war es deshalb dort leichter, den religiös begründeten Gesichtsschleier zu verbieten und dies auch gesetzlich festzuschreiben.
Für mich ist das nunmehr bestätigte Verbot in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, im Schweizer Tessin und in Barcelona durchaus nachvollziehbar und das Urteil -nebst Begründung- des EGMR ebenso.


Ich kann mich generell nicht mit dieser deutschen Taktik anfreunden, dass erst ein riesiges Problem entstanden sein muss bevor man handelt.
Zustimmung
Das Problem fängt an mit der Erkenntnisverweigerung, dass Deutschland seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland ist, geht weiter über eine katastrophale Wohnungspolitik in den Städten und Zuwanderungsschwerpunkten und endet leider immer noch nicht mit der 'irre' zu nennenden Vorschrift für Einwanderer, Sprachkurse zu besuchen um die deutsche Sprache zu lernen - OHNE gleichzeitige Bereitstellung ausreichenderSprachkurse und -lehrer.

Ich rech mich schon widder uff! X(

Von Verächtlichmachung des ungewohnt Fremden halte ich nichts, weil sie zugleich die dahinterstehenden Menschen trifft.


mit abstrusen Vergleichen
Nix da!
Diese Hüllen, bodenlang, mit Schleier und eingeschränkter Seitensicht -siehe Fotos in den Beiträgen weiter oben, oder denk mal an die Flügelhauben mancher Orden- ähneln sich wie Geschwister. Und in gewisser Hinsicht sind sie das auch:
Ausdruck von Frömmigkeit und zugleich an vergangene Zeiten erinnernd. Der Tradition mehr verpflichtet als dem praktischen Denken.
Von hinten, manchmal auch von vorn, kannst auch du nicht auseinanderhalten, ob da christliche Ordensschwestern oder traditionell gekleidete Musliminnen unterwegs sind ... :P


127

Mittwoch, 9. Juli 2014, 11:29

Das Problem fängt an mit der Erkenntnisverweigerung, dass Deutschland seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland ist, geht weiter über eine katastrophale Wohnungspolitik in den Städten und Zuwanderungsschwerpunkten und endet leider immer noch nicht mit der 'irre' zu nennenden Vorschrift für Einwanderer, Sprachkurse zu besuchen um die deutsche Sprache zu lernen - OHNE gleichzeitige Bereitstellung ausreichenderSprachkurse und -lehrer.
Ja, das stimmt allerdings.
Erst wollte man es nicht einsehen bzw. die Konsequenzen ziehen, dann glaubte man jeden reinlassen zu müssen und dass sich das dann schon von alleine regelt.
Beides hat sich als falsch und fatal erwiesen.
Schlimm ist, dass trotz diesen Erkenntnissen nicht gehandelt wird. Keiner traut sich ein vernünftiges Einwanderungskonzept zu erstellen weil er sofort von unseren linksgrünen Medien in die braune Ecke gestellt wird.
Man könnte ein bewährtes Konzept übernehmen, z.b. Kanada.
Die kommen seit Jahrzehnten sehr gut zurecht. Trotz einer beachtlichen Zahl an Zuwanderern.
Daran sieht man, dass es geht. Wenn man will. Aber hier will keiner.

Diese Hüllen, bodenlang, mit Schleier und eingeschränkter Seitensicht -siehe Fotos in den Beiträgen weiter oben, oder denk mal an die Flügelhauben mancher Orden- ähneln sich wie Geschwister. Und in gewisser Hinsicht sind sie das auch:
Ausdruck von Frömmigkeit und zugleich an vergangene Zeiten erinnernd. Der Tradition mehr verpflichtet als dem praktischen Denken.
Von hinten, manchmal auch von vorn, kannst auch du nicht auseinanderhalten, ob da christliche Ordensschwestern oder traditionell gekleidete Musliminnen unterwegs sind ... :P
Flügelhauben von hinten? Es wird immer lustiger. Empfehle Fielmann.
Egal wie du das sehen willst, sie sind nicht vermummt.




128

Mittwoch, 9. Juli 2014, 13:52

Sachma Tex, willste misch zänke?? :D

Als Fielmannkunde(?) -mein Augenarzt hält wenig bis nix von deren Gläsern- hast du vielleicht überlesen, was sonst noch da geschrieben steht.
Ähnlichkeiten von Nonnen-Habit und traditionellen Gewändern frommer Musliminnen:
Ausdruck von Frömmigkeit/Religionszugehörigkeit, bodenlang, meist dunkel, Haare und weibliche Reize verdeckend,
eingeschränkte Seitensicht durch Kopfbedeckung wie z.B. (Flügel-) Hauben, unpraktisch, althergebracht, Traditionen verpflichtet, etc. ...

Kuck dir doch mal die von mir benannten Beispiele Chimar und Tschador an.



Eben die hattest du als 'Pinguinkluft' charakterisiert, was ein Klassiker aller Ursulinen-Zöglinge und
anderer Schülerinnen für ihre schwarz-weiß gekleideten Nonnenlehrerinnen ist.
Ich dachte, als 'normalkatholischer' Kölner kennt man nicht nur die Bezeichnung, sondern auch den Bezug ... :P

Woran willst du denn jetzt auf diesem Foto höchst 'mummelig' gekleideter Ordensdamen den Unterschied zu Musliminnen8o festmachen? Komm aber nicht wieder mit Gesichtsverhüllung, um die gehts nicht, denn die war garnicht Gegenstand des 'Pinguin'-Vergleichs:




;)

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 003

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 9. Juli 2014, 16:42



beingsakin.wordpress.com

Die Muslima in der Zeichnung unterliegt dabei einen kleinen Denkfehler. Ein Bikini ist kein Symbol für eine männerdominierte Kultur, weil sich Männer ähnlich spärlich im Sommer kleiden. Im Schwimmbad oder am Badesee trage ich auch nur eine Badehose. Jeder darf die Nippel an meiner Brust bestaunen und natürlich mein *hust* Sixpack bewundern. Ich finde das schon recht gleichberechtigt. Wir sind halt alle Nutten :D
Ich sehe aber niemals muslimische Männer verschleiert rumlaufen, so wie es ihre Frauen tuen. Höchstens mal ein paar Kamelreiter, die sich mit ihren weißen Gewändern vor der Wüstensonne schützen, aber generell kleiden sich männliche Moslems doch wie sie wollen. Das finde ich schon eher männerdominant :)

130

Mittwoch, 9. Juli 2014, 17:19

Komm aber nicht wieder mit Gesichtsverhüllung, um die gehts nicht, denn die war garnicht Gegenstand des 'Pinguin'-Vergleichs:

Doch tu ich aber.
Das ist nämlich der Punkt. Das Ausgangsthema Burka ist ja genau das. Eine Unkenntlichkeitmachung eines Menschen. Diese Pinguingeschichte ist nebensächlich.
Natürlich werden auch Nonnen schon mal so genannt. Dder Vergleich drängt sich nun mal auf.

131

Mittwoch, 9. Juli 2014, 17:23

Aber ne Burka hat auch einen Vorteil:

Crossdresser fallen nicht sonderlich auf.


132

Montag, 30. November 2015, 11:33

Ilse Aigner, bayerische Wirtschaftsministerin, setzt sich weiter für ein
Burka-Verbot ein. Sie fordert in einem Interview den Bundestag auf, ein
entsprechendes Gesetz zu verabschieden.

Ich wusste bisher nicht, dass man den Bundestag erfolgreich per Interview auffordern kann, Gesetze zu verabschieden.

Dass man, wenn die Lösungen schwierig sind, Nebenschauplätze bedient, ist mir bekannt ...
:(

OK, die Aigner macht ihr eigenes Ding ....



133

Freitag, 19. August 2016, 13:43

Lange hat das Thema "geruht", dank AfD ist es wieder da. Es lebe der Wahlkampf!


Andererseits: die meisten Terroranschläge wurden mit Burka verübt, auch Autounfälle sind meist auf das Tragen einer Burka zurückzuführen. Ämter und Schulen wurden mit Burka überfallen.
Vor Gericht gilt das Verschleierungsverbot jetzt schon, ein neues Gesetz ist reiner Aktionismus.


Der Doppelpass stört auch die innere Sicherheit. Niemand ohne deutschen Pass wird einen Terroranschlag verüben.


Mannomann, ich glaub's nicht :thumbdown:

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 003

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

134

Montag, 22. August 2016, 11:08

Als Kölner bin ich natürlich gegen ein Verschleierungsverbot. Aber ein Burkaverbot, außerhalb Karnevals, zumindest für öffentliche Gebäude, würde ich schon begrüßen. Die Burka sendet nunmal ein starkes, kulturelles Signal aus, welches sich mit unseren kulturellen Werten beisst. Es präsentiert Unterdrückung, Rückwärtsgewandheit und religiöse Gewalt. Wenn man SS-Uniformen verbietet kann man das auch mit Burkas machen.

135

Montag, 22. August 2016, 13:51

Die Burka sendet nunmal ein starkes, kulturelles Signal aus, welches sich mit unseren kulturellen Werten beisst. Es präsentiert Unterdrückung, Rückwärtsgewandheit und religiöse Gewalt. Wenn man SS-Uniformen verbietet kann man das auch mit Burkas machen.
So pauschal kann man es sehen, muss man aber nicht!

Ich wiederhole mich ungern, in diesem Thread ist alles mehrfach gesagt: Die Burka ist uns fremd und sie irritiert -mich auch, aber sie ist für mich grundsätzlich durchaus vergleichbar mit dem Nonnengewand. Die Nonnen tragen es freiwillig? Für die Mehrheit hoffe ich das zumindest.
Sie setzen ein Signal, klar doch. Statt rückwärtsgewandt würden sie wohl von Tradition sprechen.

Gewalttätig sind weder Nonnen noch Burkaträgerinnen.



Es gibt ca 6000 Burkaträgerinnen in Deutschland. Für die brauchen wir ein eigenes Gesetz? Nö!


In Frankreich gibt es schon länger ein Burkaverbot. Die Folge: Einige bleiben der Straße fern, andere tragen es jetzt erst recht. Die Zahl der Burkas hat sich nicht verringert.

immewigger

ÜberundüberParteiisch

  • »immewigger« ist männlich

Beiträge: 661

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

136

Dienstag, 23. August 2016, 08:38

Es gibt ca 6000 Burkaträgerinnen in Deutschland. Für die brauchen wir ein eigenes Gesetz? Nö!

Ich befürchte schon.
Das ich mich nicht mit Helm oder Skimaske einer Bankfiliale,Tankstelle, Flughafen, Zollkontrolle, Polizeistation, usw.
nähern kann bzw. darf ohne als Potentielle bedrohung war genommen zu werden ist verständlich und wird akzeptiert.
Hab jedenfalls noch von keinem Fall gehört, das da aufgrund von entsprechenden hiweisen (aufkleber) geklagt wurde
wegen diskriminierung ect.. Was jedoch passieren würde wenn entsprechende Piktogramme Nonnen und
Burkaträger(-innen??) zeigen würde liegt auf der Hand. Klagewelle begleitet von noch mehr Talkshows ect..-booaaa.
Dazu ein Heer von Richtern die verschiedene entscheidungen treffen die in ihren begründungen noch mehr
diskusion auslösen.
Noch mehr Disco brauchen wir aber nicht.Ich denke ein Gesetzt welches im Kern vom sicherheitsaspekt getragen wird
und entsprechend formuliert wird ist Grundgesetzt mäßig O.K. und läst die 6000 Knalltüten nicht wie verlierer aussehen. :D
.
.
.
Verrückte ?? Verrückte explodieren nicht wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal wie verrückt sie sind. :pinch:

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 003

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 23. August 2016, 15:48

Es gibt ca 6000 Burkaträgerinnen in Deutschland. Für die brauchen wir ein eigenes Gesetz? Nö!

Es gibt viel weniger SS-Uniformträger und für die haben wir auch ein eigenes Gesetz :)

Man sollte nicht nur Gesetze gegen Burkaträger machen, sondern auch gegen Salafisten, Milliardäre und Bayernkunden.

Counter:

Hits heute: 673 | Hits gestern: 761 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 5 979 876 | Klicks pro Tag: 8 449,12 | ScounterStart
Liveticker
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.