Sie sind nicht angemeldet.

141

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 02:18

ist dein "Behinderte können nie mein Vorbild sein", für mich nicht nachvollziehbar.


Was für dich nachvollziehbar ist, ist mir schnuppe.



Behinderung und Leistung sind untrennbar miteinander verbunden. Ohne die Behinderung hätte Helen Keller 2 Kinder gekriegt und gut Käsekuchen backen können. Fettig.



Selbst das Mutmachen, ist zweifelhaft. Was nützt es mir, dass mein Zimmernachbar rechts eine dicke Schraube als Unterschenkel hatte?
Ich habe in den letzten Jahren verdammt viel Elend gesehen. Eine junge (?) Frau, nach einem Unfall Elektro-Rollstuhl, Scheidung, sie machte in Marmagen schöne Ausflüge. Und wie kriegt sie das Ungetüm mit der riesigen Batterie die Treppen rauf und runter???

agrippi

unregistriert

142

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 10:08

*grins*
In Helen Kellers Fall hätte das mit dem Käsekuchen wohl die Köchin nebst Personal übernommen.

So ganz verstehe ich allerdings nicht, warum meine Wortwahl "Mutmacher und Vorbild" Widerspruch hervorgerufen hat.

Wen man selber als Vorbild ansehen mag ist in der Tat eine sehr persönliche Entscheidung und dem Einzelnen überlassen.
Aber warum soll es nicht möglich sein, den Energieeinsatz und das Überwinden vermeintlich unüberwindbarer Hindernisse wie im Fall Helen Keller nicht nur zu bestaunen, sondern daraus auch selbst Mut für das Angehen großer persönlicher Belastungen zu schöpfen?

Nicht nur können gerade solche Menschen viel bewegen - in Kellers Fall beispielsweise
Zulassung zum Universitätsstudium trotz Behinderung(en)
Weiterentwicklung der 'Handmorsezeichen', des Lautierens, der Blindenschrift u.a.m.

Durch ihre Bücher, Vorträge, Besuche in Schulen und bei ähnlich Behinderten wie sie selbst hat Keller dazu beigetragen, dass Behinderte wie sie nicht mehr als 'Idioten' schamvoll im Hinterzimmer versteckt wurden.
Man begriff statt dessen, durch entsprechende Förderung können sogar Menschen, die weder etwas sehen noch etwas hören können nicht nur zum gezielten Kontakt zu ihren Mitmenschen befähigt werden, sondern sind darüber hinaus ggf. zu herausragenden Leistungen fähig.

Ich denke schon, dass so etwas Ansporn sein und Mut machen kann.

Es gehört immer und für jeden von uns eine Menge dazu, sich nicht ins eigene 'Schicksal' zu fügen und es als unabänderlich hinzunehmen.
Helen Keller war eine, die es 'geschafft' hat.

Wen ich an dieser Stelle -ebenso bewundernd- hervorheben möchte ist ihre Lehrerin, die sogar gegen den zeitweiligen Widerstand der Familie Keller beharrlich bei ihrem Weg blieb und ihrer Schülerin Helen den Weg aus der lautlosen Dunkelheit und Isolation in ein soziales, lebendiges und selbstgestaltetes Leben ermöglicht hat.
Helen Keller hat ihr ein Buch gewidmet, ihre Autobiographie, und dankt darin Anne Sullivan,
:thumbup: the miracle worker.

143

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 10:55

Mutmacher (für Behinderte) lasse ich gelten. Aber für ein normales Kind?

Meine Behinderung ist das Alter. Und da helfen mir keine Helen und kein Optimismus, ich werde nicht jünger. In 20 Jahren bin ich - so Gott will - 98.



Ich habe noch nie ein Vorbild, ein Idol gehabt. Wem wollt ihr nacheifern?



Und 14/18? "Seht ihn an! Peter war der erste, der sich sich FREIWILLIG gemeldet hat." Wer will da zurückstehen? Wer fürchtet um sein Leben? Wo es doch um den Kaiser geht. Der Kaiser, dieser wundervolle Mensch. "

agrippi

unregistriert

144

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 11:29

Mutmacher (für Behinderte) lasse ich gelten. Aber für ein normales Kind?
Warum denn nicht?
Ich hab mir als Kind nach der Lektüre eines Buchs über Kellers Schicksal die Augen verbunden und die Ohren zugestopft, um auszuprobieren wie sich so etwas anfühlen mag, und, glaub mir, die Frau hatte schon meine Bewunderung, als ich noch ein Dotz war!

Wir werden alle nicht jünger -völlig neu,
8|ich weiß- und selten gesünder... Die Frage ist doch, wie gehe ich damit um, wenn mich mein Körper im Stich lässt?
Dein Kopp tut's noch prächtig und für 14/18 biste auch kein Experte, viel zu jung.
:P

Wem ich nacheifere? Ich hatte Glück und habe/hatte einige wirklich großartige und ungewöhnliche Menschen in meinem Leben, tun aber hier nix zur Sache, ein Kaiser ist nicht dabei. :D

145

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:37

Wer sich wen zum Vorbild nimmt, bleibt jedem selbst ueberlassen. Ein Gesunder wird sich kaum einen Behinderten zum Vorbild nehmen, das wurde schon geschrieben. Aber seine Energie und seinen Lebensmut kann er zumindest bestaunen und bewundern. Behinderte koennen durch solche Menschen wie Helen Keller befluegelt werden, sich nicht aufzugeben.

In 20 Jahren bin ich - so Gott will - 98.

Moege der Herr ein Einsehen haben und uns das nicht antun wollen !! ?( :P :thumbup:

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

146

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:44

Wie kann Helen Keller als Vorbild dienen? Sie hat auch nur aus einer Notwendigkeit heraus so mit ihrem Schicksal umgehen müssen. Die große Anerkennung gebührt eher ihrer Lehrerin. Wenn man das erreichen will, was Helen Keller erreicht hat, braucht man zum einen eine solch geduldige Bezugsperson und zum anderen reiche Eltern, die eine solche Bezugsperson unterhalten können. Alle anderen können demnach direkt die Flinte ins Korn werfen, oder suchen sich lieber andere Vorbilder, oder machen einfach ihr eigenes, selbstbestimmtes Ding. Wenn ich jetzt taubblind werden würde, würde mir Helen Keller jedenfalls keinen Mut machen. Das wäre naiv.
Ich betrachte da lieber wie es den meisten Menschen auf der Welt ergeht, die taubblind werden und die sind nunmal am Arsch. So sieht unsere Welt aus. Die Menschheit lebt nicht wie ihre Helden und Vorbilder. Sie träumt nur davon.

147

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 22:33

Moege der Herr ein Einsehen haben und uns das nicht antun wollen !!

Keine Sorge. Du erlebst es nicht mehr.

Realist

unregistriert

148

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 08:19

Die Menschheit lebt nicht wie ihre Helden und Vorbilder. Sie träumt nur davon.

Endlich mal die Realität! :thumbsup:

Hätten diese "Helden" eine heilende, anspornende Wirkung, wären Castinsendungen völlig überflüssig. Das gilt für mögliche Teilnehmer, wie Zuschauer dieses Elends. Die Träume der Menschen sollten dann doch edler sein, als irgendein Trashformat. Schaut euch mal um! Das Niveau moderner "Helden" wird immer unterirdischer. :thumbdown:

Realist

unregistriert

149

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 08:22

Wen man selber als Vorbild ansehen mag ist in der Tat eine sehr persönliche Entscheidung und dem Einzelnen überlassen.

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

Realist

unregistriert

150

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 08:29

Irgendwie glaube ich, dass ich noch zu analog bin! Was zum Geier sind pc Leute?

Entschuldige, ich dachte das sei hier geläufig. pc ist die Abkürzung für political correctness.


Du meinst wohl "pi news" und was ist das fatale daran?

An diese Anti-Gutmenschen Seite dachte ich nicht. Aber warum fiel sie dir dazu ein? 8|

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 15:43

Pi-News soll Anti-Gutmensch sein? Das behaupten die höchstens von sich selbst. Anti-Gutmensch sind die aber nur, wenn es um Moslems und Ausländer geht. In den meisten anderen Kontexten gehören die selbst zu den schlimmsten Gutmenschen.
Das Niveau moderner "Helden" wird immer unterirdischer.
Ich sehe das als gutes Zeichen. Unglücklich ist das Land, das Helden nötig hat. Hat Brecht glaub ich mal gesagt :)

Realist

unregistriert

152

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 19:20

Ich sehe das als gutes Zeichen. Unglücklich ist das Land, das Helden nötig hat. Hat Brecht glaub ich mal gesagt :)

Als gutes Zeichen? 8| Ja bist Du denn des Teufels? 8o :pinch: Was soll es erst über ein Land sagen, bei diesen merkwürdigen, modernen Helden? Das ist doch eher ein Grund für absoluten Hoffnungsverlust! :wacko:

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

153

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:28

Ein Grund für einen Hoffnungsverlust? Das setzt ja vorraus, daß es tatsächlich rationale Gründe für generelle Hoffnungen gibt. Dabei habe ich immer gedacht Hoffnung sei ein indoktrinierter Optimismus.
Unsere merkwürdigen Helden bezeugen auch nur, daß unsere Not garnicht so groß sein kann, als das wir große Helden bräuchten. Finde diesen Umstand ganz angenehm. Er bedeutet mir weniger Angst und weniger Abhängigkeit von Hoffnung haben zu müssen.

Du siehst, ich bin in der Tat es Teufels 8)

Realist

unregistriert

154

Freitag, 21. Dezember 2012, 18:37

Ein Grund für einen Hoffnungsverlust? Das setzt ja vorraus, daß es tatsächlich rationale Gründe für generelle Hoffnungen gibt.
Bist Du fies! Bald ist Weihnachten und Du schreibst sowas. :D

Unsere merkwürdigen Helden bezeugen auch nur, daß unsere Not garnicht so groß sein kann, als das wir große Helden bräuchten.
Irrtum. Die Leute sind einfach nur degeneriert. Das ist der Selbstreinigungsprozess der Überpopulation. Ob Du Grund zur Sorgenfreiheit hast, kann ich nicht wissen. Ich kenne dich nicht. :P

Finde diesen Umstand ganz angenehm.
Wie schon angedeutet, es wird sich rausstellen. 8)

Dabei habe ich immer gedacht Hoffnung sei ein indoktrinierter Optimismus.
Nach dieser Aussage sehe ich ehrlich gesagt eher schwarz für dich. :P

Heinz K

Dissident

Beiträge: 4 087

Wohnort: Kölle

Beruf: Multimilliardär, Philanthrop, UN-Botschafter, Menschenhändler

  • Nachricht senden

155

Samstag, 22. Dezember 2012, 16:17

Schwarz sehen? Wie darf ich das verstehen? :)
Irrtum. Die Leute sind einfach nur degeneriert. Das ist der Selbstreinigungsprozess der Überpopulation. Ob Du Grund zur Sorgenfreiheit hast, kann ich nicht wissen. Ich kenne dich nicht.
Warum sollte ich keinen Grund dazu haben? Ich lebe in Deutschland. Gibt nicht unbedingt viele andere Flecken auf diesem Planeten wo es sich sorgenfreier leben lässt.

Vom Selbstreinigungsprozess einer Überpopulation zu sprechen ist schon seit mindestens 2 Jahrhunderten nicht mehr zeitgemäß. Selbst die beiden Weltkriege konnten bei weitem nicht das kompensieren was die Geburtenraten verursachen. Es gibt weniger Kriege auf der Welt, immer mehr Menschen die in Wohlstand leben und über ein Dutzend mal soviele Menschen können auf diesem Planeten mittlerweile ernährt werden wie vor besagten 200 Jahren. Dieser Spezies geht es so gut wie nie zuvor. Das mag sich in Zukunft natürlich wieder ändern, aber momentan beschreibst du nicht den Status Quo.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 553 | Hits gestern: 1 113 | Hits Tagesrekord: 28 333 | Hits gesamt: 6 932 751 | Klicks pro Tag: 8 438,51 | ScounterStart
Liveticker
20. Juli 2018, 20:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
27. Juni 2018, 18:41:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
20. Juni 2017, 10:16:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. Juni 2017, 11:24:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
7. Juni 2017, 22:16:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Mai 2017, 11:15:
agrippinensis hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
12. Mai 2017, 16:23:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
19. April 2017, 22:31:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 22:22:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 14:00:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
19. April 2017, 11:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
17. April 2017, 23:58:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
12. März 2017, 10:32:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
10. März 2017, 22:32:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
6. März 2017, 10:08:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
4. März 2017, 17:34:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Februar 2017, 13:51:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
16. Februar 2017, 00:18:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 19:37:
Richmodis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
15. Februar 2017, 18:30:
Richmodis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
14. Februar 2017, 18:50:
agrippinensis hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
14. Februar 2017, 13:14:
escape hat ein Bild von Richmodis kommentiert.
29. Januar 2017, 19:01:
Compikoch hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
24. Januar 2017, 13:58:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
23. Januar 2017, 20:05:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
23. Januar 2017, 20:01:
heinz k 2 hat ein Bild von Compikoch kommentiert.
23. Januar 2017, 16:21:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
18. Oktober 2016, 13:32:
escape hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
17. Oktober 2016, 11:18:
agrippinensis hat ein Bild von heinz k 2 kommentiert.
16. Oktober 2016, 18:04:
heinz k 2 hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
13. Juni 2016, 14:43:
agrippinensis hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.
10. Juni 2016, 12:28:
agrippinensis hat den Blogeintag Kasse 3 für Sie von Marbez kommentiert.
6. Februar 2016, 21:40:
Mindfreak hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
5. Februar 2016, 12:42:
Compikoch hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
4. Februar 2016, 20:48:
Robbespierre13 hat den Blogeintag Arabische Intellektuelle sind selten von fruechtetee kommentiert.
6. Dezember 2015, 14:15:
agrippinensis hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
6. November 2015, 00:12:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
5. November 2015, 10:29:
Compikoch hat ein neues Bild in seine Galerie hochgeladen.
15. März 2015, 21:38:
Compikoch hat den Blogeintag Respekt Alte von immewigger kommentiert.