Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 6. Januar 2016, 12:59

Armes Weib

In Köln -und anderen Städten- wurden gezielt Frauen angegriffen, sexuell misshandelt und ausgeraubt ... und Kölns Oberbürgermeisterin Reker fällt nur ein, Verhaltensregeln für Frauen auszugeben, hallo!

Das ist zynisch.

Die Männer haben sich sich falsch verhalten, respektlos und kriminell.



Jetzt müssen nur noch alle Banken aufgefordert werden, sich eine Armeslänge von Bankräubern entfernt zu halten.

3

Mittwoch, 6. Januar 2016, 20:00

Frau Reker ist mittlerweile mit einer Unzahl von Spott- und Empörungskommentaren konfrontiert, sodass sie sich zu einer Erklärung veranlasst sah:
Sie habe auf die konkrete Frage einer Journalistin geantwortet und im Zusammenhang von 'Vorbeugung' verschiedene Präventionsmöglichkeiten erläutern wollen. Das mag man ihr abnehmen, sie verwies
auch darauf, Frauen sollten in Gruppen zusammenbleiben und sich nicht voneinander trennen lassen.

Nichtsdestotrotz bleibt der eigentliche Skandal bestehen:
Die Verantwortung für die Entwicklung einer brenzligen Situation wird -zum wievielten Mal eigentlich?- Frauen zugeschrieben.
Nicht das aggressive Begrabschen, Antatschen, Pöbeln wird in den Mittelpunkt der Debatte gestellt, sondern die Reaktion, bzw. die 'mangelnde Prävention' seitens der Opfer.

Wenn der sexualisierte Angriff durch Männer überhaupt ernsthaft(!) thematisiert wird, erfolgt dies in der Regel in Zusammenhang mit Fremden, Migranten, Asylsuchenden - sucht's euch aus.
Als sei Frau im rein bio-deutschen und vertrauten Umfeld vor solcherlei Übergriffigkeit sicher.
Nicht nur alltägliche Erfahrungen, z.B. am Arbeitsplatz, auch kriminalstatistische Zahlen über Misshandlungen von Frauen, Vergewaltigung im familiären Umfeld und Missbrauch bis hinauf in höchste Gesellschaftskreise sprechen eine deutlich andere -deutsche- Sprache.

Hört also auf, liebe Politiker, vor Mikrofonen zu posieren und Selbstverständliches herzubeten, wie "schonungslose ...", wahlweise "umfassende Aufklärung" ... "harte Bestrafung" ... "mit der ganzen Härte des Rechtsstaats" ... und was der abgenudelten Mantren und Worthülsen mehr sind.
Besinnt euch lieber auf eure Aufgabe, für Sicherheit und sozialen Frieden im Land zu sorgen - und tut es!
Personalabbau -in nahezu allen entscheidenden Bereichen- scheint mir dabei ein schlechter Weg. :thumbdown:


bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Januar 2016, 10:16

Personalabbau -in nahezu allen entscheidenden Bereichen- scheint mir dabei ein schlechter Weg

.
Soisses.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Januar 2016, 14:22

Hab da was gefunden
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

6

Donnerstag, 7. Januar 2016, 18:51

Wen wundert's, dass die sexualisierten Angriffe auf Frauen in der Silvesternacht instrumentalisiert werden, um der "Ausländer raus!"-Fraktion Gewicht zu geben.
Es soll keineswegs übersehen werden, dass die der Frauenhatz und sexuellen Gewalt Beschuldigten vermutlich aus dem nordafrikanischen bzw. arabischen Raum stammen. Entsprechende Zeugenaussagen helfen hoffentlich, die Täter zu identifizieren und zur Rechenschaft zu ziehen.

Jedoch einen Generalverdacht gegen DIE Nordafrikaner/Araber zu konstruieren, oder gar das Grundrecht auf Asyl infrage zu stellen, beweist aus meiner Sicht nicht etwa Besorgnis, schon gar nicht Frauen gegenüber, sondern schlicht populistische Demagogie.

Vielmehr gilt es, Geschlechter-Stereotypen genauer nachzuspüren und vermeintlich 'männliches' Verhalten dort konsequent zu stoppen, wo es in Wahrheit nichts anderes ist, als Dominanzverhalten und ausgelebte Aggression. Und die ist keineswegs auf "fremdländisch" aussehende oder aus Afrika/Arabien stammende Männer beschränkt.

Hierzu fiel mir dieses Interview auf:


Zitat

„Sexismus durchzieht unsere Gesellschaft“

Die Feministin Anne Wizorek wurde durch die Sexismus-Debatte um Rainer Brüderle bekannt. Im Interview spricht sie über die Instrumentalisierung der Ereignisse in Köln und den täglichen Sexismus.
[.....]
Noch ist nur teilweise klar, wer in Köln was genau getan hat und warum. Wie bewerten Sie denn das, was wir bisher wissen?

Dass Frauen im öffentlichen Raum sexuell belästigt werden, ist nicht neu. Aber die Massivität, in der das offenbar in Köln geschehen ist, die ist neu.
Andererseits meldet das Oktoberfest pro Jahr im Schnitt zehn Vergewaltigungen; die Dunkelziffer wird auf 200 geschätzt. Im Karneval werden Frauen K.O.-Tropfen verabreicht. Darüber finden keine Debatten statt. Dabei zeichnet sich sexualisierte Gewalt dadurch aus, dass sie überall und von allen Schichten verübt wird, von Migranten ebenso wie von Nicht-Migranten.


Es macht aus Ihrer Sicht also keinen Unterschied, dass die Täter offenbar einen Migrationshintergrund hatten?

Nein. Warum sollte es das? Alle Menschen, die das tun, müssen bestraft werden. Der Unterschied besteht darin, dass die Vorfälle nun instrumentalisiert werden – gerade auch von Leuten, die solche Vorfälle während der Aufschrei-Debatte noch verharmlosten. Rechtskonservative, und leider auch einige Feministinnen, nutzen die Geschehnisse in Köln nun für rassistische Hetze.

Ist es nicht so, dass Männer aus der islamischen Welt mit einem anderen Frauenbild aufwachsen und deshalb eher zu sexueller Gewalt neigen?

Sexismus beschränkt sich nicht auf diese Menschengruppe. Er durchzieht unsere gesamte Gesellschaft – und das ist das Problem, über das wir reden müssen. Wir dürfen das Thema nicht nur dann entdecken, wenn es um Täter mit Migrationshintergrund geht. Die Leute, die die Vorfälle von Köln kritisieren, sind gleichzeitig oft jene, die sexualisierte Gewalt von Deutschen verharmlosen und betroffenen Frauen die Schuld daran geben.

Trotzdem: Potenzieren viele junge Männer aus muslimischen Ländern womöglich das Dilemma? Ein knappes Drittel der verdächtigen Sexualstraftäter sind Ausländer.

Die Probleme Sexismus und sexualisierte Gewalt sind wie gesagt schon längst da. Warum wir sie immer erst in den Fokus nehmen, wenn sie von muslimischen Männern ausgehen, verstehe ich allerdings nicht.
Auch ein Rainer Brüderle war zum Beispiel unter Hauptstadt-Journalistinnen als notorischer Belästiger bekannt, aber mir ist nicht bekannt, dass er dem Islam angehört. Die deutschen muslimischen Männer, die sich für eine gleichberechtigte Gesellschaft stark machen, kommen wiederum in der Debatte gar nicht erst vor.


Sie sehen im Lichte der Flüchtlingswelle kein zusätzliches Problem?

Geflüchtete pauschal anders zu bewerten, finde ich erstmal problematisch. Man muss sexualisierte Gewalt ansprechen und kritisieren – aber nicht nur in Bezug auf eine Menschengruppe, sondern als gesamtgesellschaftliches Problem.

Die Polizei hat in Köln kaum oder gar nicht eingegriffen. Wie finden Sie das?

Die Polizei hat bereits eingeräumt, dass sie Fehler begangen hat. Am Ende war es anscheinend eine Folge von Personalmangel. Die Polizei hat erst gemerkt, was passiert war, als die Anzeigen eingetroffen sind. Silvester in einer Großstadt ist oft eine Ausnahmesituation. Das rechtfertigt aber nicht, dass die Polizei ihren Job nicht richtig macht.

Alice Schwarzer hat von Anfängen eines Krieges gesprochen.

Sie heizt genauso unnötig die rassistische Grundstimmung weiter an wie andere auch. Das ist bei Alice Schwarzer nichts Neues.
Ich als Feministin finde es jedoch wichtig, zu zeigen, dass das nicht die einzige feministische Position ist. Mich stört außerdem, dass es in der Debatte nicht um bessere Hilfe für Betroffene geht. Sondern es geht vielen Leuten darum, zu demonstrieren, dass diese Gruppe von Männern für das angebliche Verhalten von allen Männern mit Migrationshintergrund steht.


Woher kommt es denn, dass vier Tage vergingen, bis die Vorfälle ruchbar wurden? Im Twitter-Zeitalter geht so etwas normalerweise schneller.

Nach Neujahr haben die meisten erstmal nicht das Bedürfnis, sich in sozialen Netzwerken zu tummeln. Außerdem wurden die Vorfälle in Köln nur mit Verzögerung überregional bekannt. Warum einige Medien erst mit Verzögerung reagiert haben, das kann nicht beurteilen. Aber manche haben ja auch schon Selbstkritik geübt.

Welche Schlüsse ziehen Sie aus den Ereignissen?

In erster Linie hoffe ich, dass die Betroffenen gute Hilfe bekommen und das Trauma bewältigen können. Ansonsten zeigen die Vorfälle, dass der Stand der Debatte äußert unbefriedigend ist, weil rassistische Standpunkte derzeit überwiegen. Wichtig ist, zu verstehen: Sexualisierte Übergriffe geschehen jeden Tag und nicht nur an Silvester in Köln. Zahlen des Bundesfamilienministeriums zeigen: Knapp 60 Prozent aller Frauen in Deutschland wurden bereits sexuell belästigt, jede siebte hat strafrechtlich relevante Formen sexueller Gewalt erfahren. Diese Zahlen sind schon lange bekannt, finden aber in der Debatte kaum statt.

Hilft der Tipp der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Frauen sollten stets eine Armlänge Abstand halten?

Man muss Frau Reker zugutehalten, dass ihre Tipps aus der Gewaltprävention kommen. Die Frage ist allerdings: Wie realistisch sind sie, gerade wenn wir von Taten in großen Menschenmassen sprechen?
Außerdem ist es nicht in Ordnung, zu sagen, Mädchen und Frauen müssten ihr Verhalten ändern. Sondern die Männer sind es, die ihr Verhalten ändern müssen. Wir müssen über Geschlechterstereotype reden und wie sie sexuelle Gewalt begünstigen.
(KStA)
Hervorhebungen durch agrippinensis

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Januar 2016, 11:21

Die Verantwortung für die Entwicklung einer brenzligen Situation wird -zum wievielten Mal eigentlich?- Frauen zugeschrieben.

Ist doch in diesem Fall gerechtfertigt. Oder ist Mutti keine Frau? Zugegeben, kontrovers ist es schon :)

Wen wundert's, dass die sexualisierten Angriffe auf Frauen in der Silvesternacht instrumentalisiert werden, um der "Ausländer raus!"-Fraktion Gewicht zu geben.

Das verzehrt allerdings ziemlich die Debatte, die momentan zu dem Vorfall geführt wird. "Ausländer raus" schreien auch nur die Rechtsextremisten. Den meisten Netzbürgern entnehme ich hauptsächlich den Wunsch, daß unsere Grenzen wieder kontrolliert werden, daß jeder einkehrende Flüchtling bei Grenzübertritt auch wieder einen Ausweis bekommt.

Es ist lange genug vor den Folgen von Merkels Flüchtlingskuschelpolitik der abgeschafften Grenzen gewarnt worden. Das was Sylvester am HBF passiert ist, ist lange genug vorher angekündigt worden. Wollten die Gutmenschen nicht wahrhaben.
Jetzt ist das passiert, was nach deren Vorstellung nicht hätte wahr werden dürfen.

Die allgemeinen Forderungen nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen und gesetzlich vorgeschriebenen Asylverfahren sind weit entfernt von "Ausländer raus"-Parolen. Menschen die vor Tod und schlimmsten Elend fliehen soll geholfen werden, aber deswegen müssen wir nicht jedem Arsch Einlass gewähren.

Aber wie reagiert Mutti darauf? Kehrt sie zurück zu geordneten Asylverfahren? Nö! Stattdessen sollen die deutschen Bürger mit noch mehr Überwachung belästigt werden. Ist das wirklich was aus unserem Land werden soll? Wir lassen unter dem Vorwand von Humanität haufenweise Verbrecher, Terroristen etc. hier rein und kompensieren dies einfach nur durch den Ausbau eines Polizeistaates?

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 196 | Hits gestern: 531 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 7 077 203 | Klicks pro Tag: 8 300,69 | ScounterStart
Liveticker
8. Dezember 2018, 12:35:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:26:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Dezember 2018, 18:23:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juli 2018, 20:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
27. Juni 2018, 18:41:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.