Sie sind nicht angemeldet.

61

Sonntag, 9. Dezember 2012, 23:21

Auch meine Empfehlung: Das neu gestaltete Residenz in Köln Nähe Christophstraße am Ring. Kein Popcorn, keine Cola. Dafür bequeme Sessel mit Fußhockern, Liegefunktion, Bedienung am Platz, (lecker Rotweinchen, appetitliche Snacks) Aperitif zur Begrüßung und und und...

Alles zum fairen Preis. Meine bislang teuerste Vorstellung hat dort an einem WE 14 Euro (*) gekostet. Sehr schön der Club-Saal mit etwa 30 Sitzplätzen. An den Wänden Bücherregale. Beste Ton- und Lichttechnik. Wenn Kino in Köln, dann Residenz.

(*) Preis OHNE Getränke
Man kann nicht alles haben. Wo sollte man es auch hintun?

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

62

Montag, 10. Dezember 2012, 12:02

Gehe zurück zur Badstraße, aber nicht über Los.


Das verstehe ich nicht. Hast du das Ironie-Schild vergessen? Oder wie soll ich diese Bemerkung verstehen?
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

63

Montag, 10. Dezember 2012, 12:24

Bernd, in seinem Alter vergisst man so einiges. :(

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

64

Montag, 10. Dezember 2012, 15:22

Im Cinedom kostet der Eintritt an Kinotagen (Mo, Di, Mi) nur 6 €, wenn der Film keine Überlänge hat und nicht in 3D ist. Für mehr Geld ins Kino zu gehen lohnt sich auch fast garnicht. Ein paar Monate später kommt der Film auf Bluray, kostet dann zwar noch ca. doppelt soviel wie eine Eintrittskarte, aber man kann ihn so oft sehen wie man will. Dank Heimkinosystemen hat man mittlerweile fast dieselbe Abspielqualität wie im Kino, ohne die ganzen Unannehmlichkeiten, die erwähnt wurden. Alternativ gibt es dann auch noch HD-Streamingangebote für zuhause wie Maxdome, wo man mit einmaliger Betrachtung eines Films sogar noch günstiger wegkommt als mit einem simplen Kinogang. Teures Kino lohnt da einfach nicht mehr.

Ich kann das Bild auch jederzeit gegen einen meiner Chars aus Dragon Age austauschen.
Bitte nicht. An diesen HdR-Klon habe ich mehr schlechte als gute Erinnerungen. ^^

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

65

Montag, 10. Dezember 2012, 15:49

Für mehr Geld ins Kino zu gehen lohnt sich auch fast garnicht.


Ob sich etwas lohnt, ist eine höchstpersönliche Einschätzung. Deshalb müsste es heißen: .......lohnt sich für mich auch fast garnicht (Schreibfehler übernommen 8) *wegduck*)
Vielleicht möchte ich einen Film sehen, bevor er als Scheibe verfügbar ist? Für mich ist das "Erlebnis Kino" oft mehr wert.
Beispiel: Damals, vor vielen Jahren, kam der Film "Erdbeben" in die Kinos. Ganz neu waren die Effekte mit den gewaltigen Vibrationsmaschinen, die dem Zuschauer einen echten Eindruck eines Erdbebens ermöglichten. Ich habe diesen Film 1974 in Stuttgart gesehen. Es gab ein einziges Kino, welches diesen Film mit den Vibrationen zeigen durfte / konnte. Undenkbar, so einen Film auf CD zu schauen. Es ist nicht dasselbe.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

66

Montag, 10. Dezember 2012, 17:39

Gut mit den THX- und DTS-Soundsystemen hat man heutzutage ja auch einen gewissen Erdbebensimulator. Allerdings gibt es so etwas mittlerweile auch für zuhause. Im Kino ist das zwar noch mal eine ganz andere Größenordnung, der Unterschied wird aber immer geringer und dafür die Kinopreise trotzdem immer höher.

bh_roth

Profi

  • »bh_roth« ist männlich

Beiträge: 873

Wohnort: Europa

Beruf: vom Arbeitsleben zurückgezogen

  • Nachricht senden

67

Montag, 10. Dezember 2012, 18:41

Gut mit den THX- und DTS-Soundsystemen hat man heutzutage ja auch einen gewissen Erdbebensimulator. Allerdings gibt es so etwas mittlerweile auch für zuhause. Im Kino ist das zwar noch mal eine ganz andere Größenordnung, der Unterschied wird aber immer geringer und dafür die Kinopreise trotzdem immer höher.


Ich will ja auch nur für mich sprechen, und da gilt, was man hat. Hast du so ein Soundsystem? Ich nicht. Ich habe einen Beamer mit 5.1 Soundsystem, aber trotzdem möchte ich manches auf den großen Leinwänden der Kinos sehen. Schon allein das Seh-Erlebnis ist ein anderes. Man muss dies ja nicht 3 mal die Woche machen.
Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

Data Dragon

Schüler

  • »Data Dragon« ist weiblich
  • »Data Dragon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Schäbbisch Gläbbisch

Beruf: Ich mach in Computer

  • Nachricht senden

68

Montag, 10. Dezember 2012, 19:57

Bitte nicht. An diesen HdR-Klon habe ich mehr schlechte als gute Erinnerungen.

Ähm, ich glaube nicht, dass wir da von dem gleichen Spiel sprechen. Dragon Age hat nu gar nichts mit Herr der Ringe zu tun. Ist eher ein würdiger Nachfolger von Baldurs Gate oder Neverwinter Nights.

Das Drachi
Hinterher schlauer sein ist eine exakte Wissenschaft

69

Dienstag, 11. Dezember 2012, 11:06

aber trotzdem möchte ich manches auf den großen Leinwänden der Kinos sehen. Schon allein das Seh-Erlebnis ist ein anderes
Das sehe ich auch so.

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 11. Dezember 2012, 17:12

Gut mit den THX- und DTS-Soundsystemen hat man heutzutage ja auch einen gewissen Erdbebensimulator. Allerdings gibt es so etwas mittlerweile auch für zuhause. Im Kino ist das zwar noch mal eine ganz andere Größenordnung, der Unterschied wird aber immer geringer und dafür die Kinopreise trotzdem immer höher.


Ich will ja auch nur für mich sprechen, und da gilt, was man hat. Hast du so ein Soundsystem? Ich nicht. Ich habe einen Beamer mit 5.1 Soundsystem, aber trotzdem möchte ich manches auf den großen Leinwänden der Kinos sehen. Schon allein das Seh-Erlebnis ist ein anderes. Man muss dies ja nicht 3 mal die Woche machen.
Du hast recht. Ich hätte es nicht so verallgemeinern sollen. Ich geh natürlich auch noch ins Kino, aber eben nur an den günstigen Kinotagen. Ansonsten kriege ich halt zuhause ein vergleichbares Erlebnis geboten. Das ist für viele heute erschwinglicher. Früher konnten sich nur die Reichen Heimkinoanlagen leisten. Heute reicht ein Fernseher und ein paar Boxen. Das sollte so der Kern meiner Aussage sein.
Ähm, ich glaube nicht, dass wir da von dem gleichen Spiel sprechen. Dragon Age hat nu gar nichts mit Herr der Ringe zu tun. Ist eher ein würdiger Nachfolger von Baldurs Gate oder Neverwinter Nights.
*hust**hust* Willst du das ich ersticke? ^^

Also ein Mittelalter Setting, wo eine dunkle Bedrohung orkähnlicher Horden eine zivilisierte Welt mit Menschen, Elfen und Zwergen überfällt, wo man als HAUPT-Quest eine Allianz aus den besten Menschen-, Elfen- und Zwergenkriegern schmieden muss um das Böse aufzuhalten hat nichts mit Herr der Ringe zu tuen? Über die Hälfte der Storyelemente war gnadenlos aus den Filmen geklaut. Alles eigenständige an der Geschichte wie das Magiesystem, der Götterkult oder das Nichts waren zwar hochinteressant, sind aber im Sequel fast völlig unter den Teppich gekehrt worden. Also nach dem derzeitigen Stand war das alles ein wenig belanglos. Vielleicht wird es ja im 3. Teil besser? Bislang ist Dragon Age aber trotzdem noch meilenweit von den aD&D Klassikern wie Baldurs Gate oder Neverwinter Nights entfernt, was Faszination, Komplexität und Fantasiereichtum betrifft.

Um überhaupt ein würdiger Nachfolger hätte werden zu können, hätte man bei Dragon Age noch auf ein paar mehr Dinge achten müssen:
- Durchweg interessante Charaktere
- Tiefgründigere Charakterinteraktion mit weitaus mehr Konsequenzen, vor allem für die Hauptgeschichte
- Eine glaubwürdigere und authentischere Spielwelt
- Ein Gegnerdesign, das nicht nur darauf aufbaut, daß die Gegner in den späteren Leveln mehr HP haben, sondern durch unterschiedliche Fähigkeiten und taktische Manöver neue Herausforderungen bieten
- Balancing!
- End Game Inhalte. Ein gutes RPG bietet grundsätzlich noch weitaus stärkere Herausforderungen in bestimmten Nebenquests als in der Hauptquest, damit man auch nach dem Abschluss der Story noch was zu spielen hat. Daran spart Bioware aber schon seit Kotor.

Unterm Strich hat das Spiel viel zu viele Mängel gegenüber BG oder NWN um nach meiner Ansicht als würdiger Nachfolger verstanden zu werden. Zumindest das erste Dragon Age ist noch ein gutes Spiel gewesen, aber der 2. Teil war größtenteils schon eine Unverschämtheit in vielerlei Hinsicht.

Das einzige westliche Spiel, was für mich die Würde dieser Klassiker erhalten hat ist The Witcher 1&2 zumindest was Charaktere, Figuren und Spielwelt angeht. Das ist zwar nicht von Bioware, sondern von den polnischen Entwicklern CD-Project, allerdings zeigen die, daß man Highfantasy auch ohne ausgelutschte Klischees in einem Videospiel erzählen kann.

Data Dragon

Schüler

  • »Data Dragon« ist weiblich
  • »Data Dragon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Schäbbisch Gläbbisch

Beruf: Ich mach in Computer

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 11. Dezember 2012, 22:09

Wow, dass nenn ich mal Niedermachen par excellence. *ggg
Deine Meinung in Ehren... aber mir hat es gefallen.
Das Spielen hat mir Spaß gemacht und macht es immer noch...
Was auch daran liegt, das man das Spiel auf PC modden kann. (für Nicht-Gamer.. Mods ist die Bezeichnung für Modifikationen, die das Originalspiel verändern. Zb. Aussehen des Chars, zusätzliche Aufgaben, bessere Waffen und Rüstungen usw.)

Dragon Age Origins und Dragon Age 2 sollte man als getrennte Spiele sehen, dann machen beide Teile Spaß.

Wie gesagt, es ist meine Meinung und auch deine Kritik bringt mich nicht davon ab.

Einen Vorteil hat da Spiel definitiv... keine heuldenden Hobbits.

Liebe Grüße
Das Drachi
Hinterher schlauer sein ist eine exakte Wissenschaft

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 15:50

Was heisst Niedermachen? Ich habe mich bemüht meine Meinung zu begründen. Ich hätte mich vielleicht freundlicher ausdrücken können, das ändert aber doch nichts an der von mir dargestellten Sachlage.

Ich bin auch der Ansicht, daß DAO trotz allem ein gutes Spiel war und auch mir Spaß gemacht hat. Nur war es eben nicht so gut wie BG und NWN.

Wieso du aber Dragon Age 2 dennoch spaßig fandest darfst du mir gerne mal erklären. Bis auf das Bossdesign und einige gute Bosskämpfe gab es in dem Spiel doch nur Rückschritte. Mich hat schon gestört, daß man nicht mehr komplett in die Top/Down-Perspektive wechseln konnte um sich einen besseren taktischen Überblick zu verschaffen. Im Grunde hat man dann sowieso nur seine Hauptfigur gesteuert und die KI den Rest der Party übernommen. Bis auf die Bosse war das sowieso eher ein HacknSlay als ein Party-RPG, weil man sich mit ein paar Klicks durch jede Gegnerhorde effektvoll durchgemetzelt hat. Button -> Awesome:

Gamedesign für Call of Duty Fans :(

Ich könnte mich noch über viele Dinge an DA2 aufregen, aber ich belasse es mal bei zweiteren Aspekten, die mich ganz besonders gestört haben.
Da wäre zum einen die neue Spielwelt. Statt einem Land kann man in DA2 nur noch eine langweilige Stadt mit ihren Außenbezirken bereisen. Sämtliche Dungeons, die dort auftauchen bieten eine handvoll Sets, wiederholen sich dann aber immer wieder. Je nachdem wieviele Nebenquests man macht kann es passieren, daß man im Laufe des Spiels 4-5 im selben Dungeon landet, selbst wenn der Eingang an einem ganz anderen Ort war. Das ist eigentlich unfassbar für ein Spiel mit so einer bescheidenen Qualität. Aber EA hat Bioware auch gerade mal 1 Jahr Entwicklungszeit für das Spiel eingeräumt. Da kommt eben so eine Frechheit bei rum. Das Marketingbudget war dafür mehr als 5 mal so hoch wie die Entwicklungskosten. Großartig :/

Die andere Sache, die mich schon seit einiger Zeit an Bioware-RPGs stört und immer schlimmer wird sind die Dialoge. Schon bei DAO war das vereinfachte Dialogsystem zu erkennen. Man hatte in fast allen Dialogen immer nur die Wahl zwischen 3 Optionen gehabt, die man ungefähr so kategorisieren kann, schön geordnet von oben nach unten: gute Antwort, neutrale Antwort, böse Antwort. Sehr einfallsreich. In DA2 ist das ganze sogar noch weiter vereinfacht und offensichtlicher gemacht worden. Dort waren diese 3 Kategorien sogar auch noch grafisch gekennzeichnet, damit auch jeder Vollidiot die Funktionsweise kapiert. Wo bleibt da noch die Immersion, wenn man sämtliche Dialoge nur nach solchen Prinzipien führen kann? Man stelle sich nur einmal vor in der Realität würden wir so miteinander reden.
Hiermal ein Bild, daß dieses Dilemma ein wenig veranschaulicht:

Ich meine das linke Bild sei aus Planescape Torment. 18 Antwortmöglichkeiten waren sicher kein Standard, aber es veranschaulicht wieviele Gesprächsoptionen man früher hatte und was bei DA2 davon übrig geblieben ist. Hier übrigens auch nochmal der Verweis auf The Witcher, wo das auch in einem modernen Spiel deutlich besser funktioniert, wo eine Dialogoption über den gesamten Verlauf des Spiels entscheiden kann, ja man sogar den Endgegner mit Worten besiegt, wenn man geschickt genug redet.

Für Modding finde ich Dragon Age und Biowarespiele allgemein nicht gerade gelungene Beispiele. Es gibt wenn überhaupt nur sehr schwache Modtools. Ich meine bei DAO gab es einen Questeditor? Das wars dann aber auch schon. Bei solch limitierten Engines hat man sowieso kaum Möglichkeiten großartig dran rumzubasteln. Für RPGs gibt es in dieser Hinsicht sowieso nichts Besseres als die Elder Scrolls Serie, zB der jüngste Ableger Skyrim. Als Spiel auch nicht überragend, aber allein weil es eine Sandbox-Engine hat und dazu noch ein Mod-SDK inkl. Grafikeditor ist dort einiges möglich.
Welche Auswüchse das haben kann zeigt zB ein Total Conversion Mod für den Vorgänger Oblivion, der da Nehrim heisst, eine Produktion von deutschen Hobbyprogrammierern. Es bietet eine komplett neue und fantasiereiche Spielwelt, eine eigenständige und voll inszenierte Story, über 60 Stunden Spielzeit und dazu eine komplette Dialogvertonung von professionellen deutschen Synchronsprechern. Und das ganze ist auch noch kostenlos. Also ich fand das war sogar eins der besten RPGs die ich in den letzten Jahren gespielt habe.

Aber ich habe genug geschwafelt. Du sollst ja auch noch zu Wort kommen. Vor allem will ich wissen warum dir DA2 trotzdem gefallen hat. Ich bin ja selbst halbtags Gamedesigner. Ich will sowas verstehen lernen :)

73

Samstag, 15. Dezember 2012, 07:04

Das ist mir alles egal, ich spiele nur Siedler III, mit der größten Randomfläche und geringen Vorräten zu Startbeginn. Wenn man da einige Tricks kennt (Pioniere, Anfangsnahrung Fische) gewinnt man immer. Wenn es langweilig wird, beginne ich ein neue Spiel.

74

Montag, 7. Juli 2014, 16:21

Fernseh-Tipp

Da ist "Ziemlich beste Freunde" aus meiner Sicht eine sehr gelungene Abwechslung. Ein langsamer Film, der fröhlich-unterhaltsam ... und doch tiefgründig ... das Leben eines Schwerstbehinderten und seiner Mitmenchen darstellt und nebenbei "Kulturkritik" bietet.

Ein Film, bei dem man lachen kann ... muss. Leider gilt das in Deutschland nicht als Qulitätsmerkmal. Die Angelsachsen sehen das anders.
Heute, 20.15 Uhr, ARD

Ziemlich beste Freunde .... unbedingt ansehen!

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

75

Montag, 7. Juli 2014, 17:36

Hab ich schon gesehen. Aber ja, ist ein empfehlenswerter Film :)

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 131 | Hits gestern: 5 295 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 6 807 199 | Klicks pro Tag: 8 421,58 | ScounterStart
Liveticker
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.